Internetanbieter

Internetanbieter

Kostenlos 3 Offerten für Internet Provider einholen



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Internetanbieter für KMU vergleichen

Als Internet Provider für Schweizer KMU gibt es sowohl die bekannten grossen Anbieter wie Swisscom, Sunrise oder UPC aber auch viele weitere Alternativen. GRYPS arbeitet mit über 50 geprüften Internetanbietern aus der Schweiz zusammen und findet den passenden für Sie. Wichtige Punkte für die Auswahl sind:   

  • Benötigte Bandbreite für Geschäftstätigkeiten
  • Gewünschte Zugangstechnik
  • Benötigte Serviceleistungen (Support)
  • Sicherheitsansprüche

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Internetanbieter?
Wir helfen beim Suchen, füllen Sie dazu ganz einfach den blauen Fragebogen aus >>>

Haben Sie Fragen zum Thema Internetanbieter? Lesen Sie unsere FAQ

So funktioniert Gryps

step by step icons

Internet Provider Schweiz – Auswahlhilfe

Unternehmen haben immer höhere Ansprüche an ihren Internet Provider. Sie erwarten einen Internetanschluss mit hoher Geschwindigkeit, gutem Netz und Zuverlässigkeit, auch bei intensiver Beanspruchung durch mehrere Mitarbeiter.


Benötigte Bandbreite / Internet-Geschwindigkeit

Die Internet Bandbreite spielt für viele Unternehmen eine zentrale Rolle. Um die beste Geschwindigkeit für die Geschäftstätigkeiten zu garantieren, sollte daher zwingend ein Breitbandanschluss mit ausreichender Leistung gewählt werden. Es gilt, je grösser die Bandbreite, desto mehr Daten können in einer gewissen Zeit übertragen werden.

Schweizweit sind diese Breitbandanschlüsse für Unternehmen verbreitet:

  • Glasfaser / Fiber
  • VDSL
  • DSL, ADSL
  • Satellit (Überall verfügbare Alternative)
  • TV-Kabel

DSL-Provider sind meist auch Anbieter von Glasfaseranschlüssen, da sich Glasfasern in der Schweiz als Standard etablieren konnten. 

Passende Internet Provider finden und vergleichen

Unsere Checkliste liefert eine Übersicht über die wichtigsten Fragen, um den passenden Internetanbieter zu finden:

  • Wie viele Anwendungen im Unternehmen sind auf eine Internetverbindung angewiesen? Welcher Router passt?
  • Wie viele Mitarbeiter arbeiten mit diesen Anwendungen?
  • Mit wie vielen Anwendungen wird gleichzeitig gearbeitet?
  • Müssen regelmässig grosse Dateien versendet werden?
  • Wie viel Mbit/s benötigt der Breitbandanschluss? 
  • Wird mit cloud-basierten Anwendungen gearbeitet?
  • Wird vorwiegend per Mobile, am Desktop oder mit beidem gearbeitet?
  • Müssen regelmässig grosse Updates oder Online-Back-Ups gemacht werden?
  • Welche Supportdienstleistungen benötige ich?
  • Welche Sicherheitsstandards sind für meine Geschäftstätigkeiten unerlässlich?
     

Hosting Provider Schweiz

Hosting Angebote bieten einen externen Server, der in einem Computernetzwerk intergriert ist. Diese Webseiten und Daten Dienstleistungen bietet der Hosting Provider an:  

  • Bereitstellung von Speicherplatz und speichern der Daten
  • Bereitstellung von Datenbanken
  • Registrieren des Domainnamen


VoIP – Internet Telefonie

Es bietet sich an, bei Bedarf die VoIP (Voice over IP) Dienstleistungen mitsamt Internet-Abo (Internet-Flat) beim gleichen Anbieter zu beziehen. Durch das erhöhte Auftragsvolumen kann bei den einzelnen Dienstleistungen gespart werden. Sollten Mobile Abos benötigt werden, können diese bei einigen Anbietern ebenfalls ins Angebot integriert werden. Dadurch werden auch Kosten für die mobile Telefonie gespart, denn auch diese können an den VoIP Anschluss Ihres Unternehmens angeschlossen werden. So können Sie nicht nur mit den Festnetz Telefonen sondern auch mit den Mobiltelefonen über die Nummern Ihres Unternehmens kommunizieren.
 

FAQ: Häufige Fragen zum Thema Internetanbieter

Was kostet ein Internetanschluss?
Je nach Anforderungen variieren die Kosten für einen Internetanschluss stark. Die Kosten setzen sich zusammen aus:
  • der benötigten Bandbreite (monatliche Kosten sind abhängig von der benötigten Internetgeschwindigkeit)
  • den gewünschten Serviceleistungen (z.B. 24/7 Service oder Service Level Agreement)
  • den benötigten Sicherheitsstandards 
  • der gewünschten Zugangstechnik (bsp. Glasfaser oder VDSL) 

Je nach Anbieter befinden Sie sich auch in einer anderen Preisklasse. Es ist gut möglich, dass Sie beim einen Provider drei Mal so viel für langsameres Internet bezahlen, als bei einem anderen. Ein Preisvergleich lohnt sich. GRYPS hilft Ihnen, den auf Ihre Bedürfnisses abgestimmten Internetanbieter zum besten Preis zu finden. 

Wie wichtig ist die Grösse der Bandbreite für die Internetverbindung?
Mit Bandbreite ist die Übertragungsgeschwindigkeit gemeint, sprich wie schnell Daten übertragen werden können. Je grösser die Bandbreite, desto mehr Informationen können gleichzeitig übertragen werden. Die benötigte Bandbreite für ein KMU kann anhand verschiedener Faktoren abgeschätzt werden:
  • Übertragungsrate, die benötigt wird
  • Nutzungsfrequenz
  • Anzahl der Nutzer
  • Kumulation der parallel laufenden Anwendungen 

Was sind die Vorteile der Glasfasertechnologie?
Datennetze müssen immer schneller werden. Glasfaser eignet sich für die schnelle Übertragung von grossen Daten. Im Vergleich zu DSL und VDSL ist das Internet per Glasfaser auch weniger störungsanfällig, leistungsstärker auch über grössere Distanzen und ist auch ideal für Triple Play geeignet (kombiniert Festnetz-Telefonie (VoiP-Telefonie), Internet und Fernsehen in einem Angebot).

Wie berechne ich die tatsächliche Geschwindigkeit meiner Bandbreite?
Die vom Anbieter angegebene Bandbreite kann von der tatsächlich erreichten abweichen. Der Zustand der Leitungen, die Uhrzeit und Tage sowie eingesetzte Hardware (Router) können die Bandbreite beeinflussen. Im Internet gibt es Speedtests, die Ihnen die tatsächlich Upload- und Download-Geschwindigkeit ermitteln.

Was kann ich gegen zu langsames Internet tun?
Eine langsame Internetgeschwindigkeit kann verschiedene Ursachen haben. Liegt es am gewählten Abo mit dem Internetanbieter oder an der WLAN-Geschwindigkeit (Verbindung zwischen dem Router und dem Endgerät, z.B. Laptop)? Platzieren Sie den Router an einem zentralen Ort im Raum. Beachten Sie, dass die Reichweite durch Wände, Türen, wärmeisolierte Scheiben sowie Möbel beeinträchtigt wird. WLAN Repeater können beispielsweise die WLAN-Reichweite vergrössern (Achtung: die Datengeschwindigkeit kann beeinträchtigt werden). Wenn das Endgerät nicht zwingend über WLAN verbunden werden muss, benutzen Sie für die Internetverbindung ein Ethernet-Kabel. 

Der Einsatz von Ethernet-Kabeln empfiehlt sich für Unternehmen, da jedes Endgerät einen eigenen Internetzugang hat und das WLAN für andere Geräte (z.B. den Drucker) nicht belastet wird.


Beispiele für Offertenanfragen – Internetprovider

Neuer Internetanschluss + Telefonanlage für Pharmabetrieb

Eine im Januar 2019 neu gegründete AG aus der Pharmabranche benötigt einen neuen Internetanschluss und einen Telefonanschluss inkl. Tischapparate. Man zieht per September 2019 in ein neues Firmengebäude um. Bisher war man Untermieter in einem . 

Anforderungen:

  • Internetanschluss (mit Wifi)
  • Supportdienstleistungen zu Bürozeiten falls einmal etwas ausfallen würde (sehr seltener Bedarf)
  • Man benötigt zusätzlich einen  
  • Stromanschluss ist vorhanden

Neuer Internet Provider für Schule

Eine Schule am Zürichsee sucht einen neuen Internetanbieter. Man ist derzeit noch bei Cablecom, erhält aber nicht die notwendige Bandbreite, die man für die 150 benötigt. Man hätte gerne, dass es kein Bandbreitenproblem gibt, wenn 100 PCs gleichzeitig im Netz sind.

Medienberichte über Gryps:

medien logos