Rechtsschutzversicherung Schweiz – Anbieter finden

( 13 )
Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung benötigen, unterstützen wir Sie dabei, die Kosten direkt online zu vergleichen:

  • Vergleichen Sie kostenlos Offerten für eine Rechtsschutzversicherung von bis zu 3 Anbietern: Einfach den Fragebogen ausfüllen.
  • Oder nutzen Sie den Online-Prämienrechner unseres Partners, um online direkt eine Prämie zu erhalten und ggf. abzuschliessen.

Unsere Auswahlkriterien und hilfreichen Tipps unserer KMU Experten für Versicherungen erleichtern Ihnen dabei den Evaluierungsprozess.
 

Kostenlos 3 Offerten für Rechtsschutz erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Bild

Rechtsschutz­ver­sicherung KMU – das Wichtigste

  • Mit einer Rechtsschutzversicherung geniesst auch ein kleineres Unternehmen ohne eigene Rechtsabteilung einen Rechtsbeistand. 
  • Der Rechtsschutz übernimmt die Kosten in einem Rechtsstreit, vertritt Ihre juristischen Interessen und berät Sie bei Rechtsfragen. 
  • Auch betriebsbedingte Prozessentschädigungen an die Gegenpartei übernimmt die Rechtsschutzversicherung.

 

Rechtsschutzversicherung – Leistungen und Auswahlkriterien

Im Geschäftsalltag ergeben sich immer wieder rechtliche Unklarheiten oder Streitigkeiten. Oftmals fehlt neben rechtlichem Know-how auch einfach die Zeit, um sich um diese Streitfälle zu kümmern. Eine Rechtsschutzversicherung für Firmen hilft Ihnen in diesen Situationen und deckt meist diese Dienstleistungen ab:

  • Telefonische Rechtsauskunft
  • Übernahme von Prozess-, Anwalts-, Gerichts-, und Expertisekosten
  • Prozessentschädigungen und Strafkautionen bis zu einem bestimmten Betrag
  • Durchsetzung ausservertraglicher Schadensersatzforderungen gegenüber Dritten oder bei Streitigkeiten mit privaten Versicherungen
  • Verteidigung ihrer Belegschaft bei fahrlässiger Verletzung strafrechtlicher Normen
  • Unterstützung durch qualifizierten Rechtsbeistand

Dabei sind vor allem diese Auswahlkriterien wichtig:

  • Höhe der Versicherungssumme
  • Sind arbeitsrechtliche Streitigkeiten mit eingeschlossen?
  • Sind Einforderungen von Debitorenforderungen mit dabei?
  • Freie Wahl des Anwalts möglich?


Gerichtskostenvor­schuss durch Firmenrechtsschutzversicherung

Nach der neuen ZPO muss ein Kläger bzw. eine Klägerin für gewöhnlich die voraussichtlichen Gerichtskosten eines Prozesses vorschiessen. Wird ein Prozess gewonnen, ist der Kläger bzw. die Klägerin dann persönlich dafür verantwortlich, dass er diese Beträge von der Gegenseite einfordert. Ist die unterlegene Partei zahlungsunfähig, kann es sein, dass man trotz gewonnenen Prozesses auf den Verfahrenskosten sitzen bleibt. Eine Rechtsschutzversicherung schafft dabei Abhilfe. Die Versicherungen leisten den Vorschuss und treiben nach gewonnenem Prozess die Kosten ein.


Inkassoleistungen einer Be­triebs­rechts­schutz­ver­si­che­rung

Einzelne Rechtsschutzversicherungen bieten auch Inkasso Dienstleistungen an. Dabei kümmert sich die Rechtsschutzversicherung darum, dass ihre Kunden die Rechnungen begleichen. Dabei kann auch das Kostenrisiko, das Ihnen bei einer Betreibung droht, abgegeben werden.
 

Betriebsrechtsschutzversicherung Kosten

Diese Parameter bestimmen die Höhen der Prämien und damit die Kosten Ihrer Rechtsschutzversicherung:

  • Anzahl versicherter Personen
  • Deckungsgegenstand
  • Deckungssumme
  • Mindeststreitsumme
  • Vertragslaufzeit
  • Karenzfrist
  • Auswahlmöglichkeit der Anwälte
  • Örtliche Beschränkung
  • Zeitliche Beschränkung

Mit diesen ungefähren Prämien pro Jahr können Sie als KMU in der Schweiz rechnen, individuelle Abweichungen sind möglich:

  • Kleinstunternehmen mit Deckungssumme 250'000 CHF
    Jahresprämie: ca. 300 - 400 CHF / Jahr
  • KMU bis 10 Personen mit Deckungssumme 250'000 CHF
    Jahresprämie: ca. 400 - 500 CHF / Jahr
  • KMU bis 20 Personen mit Deckungssumme 250'000 CHF
    Jahresprämie: ca. 900 - 1'100 CHF / Jahr
  • KMU mit mehr als 30 Personen 
    meist individuelle Angebote vorhanden

 

Tipps der KMU Experten von GRYPS

  • Beim Vergleich von verschiedenen Rechtsschutzversicherungen ist es wichtig, genau abzuklären, in welchen Rechtsgebieten die Versicherung gilt und bis zu welchen Beträgen sie greift. Dabei gilt: Je mehr Gebiete und Leistungen die Versicherung abdeckt, desto teurer die Kosten der Rechtsschutzversicherung. 
  • Um die Prämien sinnvoll vergleichen zu können, definieren Sie idealerweise zusammen mit einem Versicherungsexperten den Leistungsumfang Ihres Rechtsschutzes (Offerte 1). Basierend auf den angegebenen Leistungen können die anderen Versicherungen ein Angebot erstellen, das mit der Offerte 1 vergleichbar ist.
  • Bei Online-Angeboten ist darauf zu achten, dass es sich um einen Betriebsrechtsschutz und nicht um einen Privat-Rechtsschutz handelt. 
  • Bei Rechtsschutzversicherungen gilt eine Karenzfrist (Wartefrist) von mindestens 3 Monaten, bis der Versicherungsschutz eintritt. Nach Vertragsabschluss erbringt Ihre Versicherung innerhalb dieser Frist noch keine Leistungen. Aus diesem Grund können Sie Ihr Unternehmen nicht versichern, wenn Sie sich bereits im Rechtsstreit befinden.

 

Betriebsrechtsschutz – Rechtsgebiete

Je nach gewähltem Versicherungspaket greift der Rechtsschutz für Unternehmen in unterschiedlichen Gebieten.
Die Rechtsgebiete einer Betriebsrechtsschutzversicherung sind unter anderem:

  • Arbeitsrecht
  • Vertragsrecht
  • Sozialversicherungsrecht
  • Schadensersatzforderungen
  • Markenrecht
  • Nachbarschaftsrecht
  • Mietrecht
  • Fahrzeug- und Verkehrsrechtsschutz
  • Immobilienrecht
  • Immaterialgüterrecht (Markenrecht, Urheberrecht)
  • Internetrecht
  • Steuerrechtsschutz
  • Strafrecht
  • Strafverteidigung und Verwaltungsverfahren
  • Bewilligungen
     

Risiken, die ein Rechtsschutz für KMU nicht deckt

Diese Risiken werden in der Regel nicht über eine Rechtsschutzversicherung in der Schweiz gedeckt:

  • Streitigkeiten, die schon vor Abschluss der Versicherung bestanden
  • Streitigkeiten mit Gesellschaftsbeteiligungen
  • Streitigkeiten mit der Rechtsschutzversicherung
  • Streitigkeiten in Zusammenhang mit Wertpapieren oder spekulativen Rechtsgeschäften etc.


Rechtsschutzversicherung vs. Be­triebs­haft­pflicht­ver­si­che­rung

Eine Betriebshaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die anderen durch Ihr Unternehmen oder durch Mitarbeitende Ihres Unternehmens zu verantworten sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung kann aktiv auf andere zugegangen werden, wenn ein rechtlicher Anspruch besteht. Eine Betriebshaftpflichtversicherung deckt nur den Bereich des Haftpflichtrechts ab, eine Rechtsschutzversicherung deckt andere Rechtsgebiete mit ab.


Rechtsschutzversicherung vs. Bau­ver­si­che­rung

In einigen Fällen kann die Rechtsschutzversicherung in den Immobilien-, und Baubranchen nicht alle ungeplanten Änderungen abdecken. Komplikationen können auftreten bei:

  • Baukostenüberschreitungen, Bauverzögerung oder Planungsfehler
  • Rechtsstreit während dem Bau
  • Ungeplanten Umständen nach dem Bau

Klären Sie vor dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ab, ob Sie diese in solchen Fällen unterstützt. Dabei wird empfohlen, die Bauversicherung und Rechtschutzversicherung zu kombinieren. Achtung: Folgeprobleme wie beschädigte Fussböden oder defekte Heizungssysteme können erst Jahre später auftreten. Daher ist es für Bauherren und Eigentümer sehr wichtig, alle Details im Voraus zu berechnen und sorgfältig zum Abschluss der Versicherung zu gelangen. 


Rechtsschutz für Pri­vat­per­so­nen

Im privaten Umfeld schützt die Privatrechtsschutzversicherung ähnlich wie der Betriebsrechtsschutz im Streitfall: Der Deckungsbereich im Privatrechtsschutz reicht von der Beratung bis hin zu Kosten für Anwalt, Gericht und Prozessführung. Oft hängt die Erbringung der Leistung auch von einer Mindeststreitsumme ab, sehr kleine Rechtsfälle werden damit ausgeschlossen. Im privaten Rechtsschutz geht es oftmals um Arbeitsrecht, Mietrecht oder ausservertragliche Schadensersatzansprüche (Haftpflichtrecht). Nebenberufliche Tätigkeiten bis zu 100’000 CHF werden über den Privatrechtsschutz gedeckt. Sobald Ihre berufliche Tätigkeit eine höhere Umsatzsumme erzielt, schützt eine Rechtsschutzversicherung für KMU gegen die Kosten in einem Rechtsstreit.


Jetzt Prämie online berechnen, Offerte erhalten oder direkt abschliessen:


Häufige Fragen zur Rechts­schutz­ver­si­che­rung Schweiz

Ich befinde mich mit meiner GmbH in einem Rechtsstreit, kann ich eine neue Rechtsschutzversicherung abschliessen?
Das ist prinzipiell möglich, allerdings müssen Sie die Wartefrist von 3 Monaten beachten. Erst nach dieser Frist treten Leistungen der Rechtsschutzversicherung ein. Wie bei allen Versicherungen gilt das Prinzip, dass sie vor Eintreten des Risikos bereits über eine entsprechende Versicherung verfügen sollten. Die sicherste Variante ist, wenn Sie bereits zur Zeit der Firmengründung überprüfen, welche Versicherungen für Ihre Firma sinnvoll sind.

In meiner privaten Versicherung habe ich einen Privatrechtschutz abgeschlossen. Benötige ich für mein KMU zusätzlich einen KMU Rechtsschutz?
Wenn Sie einen Privatrechtsschutz abgeschlossen haben, können Sie nebenberufliche Tätigkeiten bis zu einem Umsatz von ca. 100’000 CHF / Jahr in diese Privatrechtsschutzversicherung aufnehmen. Sobald der Umsatz höher ist, greift der private Rechtsschutz nicht mehr. Fragen Sie in jedem Fall bei Ihrer Versicherung nach, bis zu welchem Umsatz Ihre private Rechtschutzversicherung greift.

Was ist der Unterschied zwischen einem Rechtsschutz und einer Betriebshaftpflichtversicherung?
Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Ihr KMU einem Dritten zugefügt hat und dieser Forderungen an Ihren Betrieb stellt. Die Rechtsschutzversicherung hingegen ermöglicht Ihnen aktiv auf eine andere Partei zuzugehen und Ihren Anspruch rechtlich gültig zu machen. Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt das Gebiet des Haftpflichtrechts ab, während die Rechtsschutzversicherung andere Rechtsgebiete wie Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Immobilienrecht etc. vereint.

Inwiefern nützt mir ein KMU Rechtschutz bei einem laufenden Gerichtsverfahren?
Gemäss der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) bezahlt der Kläger provisorische Gerichtskosten des Prozesses im Voraus. Gewinnt der Kläger, muss er die Summe von der Gegenseite einfordern. Kann die Gegenseite die Zahlungen nicht tätigen, bleibt der Kläger auf den Verfahrenskosten sitzen. Rechtsschutzversicherungen bieten in diesem Fall Entlastung, sie zahlen den Vorschuss und treiben nach gewonnenem Prozess die Kosten ein.

Meine Rechtsschutzversicherung bietet auch eine Inkassoleistung an, was ist damit gemeint?
Mit der Inkassoleistung sorgt Ihr Betriebsrechtsschutz dafür, dass Ihre Kunden noch offene Rechnungen begleichen. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt ebenfalls die Kosten, die bei einer Betreibung entstehen können.


GRYPS – die KMU Experten für Rechtsschutzversicherung

Seit über 10 Jahren setzen wir uns Tag für Tag engagiert und persönlich dafür ein, für KMU die passenden Anbieter zu finden. Dabei arbeiten wir mit allen grossen Versicherungsagenturen im Bereich Rechtsschutz für KMU zusammen. Dazu gehören unter anderem Generali, Mobiliar, Helvetia, CSS, Allianz, Helsana, Zürich, AXA, Basler oder Swiss Life. Die Beratung ist sowohl direkt von den grossen Versicherungen, aber auch durch Broker möglich. Einige der grossen Versicherungen bieten alle Sozialversicherungen wie Rechtsschutzversicherung, KTG, BVG und UVG aus einer Hand oder sogar via Online-Direktabschlüsse an. Geben Sie uns Ihre Kriterien für Ihre Rechtsschutzversicherung via Frage­bogen an und wir finden die drei für Sie passenden.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 13 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos