Smart Home

( 8 )
Smart Home

Smart Home Schweiz – Auswahlhilfe

Smart Home Lösungen ermöglichen die intelligente Steuerung der Haustechnik via Smartphone, Tablet oder PC. Die Vorteile einer Smart Home Systeme sind:

  • Komfort und Unterhaltung: Automatische Steuerung Ihrer Fenster, Rolladen, Lichtsystem, Smart TV u.v.m.
  • Sicherheit: Via App/Tablet Ihre Alarmanlage / Videoüberwachung im Blick behalten oder rechtzeitig bei Brand / Wasser gewarnt werden.
  • Energie sparen: Mittels intelligenter Vernetzung der Smart Home Zentrale, z.B. die Heizung per App automatisch hoch- oder heruntergefahren.

GRYPS arbeitet mit über 50 geprüften Smart Home Anbietern aus der Schweiz zusammen und findet für Sie kostenlos die passenden Anbieter, die Ihnen eine Offerte erstellen und Sie dadurch ganz einfach Kosten vergleichen können.

? Haben Sie Fragen zum Smart Home? Lesen Sie unsere FAQ >

Kostenlos 3 Offerten für Smart Home erhalten



*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Smart Home in der Schweiz – Übersicht

Das Ziel eines Home Automation Systems ist, die Wohn- und Lebensqualität zu verbessern, indem das System Handgriffe übernimmt und technische Komponenten und Sensoren nutzt, um eine perfekte Wohnatmosphäre zu schaffen. Eine Smart Home Lösung erhöht auch die Sicherheit und Energieeffizienz Ihres Zuhauses. Hinsichtlich Komfort und Unterhaltung stehen Ihnen viele verschiedene Gadgets zur Verfügung. Über die technische Seite des Wohnens hinweg setzen sich auch vermehrt Smart Living Konzepte (z.B. neue Wohnformen) durch.

Bei der Auswahl und Anschaffung eines Smart Home Systems ist diese Checkliste mit Auswahlkriterien hilfreich:

✓ Welche Vorteile bringt Smart Home?

✓ Die wichtigsten Begriffe wie Smart Living, Gebäudeautomation etc.

✓ Zentrale Bestandteile & Möglichkeiten wie Lichtsteuerung, Musiknutzung, Temperaturregelung etc.

✓ Wie sicher ist ein Smart Home System?

✓ Wie viel kostet ein Smart Home System?

✓ Häufig gestellten Fragen


Vorteile von Smart Home Systemen

Ein Smart Home System nimmt Ihnen sehr viele Aufgaben ab und erledigt diese dank modernster Technologie effizient. Besonders wirkungsvoll sind Smart Home Systeme dann, wenn die einzelnen Geräte miteinander verbunden sind und permanent und aktiv miteinander kommunizieren. Zum Beispiel erkennt die Heizung, wenn ein Fenster geöffnet wird und drosselt die Wärmeleistung. So bietet ein Smart Home System gerade auch im Bereich Energieeffizienz eine Menge an Vorteilen. Studien prognostizieren Energieeinsparungen von bis zu 30%. Ein Smart Home kann oft über eine Smart Home Zentrale gesteuert werden, beispielsweise über eine App auf Ihrem Smartphone oder Tablet oder Schalter pro Raum. Erfahren Sie mehr über die Gebäudeautomation.


Die wichtigsten Begriffe rund um Smart Home

Wird über Smart Home geredet, fallen viele weitere unterschiedliche Begriffe, deren Bedeutungen oft unklar sein können. Was versteht der Fachmann unter Gebäudeautomation? Wo liegt der Unterschied zur Haustechnik? Und was ist dann Smart Home? Die wichtigsten Begriffe sind hier kurz erklärt:

  • Haustechnik
    Unter Haustechnik werden die einzelnen, fest eingebauten Komponenten Ihres (intelligenten) Zuhauses verstanden. Dazu können Installationen wie Heizungen, Klimaanlagen, ein Alarmsystem oder die Beleuchtung gehören.
  • Gebäudeautomation
    Die Gebäudeautomation bezeichnet die automatische Steuerung und Regelung der verbauten Haustechnik, wie z.B. Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Beschattung. Es gibt hierbei drei Ebenen: die Managementebene (Bedieneinrichtungen, Systemintegration), Automationsebene (Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten, aktives und automatisches Agieren) und Feldebene (Sensoren und Stationen).
  • Smart Home/Smart Living
    Smart Living bezeichnet das intelligente Wohnen mit Steuerung via Mobile / Tablet von Heizung, Herd, Licht etc. aus der Ferne um so den Energieverbrauch zu optimieren. Smart Home hingegen wird verwendet, wenn viele technische Geräte im Haus mithilfe der Vernetzung miteinander interagieren und gesteuert werden können und eine zentrale Steuereinheit genutzt wird. Die Bezeichnung Smart Home fasst also all diese Komponenten zusammen. Durch die vielen verschiedenen Möglichkeiten angesichts der Funktionen eines Smart Home ist der Begriff jedoch grossflächig anwendbar.
  • Smart Metering
    Viele Smart Home Zentralen verfügen auch über die Funktion des Smart Metering, was übersetzt ein elektronischer, intelligenter Zähler ist. Dabei wird z.B. Ihr Energieverbrauch bzw. die Energieproduktion bei einer vorhandenen Solaranlage genau beobachtet und festgehalten und in ein Kommunikationsnetz eingebunden. Smart Meter sind Bestandteil von intelligenten Stromnetzen.


Zentrale Bestandteile bei einem Smart Home

Ob Sie den Status Ihrer Alarmanlage kontrollieren, die Heizung per App auf Ihrem Handy regulieren oder irrtümlich laufende Geräte vom Arbeitsplatz aus ausschalten möchten: Smart Home bietet eine Menge an technischen Bestandteilen (wie Smart Home Mobile), mit welchen Sie Ihr Zuhause ausstatten können. Aus diesen Komponenten setzen sich Smart Home Systeme zusammen:

  • Gebäudeautomation: Damit wird die Ausstattung von einem Gebäude mit verschiedenen Geräten und Sensoren bezeichnet, welche selbstständig agieren und kommunizieren können. So kann die Haustechnik automatisch gesteuert werden.
  • Vernetzung & Kommunikation der Infrastruktur: Die einzelnen Komponenten Ihrer Hausautomation kommunizieren und reagieren miteinander.
  • Fernsteuerung: Über Smarthome mobile sind Sie in der Lage die technischen Geräte via Smartphone oder Fernbedienung fernzusteuern. Viele Smart Home Anbieter stellen eine eigene App für ihre Systeme zur Verfügung, um eine zentrale Steuerung zu ermöglichen.
  • Messung: Der gesamte häusliche Energiehaushalt wird gemessen und protokolliert (Smart Metering), um so Optimierungsvorschläge zu erarbeiten.

 

Smart Home Möglichkeiten

Ein Smart Home sorgt für eine bessere Wohnqualität, indem es mehrere Einsatzgebiete steuert und sich nonstop Ihren Bedürfnissen anpasst. Diese möglichen Einsatzgebiete können Sie nutzen und sich so viele manuelle Handgriffe sparen:

  • Lichtsteuerung für die richtige Atmosphäre zur richtigen Zeit
  • Beschattung durch Jalousien, Rollläden, Markisen etc. für Hitzeschutz im Sommer und Wärme im Winter
  • automatische Temperaturregelung
  • Musiknutzung in unterschiedlichen oder gleichen Räumen mit z.B. Multiroom Audio
  • intelligentes Energiemanagement für Kosteneinsparungen
  • Sicherheit hinsichtlich Einbruch, Brand- oder Wassergefahren
  • Zutrittskontrollen
  • Saunasteuerung für eine entspannte Wellness-Oase
  • Pflege des Swimmingpools wie Wasseraufbereitung, Rückspülung, Filterung, Klarspülung etc.


Steuerungsmöglichkeiten fürs Smart Home

Bei umfangreichen Installationen wird häufig eine Steuerungszentrale im Haus installiert, die den Zugriff auf das gesamte System regelt. Gewisse Einrichtungen verfügen auch über Fernbedienungen oder Schalter zur Steuerung. Viele Smart Home Anbieter bieten eigene Apps zu ihren Produkten an. So ist eine Steuerung mittels Smartphone und Tablet (Smarthome mobile) sowohl von zu Hause als auch unterwegs möglich. Eine Smart Home Beratung lohnt sich genauso wie ein Smart Home Systeme Vergleich, füllen Sie dazu einfach unseren Online-Fragebogen aus. Wir helfen Ihnen kostenlos, drei passenden Anbieter für Ihr intelligentes Zuhause zu finden.


Sicherheit im Smart Home

Es ist ratsam, sich im Vorfeld über die Sicherheitsmassnahmen bei Smart Home zu informieren. Ein lückenhaftes System oder schlechte Sicherheitsvorkehrungen können unangenehme Folgen haben, da Hacker dann Zugriff auf die ganze Automation Ihres Hauses erlangen können.  Daher sollte auf eine verschlüsselte Kommunikation des Systems, Authentifizierungen, sichere Passwörter und Erfahrungen von anderen Nutzern des Systems geachtet werden. Die weiteren Informationen über die Smart Home Sicherheit finden Sie auf unserer Sicherheitsseite. Zusätzliche Steigerung der Sicherheit Ihres Zuhauses ist durch intelligenter Nutzung von Alarmanlagen oder Überwachungskameras möglich. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Smart Home-Sicherheitsseite.


Smart Home vs. Gebäudeautomation

Eine Gebäudeautomation beschreibt die technischen Komponenten, die in einer Immobilie Daten erfassen und somit weiter kommunizieren können. Beispielsweise gehören zur Gebäudeautomation die Sensoren in der Gebäudehülle wie die Fassade zum Erfassen von Feuchtigkeit. Im Zusammenhang mit dem Smart Home für Privatpersonen ist die Gebäudeautomation also der technische und sensorische Teil, der die Hausautomation aktiviert und automatisch mit der Haustechnik interagiert. So erfasst die Gebäudetechnik mittels Sensoren beispielsweise die Temperatur in einem Raum und steuert die Haustechnik, regelt beispielsweise die Klimaanlage oder Heizung. Daraus ergibt sich ein effizientes und kostensparendes Gebäudemanagement, welches unter anderem diese Vorteile mit sich bringt:

  • Reduktion des Energieverbrauchs durch intelligente Regelung
  • Komfortgewinn durch intelligente Steuerung
  • Senkung der Kosten für die Wartung und Instandhaltung einer Immobilie
  • Erhöhte Sicherheit im Gebäude (beispielsweise durch Zutrittskontrolle)

Auch Unternehmen sparen durch die Gebäudeautomation langfristig Zeit und Geld, unter anderem auch weil Mitarbeiter von überall auf die Anlage zugreifen können.


Smart Home Preise

Der Smart Home Preis hängt von diversen Faktoren ab. Es gibt Einsteiger-Pakete, welche bereits ab 500 CHF zu haben sind. Diese beschränken sich jedoch nur auf das Allernötigste. Die Smart Home Kosten einer 4-5 Zimmer Wohnung können 8'000 CHF bis zu 20’000 CHF betragen. Ausführlichere Informationen zu den Smart Home Kosten finden Sie auf unserer Kostenseite.

Smart Home Preise für EFH mit 4,5 Zimmern

Die Smart Home Preise liegen im Schnitt bei 8'000 CHF. Hinzu kommen jährliche Wartungskosten, die durchschnittlich bei 200-400 CHF liegen.


FAQ zu Smart Home

Was sind die Vorteile einer Smart Home Lösung?
Die Vorteile eine Smart Home Lösung liegen vor allem in den Bereichen Sicherheit, Energieeffizienz, Komfort und Unterhaltung.
  • Sicherheit: Via App/Tablet haben Sie die Möglichkeit, den Zugriff auf die Alarmanlage und Videoüberwachung zu steuern, die Anwesenheitssimulation zu aktivieren und in einem Brandfall informiert zu werden.
  • Energieeffizienz: Genau Verbrauchsmessungen für Strom, Wasser und Gas (Smart Metering) geben Auskunft über die verbrauchte Energie und wo weitere Einsparungen möglich sind. Smarte Stromschalter stellen die Geräte komplett aus, anstatt sie weiter im Standby-Modus verweilen und somit Strom verbrauchen zu lassen.
  • Komfort und Unterhaltung: Eine Smart Home Automation kann Ihren Alltag entlasten. Über eine zentrale Steuereinheit oder den Einsatz von Mobilen Apps lässt sich alles in Ihrem Zuhause per Knopfdruck steuern und anpassen.

Kann ich mit einem Smart Home System Geld sparen?
Die Anschaffungskosten eines Smart Home Systems lassen sich nach einiger Zeit amortisieren. Gewisse Studien prognostizieren Ersparnisse im Energiebereich von bis zu 30% nach Einführung einer Hausautomation. Um den grössten Nutzen aus der Smart Home Lösung zu ziehen sollten die einzelnen Komponenten gut aufeinander abgestimmt und vernetzt sein (z.B. geht die Klimaanlage erst dann an, wenn die Zimmertemperatur 26 Grad Celsius übersteigt). Die Komponenten können durch Bewegungen, Wetter, Uhrzeit etc. aktiviert werden.

Wie viel kostet ein Smart Home System für einen Neubau? Die Kosten eines Smart Home Systems für einen Neubau beginnen bei 7'000 CHF und im Schnitt bei 10'000 CHF. Prinzipiell variieren die Smart Home Kosten für einen Neubau stark je nach Vernetzungstechnik, welche verwendet wird. Mehr zu Smart Home Kosten.

Wie kann ich mich vor Hackern schützen?
Smart Home Lösungen sind von Grund auf mit starken Verschlüsselungssystemen ausgestattet, um Ihre Sicherheit zu bewahren und Daten zu schützen. Unabhängig davon empfiehlt sich, dass Sie eine Antivirensoftware auf Ihren Devices (Smartphone/Tablets etc.) installieren. Sinnvoll ist auch die Wahl eines langen, komplizierten Passworts.

Um unangenehme Folgen von Hackerangriffen zu vermeiden, informieren Sie sich im Vorfeld über die Sicherheitsmassnahmen, die Sie treffen können.

Was ist eine Anwesenheitssimulation?
Eine Smart Home Lösung bietet nicht nur Komponenten wie Komfort und Energieeffizienz sondern kann auch die Sicherheit Ihres Zuhause stärken. Zusätzlich können beispielsweise eine Alarmanlage oder Rauchmelder in das System integriert werden. Anwesenheitssimulationen im Speziellen dienen der Abschreckung pozenzieller Einbrecher. Sind Sie in den Ferien, kann über die Smart Home Lösung eingestellt werden, dass Rolläden hoch- und herunterfahren sowie die Beleuchtung eingeschaltet wird.

Welche App muss ich installieren?
Viele Smart Home Hersteller bieten eigene Apps zu ihren Produkten an, die Sie im App Store herunterladen können. Die Apps sind in der Regel für die wichtigsten Betriebssysteme (Android und Apple iOS) zugänglich gemacht. Die Steuerungsapp können Sie beispielsweise auf Ihrem Tablet oder Smartphone installieren, um von überall her Zugriff zu haben.

Kann ich das Smart Home System auch selber installieren?
Einfache Komponenten wie smarte Stromschalter können Sie einfach und ohne technische Vorkenntnisse installieren. Für den Einbau einer voll umfassenden Smart Home Zentrale empfiehlt es sich, einen Fachmann für Smart Home zu beauftragen.

Was ist der Unterschied zwischen Smart Home und Gebäudeautomation?
Ein Smart Home System bezieht sich im Allgemeinen auf verschiedene elektronische Geräte und Sensoren, die über das Internet über Ihr Telefon & Computer oder andere Geräte gesteuert werden können. Diese Geräte verfügen häufig über eine eigene App oder Schnittstelle, die Sie zur Steuerung von Geräten in einem bestimmten Ökosystem verwenden können. Ein Smart Home ist eine gute Lösung, um die Wohnqualität zu verbessern.
Die Gebäudeautomation kann ein Teil des Smart Home Systems sein. Die Idee hinter Gebäudeautomation ist, dass diese Geräte automatisch funktionieren und auf Ihre Aktivitäten reagieren, ohne dass eine Interaktion mit einer App erforderlich ist. Bei einer Gebäudeautomation spielt eine intelligente Vernetzung (Hausvernetzung / Hauselektroplanung) eine grosse Rolle. Sie reagiert auf äussere Einflüsse (z.B. Tageszeit oder Temperaturen) und passt sich den Funktionen selber an. Zum Beispiel, wenn es kalt ist, erhöht die Gebäudeautomation die Temperatur automatisch. Gebäudeautomation ist eine sehr praktische Lösung für Büros, Hotellerie und Einkaufszentrums.


Beispiele für Offertenanfrage für Smart Home

Smarthome-Lösung für Eigentumswohnung

Eine Privatperson möchte für eine geplante 6,5-Zimmer Eigentumswohnung eine Smarthome-Lösung einbauen lassen. Der Baustart ist Anfang nächstes Jahr, weshalb ein gesamtes Smart Home System eingebaut werden kann. Komfort und Energieeffizienz sind dem Kunden besonders wichtig. Diese Komponenten sollen integriert bzw. steuerbar sein:

  • Storen
  • Beleuchtung
  • Heizung (Bodenheizung für jedes Zimmer individuell)
  • Unterhaltung (TV/Internet)

Hausautomation für Einfamilienhaus (EFH)

Eine Familie mit Kleinkindern sucht einen Smarthome Anbieter, der das bestehende 5-jährige EFH aufrüstet. Der Kunde stellt sich eine komplette Hausautomation vor und hofft, dass diese auch bei einem Bestandsbau nachgerüstet werden kann. Derzeit ist man in der Planungsphase der smarten Lösungen und Einsatzmöglichkeiten, weshalb eine Beratung vor Ort gewünscht wird.

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos