Outsourcing

( 2 )
Outsourcing

Kostenlos 3 Offerten für IT Outsourcing erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

IT Outsourcing Schweiz – Anbieter vergleichen

Gryps findet für Sie kostenlos und unverbindlich 3 passende IT Outsourcing Anbieter und greift dabei auf grosse Expertise und Erfahrung im Schweizer IT Markt zurück.
Es geht ganz einfach:

  • Checkliste rechts ausfüllen
  • Wir rufen Sie kurz zurück und finden dann auf Sie abgestimmte Outsourcing Anbieter
  • 3 passende Outsourcing Firmen kontaktieren Sie für die individuelle Offertenstellung
     

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Outsourcing - Auswahlhilfe

Als Motivation für das Outsourcing von IT Aufgaben oder Prozessen an externe IT Dienstleister werden folgende Gründe genannt:

  • Konzentration auf das Kerngeschäft, da IT-Routinetätigkeiten und Wartungsarbeiten wegfallen.
  • Verfügbarkeit von externem Spezialwissen, ohne intern Know-how aufbauen zu müssen.
  • Anschluss an IT Innovationen beibehalten.
  • Kostenersparnisse z.B. für Hardware und einen eigenen Serverraum etc. Vor allem für KMUs (ca. 20 - 200 IT Anwender) unterscheiden sich die Kosten pro Arbeitsplatz sehr stark.
     

Die IT Marktkompetenz von GRYPS

Trotz des vielfältigen Produktangebots von GRYPS zeichnet sich das Offertenportal durch eine besondere Affinität zur IT Branche und zu IT-bezogenen Offertenanfragen aus. Das Gründerteam von GRYPS kombiniert langjährige IT Erfahrung mit einer guten Kenntnis des Marktes. Mit einem bestens ausgebauten Partnernetz stellen sie sicher, dass auch für komplexe IT Outsourcing Projekte passende Anbieter gefunden werden.

IT Outsourcing Varianten

Es gibt eine grosse Auswahl an Outsourcing Unternehmen in der Schweiz. Die Palette reicht von mittleren und grossen nationalen Anbietern, bis hin zu internationalen Grosskonzernen wie IBM oder CSC. Die folgende Tabelle kann Ihnen dabei helfen einen besseren Überblick der verschiedenen Outsourcing Varianten zu erhalten. Viele Schweizer Outsourcing Anbieter haben sich auf einen oder mehrere dieser Varianten spezialisiert.

Art von Outsourcing Tätigkeitsbereich
Vollständiges Outsourcing Komplette Auslagerung von IT Hard- & Software Outsourcing inkl. IT Ressourcen
Managed Services: Server Hosting Bezug von Rechnerleistungen von externen Rechenzentrum. Dedizierte Server oder Rechenleistung aus der so genannten Public oder Private Cloud (Infrastructure-as-a-Service).
Server Housing Einstellen der eigenen Server in einem externen Rechenzentrum. Auch Colocation genannt.
Betrieb von Software Applikationen ASP-Application Service Provisioning: Software aus der Cloud z.B. Office 365 von Microsoft oder CRM Systeme wie salesforce.com
Backup-Services Auslagerung der Datensicherung auf einen vom Produktivsystem räumlich getrennten Standort, welcher von einem externen Backup-Anbieter betrieben wird.
Desktop Outsourcing

Auslagern der Desktop Applikationen: Anwender kann selber keine Software mehr installieren, es gibt kein Applikations Chaos mehr.
Eine geregelte Arbeitsfläche pro Mitarbeiter mit einfachen Support Strukturen. 

BPO - Outsourcing von Geschäftsprozessen Auslagerung einzelner Geschäftsprozesse (BPO) wie z.B. Personalwesen, Rechnungswesen oder Logistik. BPO betrifft sowohl die dafür notwendige HW & Software Infrastruktur, aber auch die personellen Ressourcen.

Beachten Sie auch unsere Marktübersicht zu Infrastructure as a Service (IaaS) in der Public Cloud aus dem Jahr 2013 sowie die aktuelle Marktübersicht zu IaaS aus dem Jahr 2016.

IT auslagern – Outsourcing Anbieter auswählen

Wenn Sie Ihre IT auslagern möchten, ist der passende IT Outsourcing Anbieter in der Schweiz mit grosser Sorgfalt auszuwählen. Idealerweise wird ein Pflichtenheft mit den eigenen Anforderungen erstellt.

Achten Sie bei der Auswahl eines Outsourcing Anbieters auf folgende Aspekte:

  • Branchenspezifisches und applikationsspezifisches Know-how
  • Referenzen gleicher oder verwandter Branchen und Firmengrössen. Sprechen Sie mit Referenzkunden über deren Erfahrungen mit den betreffenden Anbietern.
  • Persönlicher Ansprechpartner, der Vorgehensweise und Implementierungswege aufzeigt.
  • Geografische Lokation der Ressourcen und des Rechenzentrums.
  • Ort der Datenspeicherung und Nationalität der Firma oder der Muttergesellschaft
  • Service Level Agreement
     

Beispiele für IT Outsourcing Offertenanfragen:

Branche, Firmengrösse Anforderungen Outsourcing

Industrie
220 Mitarbeiter

 

Das Industrieunternehmen mit 220 Mitarbeitern betreibt heute die IT komplett inhouse. Die Geschäftsleitung hat nun beschlossen, dass man prüfen soll, ob es nicht besser wäre ein IT Outsourcing durchzuführen. 
Er möchte daher zwei Stufen der Auslagerung prüfen:
  • 1. Teil Outsourcing: Nur die Server werden nicht mehr inhouse stehen, sondern man bezieht die Leistung aus dem Rechenzentrum, das sich ausserdem um Backup und Security kümmert. Den Softwarestack würde man aber selbst pflegen (rootserver).
  • 2. Vollständiges Outsourcing der Server & Clients
Man hat heute VM Hosts mit diversen Standard und nicht Standard Software. Es gibt 70 virtualisierte Server mit SAP, Lotus Notes und diversen anderen Lösungen.
Sozialbranche
80 Arbeitsplätze

Das Unternehmen ist in der Sozialbranche tätig und hat rund 8 Standorte im Zürcher Oberland bis rechtes Zürichseeufer mit 50 IT Arbeitsplätzen. Man ist seit 5 Jahren in einem Outsourcing drin und überlegt sich jetzt, den Anbieter zu wechseln, wenn man ein besseres Preis-Leistungsverhältnis erzielen kann.
Im IT Outsourcing enthalten sind:

  • Hardware, Server, PCs und Drucker 
  • Softwarelizenzen für MS Office, Exchange und notwendige Security Tools inkl. ZEWO-Rabatt
  • Netzwerkbetrieb und Internet-Verbindung
  • SLA mit Bürozeiten
  • Interessent hat inhouse lediglich 1 Mitarbeiter, der die IT-Tickets verwaltet
  • Betrieb Navision, Limsophy, OIS (Lizenzen dafür sind nicht Teil des Outsourcings)

 

Medienberichte über Gryps:

medien logos