Ultraschallgerät

Ultraschallgerät

Kostenlos 3 Offerten für ein Ultraschallgerät erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Ultraschallgeräte – Auswahlkriterien

Ultraschallgeräte lassen sich mit den passenden Ultraschallsonden ausrüsten, um die verschiedensten Anwendungsbereiche abzudecken. Es ist zwischen tragbaren und stationären Ultraschallgeräten zu unterscheiden. Beim Kauf sind folgende Kriterien zu betrachten:

  • Anwendungsbereich (z. B. Gynäkologie)
  • Funktionsumfang (z. B. B-Mode)
  • mobil oder stationär
  • Schnittstellen (z. B. zu einer Praxissoftware)
  • Sondenanzahl und Sonden-Art

Da häufig mehrere Ärzte dasselbe Ultraschallgerät benutzen, empfiehlt es sich, auch auf eine einfache und intuitive Bedienbarkeit zu achten. 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Ultraschallgerät – Funktionsumfang

Das Ultraschallgerät oder Ultraschalldiagnostikgerät wird in der Medizin von Ärzten und Kliniken aus diversen Fachbereichen für die Sonographie verwendet. Es gilt im Gegensatz zum Röntgen als schmerz- und nebenwirkungsfreies Verfahren. Der Preis für Ultraschalldiagnostikgeräte hängt mit dem Funktionsumfang zusammen und kann dadurch stark variieren. Entscheidend bei der Auswahl ist die Fachrichtung, in der das Gerät zum Einsatz kommt. 
 

Ultraschallgeräte – Technologie

Bei der Suche nach dem passenden Ultraschallgerät ist die Frage zu klären, welches die passende Technologie zum jeweiligen Untersuchungsbereich ist. Eine Übersicht liefert die folgende Tabelle: 
Technologie Untersuchungsbereich
B-Mode bildliche Graustufen-Darstellung von Organen und Gewebe
farbkodierte Doppler-Sonographie Herz- und Gefässdiagnostik, Durchblutung
3D Ultraschall  Pränataldiagnostik
4D Ultraschall Kardiologie und Echtzeitaufnahmen
Für die jeweiligen fachspezifischen Bereiche gibt es unterschiedliche Ultraschallgeräte. Dabei wird zwischen mobilen und stationären Ultraschallgeräten unterschieden. Die mobile Variante ist z. B. in der Notfallmedizin sinnvoll, da dort das Ultraschallgerät schnell eingesetzt werden muss. In anderen Fachgebieten wie der Kardiologie oder Gynäkologie liegt das Augenmerk auf der Bildqualität und die Mobilität ist zweitrangig.
 

Ultraschallgeräte – Beispiele von Offertenanfragen

Einsatzgebiet Anforderungen

Arztpraxis (Allgemeinmedizin)

Eine Arztpraxis der Allgemeinmedizin benötigt zwei Ultraschallgeräte. Es handelt sich um eine Erstanschaffung. Die Geräte sollen über SW- und B-Bild-Funktionen verfügen. Der Kunde bevorzugt Kaufofferten. Eingeplant ist ein Budget von ca. 10’000–15’000 CHF.

Gynäkologie

Eine Gynäkologie-Praxis prüft die Anschaffung eines neuen Ultraschallgeräts. Das Gerät muss mindestens die Möglichkeit eines 3D-Ultraschalls bieten, man ist aber auch an 4D-Aufnahmen interessiert und möchte diesbezüglich die Preise der beiden Varianten vergleichen. Zusätzlich möchte man Preisinformationen zu den mit dem Gerät kompatiblen Sonden.

Medienberichte über Gryps:

medien logos