Webdesign

Webdesign

Das Webdesign ist entscheidend für den Erfolg einer Homepage. Wissen Sie noch nicht, wie Ihre Webseite aussehen soll? Oder wird Ihre Homepage nicht gefunden? Ein Webdesigner hilft beim Design und der Entwicklung der Website.

( 353 )

Kostenlos 3 Offerten für Webdesigner erhalten



Fortschritt: 0%

Webdesigner finden

Es lohnt sich den Webdesigner oder die Webagentur mit dem richtigen Know-how zu finden. Dadurch sparen Sie sich später kostspielige Korrekturen oder Redesigns.

Um den richtigen Partner zu finden, sollten Sie die folgenden Kriterien beachten:

  • Referenzen für ähnliche Projekte
  • Fokus: Webdesign oder Webentwicklung
  • Angebotenes CMS und Entwicklungstools
  • Art der Agentur

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Webdesign – Auswahlhilfe

Eine Firmenhomepage sollte zum Unternehmen passen. Damit Sie den richtigen Webdesigner finden, sollten Sie einige Punkte beachten.

Checkliste für die Auswahl einer Webagentur:

  • Gefallen Ihnen die Referenzen des Anbieters?
  • Ist der Anbieter auf Webdesign oder auf komplexe Softwareentwicklung spezialisiert?
  • Welches CMS wird verwendet? Können Sie die Seite später selbst bearbeiten?
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungen kann der Anbieter offerieren?
  • Besitzen Sie die Eigentumsrechte Ihrer Homepage und den Zugang zum Hoster?

Webdesigner Referenzen

Ein guter Anhaltspunkt für die Qualität und Professionalität eines Webdesigners sind Referenzen von Homepages, die er erstellt hat. Dabei sollte man darauf achten, dass es sich um Webseiten aus einer ähnlichen Branche oder mit ähnlichen Anforderungen handelt und dass der Stil in etwa Ihrem eigenen Geschmack entspricht. Fragen Sie nach, ob der Webdesigner sowohl für Design als auch die Implementierung verantwortlich war, um einschätzen zu können, ob das Know-how für beide Bereiche vorhanden ist.

Fokus auf Design oder Entwicklung

Für normale Firmenwebseiten ist eine Agentur zu empfehlen, welche sich auf das Design und die Erstellung von Webseiten spezialisiert hat. Wenn Sie eine anspruchsvolle Homepage oder Webplattform mit integrierten Anwendungen oder komplexen Funktionen planen, dann benötigen sie eher einen Webentwickler, welcher sich mit den entsprechenden Progammiersprachen und Softwarearchitekturen auskennt.

CMS – Content Management System

Die meisten Webseiten werden heutzutage mit einem Content Management Sytem (z. B. WordPress, TYPO3, Joomla) oder einem ähnlichen Entwicklungstool erstellt. Diese haben den Vorteil, dass auch Laien den Websitecontent anpassen können. Wenn Sie schon viel Erfahrung mit einem bestimmten CMS haben, kann es sich lohnen, dieses zu wählen. Sie schränken dadurch aber die Anzahl der möglichen Webdesinger ein.

Webagentur, Freelancer oder Full Service

Sie können Ihre Homepage von einem Freelancer, einer normalen Webagentur oder einer Full Service Agentur erstellen lassen. Ein Freelancer ist sehr persönlich und manchmal auch günstiger, es hängt jedoch alles von der Verfügbarkeit, dem Talent und Know-how der einen Person ab. Eine Agentur hat dafür mehr Ressourcen und kann grössere Projekte sowie Zusatzwünsche erfüllen. Eine Full Service Agentur übernimmt nicht nur die Erstellung der Webseite sondern bietet auch weitere Dienstleistungen wie Online Marketing, Corporate Design oder Suchmaschinenoptimierung (SEO) an.

Hosting und Datenzugriff

Viele Webdesigner haben eigene Hostingpartner, die sie Ihnen ebenfalls vermitteln könnnen. Neben den Preisen gibt es dabei jedoch noch andere Kriterien zu beachten. Es ist wichtig, dass Sie die Zugangsdaten zum Server ebenfalls besitzen. Auch fragt sich, ob ein Backup gemacht wird und wo dieses gespeichert wird. Ausserdem sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Eigentumsrechte an Ihrer URL (z. B. www.gryps.ch) und an der Webseite selbst vollumfänglich besitzen. Sollten Sie später den Webdesigner oder Hoster wechseln, gibt es so keine bösen Überraschungen. 

Beispiel für Offertenanfrage Webdesign

Branche,
Art der Webseite
Anforderungen
Industrie,
Produktkatalog

Eine AG aus der Industrie möchte die Website, die mit Wordpress erstellt wurde, komplett redesignen. Neben allgemeinen Informationen über das Unternehmen soll es auf der Seite eine Produktdatenbank geben, ähnlich einem Webshop nur ohne den direkten Kauf. Im Moment hat man ca. 50 Produkte. Der Webdesigner soll ein Template erstellen und die Produkte werden vom Kunden selber erfasst.

Erwachsenenbildung,
Kursportal

Ein Unternehmen in der Erwachsenenbildung möchte ein Portal erstellen auf dem sich Nutzer in Kurse eintragen können. Nachdem die Kunden eingetragen sind, sollen Sie Unterlagen herunterladen, Fragen stellen und die Termine einsehen können. Die Kursleiter sollen Teilnehmerlisten haben, Fragen beantworten und Dokumente hochladen können. Optional möchte man noch die Verwaltung von Unterichtsmaterialien und automatische Warnung bei Terminkonflikten implementieren. Man rechnet mit einem Budget von bis 30'000 CHF.