10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
1 / 13
Bis zu welchem Format sollen Ausdrucke möglich sein? *
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
2 / 13
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
3 / 13
In welchen Anwendungsbereichen soll der Plotter eingesetzt werden?
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
4 / 13
Für welches Einsatzgebiet verwenden Sie den Plotter?
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
5 / 13
Welche Materialien werden bedruckt?
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
6 / 13
Welche Zusatzfunktionen benötigen Sie?
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
7 / 13
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
8 / 13
Welche Finanzierungsform wünschen Sie? *
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
9 / 13
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
10 / 13
Wann benötigen Sie den Plotter? *
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
11 / 13
Wie wahrscheinlich ist Ihre Beschaffung innert der nächsten 12 Monate? *
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
12 / 13
10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:
13 / 13
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Plotter für A0 und andere Formate

Sie möchten einen Plotter oder Gross­format­drucker kaufen – egal ob für A0 oder andere Formate –, um CAD-Zeichnungen, Fotos, Poster oder Plakate zu drucken? Dann sind Sie hier genau richtig.

Unsere KMU-Einkaufsexperten für Plotter arbeiten mit geprüften Anbietern in der Schweiz zusammen und beraten Sie gerne. So finden wir für Sie schnell und einfach bis zu 3 passende Plotter-Anbieter.

Geben Sie uns einfach Ihre Anforderungen im Bedarfs-Check an.

10 Plotter-Lieferanten – jetzt kostenlos den richtigen finden:

Bis zu welchem Format sollen Ausdrucke möglich sein? *
In welchen Anwendungsbereichen soll der Plotter eingesetzt werden?
Für welches Einsatzgebiet verwenden Sie den Plotter?
Welche Materialien werden bedruckt?
Welche Zusatzfunktionen benötigen Sie?
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
Welche Finanzierungsform wünschen Sie? *
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
Wann benötigen Sie den Plotter? *
Wie wahrscheinlich ist Ihre Beschaffung innert der nächsten 12 Monate? *
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

  1. Einfacher den richtigen Anbieter finden als auf eigene Faust

  2. Bis zu 3 individuelle Angebote – passend zu Ihren Bedürfnissen

  3. Von optimalem Preis-Leistungsverhältnis profitieren

Worauf ist vor dem Kauf eines Plotters zu achten?

Vor dem Kauf eines Plotters klären Sie am besten diese Fragen:

  • Wo wird der Plotter eingesetzt: im technischen oder grafischen Bereich?
  • Welches ist das maximale Format, das Sie für die Drucke benötigen?
  • Welche Materialien sollen bedruckt werden (z. B. Papier, Klebefolie)?
  • Benötigen Sie ein Gerät mit Scanner?
  • Muss der Plotter netzwerkfähig sein?
  • Wie viel soll damit gedruckt werden?
  • Wie hoch ist Ihr Budget?
  • Möchten Sie das Gerät kaufen, mieten oder leasen?
Tipp der KMU-EinkaufsexpertenNetzwerkfähige Plotter erleichtern vor allem Ingenieurinnen und Architekten den täg­lichen Workflow, da bei solchen Geräten zum Bei­spiel mobiles Printing, also das Steuern des Drucks vom Smart­phone aus, möglich ist.

Mit welchen Kosten muss bei einem A0-Plotter gerechnet werden?

Für einen A0-Plotter, der im technischen Bereich ein­gesetzt wird, können Sie mit unge­fähren Kosten ab CHF 2’500 rechnen, für einen A0-Plotter im grafischen Bereich mit unge­fähren Kosten ab CHF 4’000.

Mehr Informationen zu den Preisen von A0- und anderen Plottern finden Sie in unserem Kostenplaner.


CAD-Plotter, tech­nischer Plotter, gra­fischer Plotter – wann eignet sich welches Gerät?

Plotter werden vor allem in zwei Bereichen ein­gesetzt: im tech­nischen und im gra­fischen Bereich. Für beide Bereiche exis­tieren spezielle Plotter, die sich in ihrer Techno­logie unterscheiden.


CAD-Plotter / GIS-Plotter für den tech­nischen Bereich

Plotter, die auf den technischen Bereich speziali­siert sind, werden unter unter­schied­lichen Namen wie «tech­nische Plotter», «CAD-Plotter» oder «GIS-Plotter» angeboten. Sie eignen sich besonders für den Druck von Linien sowie für Drucke, die wenig Farbe enthalten.

Merkmale von Plottern für den tech­nischen Bereich:

  • Ideal für den Druck von: Strich­zeichnungen, Konstruktions­zeichnungen, GIS- und CAD-Plänen, Präsentationen
  • In der Regel kostengünstiger als Plotter für den gra­fischen Bereich

Im technischen Bereich unter­scheidet man zwischen diesen Plottern:

  • Normale Plotter ohne Scanner
  • Vollintegrierte Plotter, die Plotter und Scanner in einem Gerät vereinen
  • Teilintegrierte Plotter, die aus drei ein­zelnen Geräten bestehen: einem Plotter, einem Scanner und einem Rechner


Plotter / Grossformat­drucker für den gra­fischen Bereich

Plotter, die auf den gra­fischen Bereich speziali­siert sind, werden unter dem Namen «gra­fischer Plotter» oder «Grossformatdrucker» angeboten. Sie eignen sich besonders für Drucke mit grossen Farb­flächen und Farbübergängen.

Merkmale von Plottern für den gra­fischen Bereich:

  • Ideal für den Druck von: Fotos, Produkt­etiketten, Postern, Lein­wänden, Plakaten, Bannern und weiteren Werbemitteln
  • Verfügen über mehr Tinten­patronen und daher über ein breites Farbspektrum
Gut zu wissenGenau genommen handelt es sich bei Plottern für den gra­fischen Bereich nicht um eigent­liche Plotter, da Gross­format­drucker ein anderes Druck­verfahren als Plotter verwenden.


Was ist der Unter­schied zwischen einem Plotter und einem Gross­format­drucker?

Der Hauptunterschied zwischen einem Plotter und einem Gross­format­drucker liegt im Druck­verfahren: Ein Plotter arbeitet mit Vektor­grafiken und fährt die Grafik an­hand der Vektor­linien nach, wohin­gegen ein Gross­format­drucker mit Raster­bildern arbeitet und die Grafik Zeile für Zeile nachbildet.

Gut zu wissenIn der Praxis wird nicht immer strikt zwischen den beiden Begriffen unter­schieden. Manche Anbieter und Her­steller ver­wenden sie synonym, während andere den Begriff «Plotter» haupt­sächlich für Geräte ver­wenden, die im tech­nischen Bereich ein­gesetzt werden, und «Gross­format­drucker» für solche, die im gra­fischen Bereich Anwendung finden. Unabhängig von der Bezeichnung finden wir für Sie das passende Gerät, das Ihren Anfor­derungen ent­spricht. Füllen Sie ein­fach unseren Bedarfs-Check aus.


A0+, A0, A1 – welche Druck­formate sind möglich?

Die gängigsten Druck­formate sind DIN A3 bis DIN A0. Es gibt aber auch Plotter, die auf grössere Formate aus­gelegt sind. Diese nennt man A0+-Plotter. Wollen Sie solche grösseren Formate bedrucken, ist die benötigte Druck­breite ent­scheidend. Für Rollen­plotter werden Endlos­papier­rollen ver­wendet, weshalb damit beliebig langes Papier bedruckt werden kann.

Plotter-Formate:

DIN-Formatin mmIn Zoll
A0+

Länge beliebig, je nach Rolle, z. B.:
914 (Breite)
1’067 (Breite)
1’118 (Breite)
1’524 (Breite)

z. B.:
36 (Breite)
42 (Breite)
44 (Breite)
60 (Breite)
A0841 x 1'18933.1 x 46.8
A1
594 x 841
23.3 x 33.1
A2420 x 59416.5 x 23.3
A3297 x 42011.6 x 16.5
A4210 x 2978.2 x 11.6
Tipp der KMU-EinkaufsexpertenKlären Sie vor der Beschaffung genau ab, welche Formate Sie wirklich bedrucken. Plotter für Drucke im Format A0+ sind deutlich teurer als solche für kleinere Formate und werden von den wenigsten KMU tatsächlich benötigt.


Welche Geräte­typen sind im Angebot?

Bei den klassischen Plottern wird grund­sätzlich zwischen Stift­plottern und Schneide­plottern unter­schieden. Hier eine Über­sicht über die beiden Gerätetypen:


Stiftplotter

Der Stiftplotter arbeitet mit einem oder mehreren an einem Wagen befestigten Stiften. Stift­plotter eignen sich für Dar­stellungen auf Papier (in der Regel DIN A4 bis A0), sie werden in Flach­bett­plotter und Rollen­plotter unterteilt.

Flachbettplotter:

  • Das Papier wird auf dem Arbeits­tisch fixiert, der Stift bewegt sich vertikal und horizontal über die gesamte Papiergrösse.
  • Der Plotter muss min­destens so gross sein wie das gewünschte Druckformat.
  • Vorteil: sehr präzise Vektor­grafiken bis zu einem Format von DIN A0

Rollenplotter:

  • Das Papier befindet sich auf einer Rolle auf­gerollt und wird über eine Walze nach vorn und hinten bewegt, der Stift bewegt sich nach links und rechts.
  • Vorteil: in der Regel kompakter als ein Flach­bett­plotter
Gut zu wissen
  • Mittlerweile wurden Stiftplotter grössten­teils von A0-Laserdrucker und A0-Tintenstrahl­druckern abge­löst. Vor allem Architektinnen und Architekten arbeiten aber nach wie vor mit Stift­plottern, da sie Linien­drucke mit hoher gra­fischer Qualität und grosser Genauig­keit ermöglichen.
  • Es ist möglich, Stift­plotter zu Schneide­plottern umzurüsten.


    Schneideplotter

    Der Schneideplotter verwendet ein Messer, um die Konturen der Vektor­grafiken ins Material (z. B. Folie, Papier, Karton) zu schneiden. Je nach Gerät geschieht dies mit einem Schlepp­messer oder mit einem Tangential­messer. Ein­gesetzt werden Schneide­plotter haupt­sächlich für Schilder- oder Fahrzeug­beschriftungen, Schau­fenster­folien, Logos, Klebe­folien sowie Textilien.

    Schneideplotter mit Schlepp­messer

    • Das Messer wird beim Plotten hinter­hergezogen (geschleppt) oder der Messer­kopf wird abgesenkt und die Folie wird bewegt.
    • Vorteil: hohe Plotgeschwindigkeit

    Schneideplotter mit Tangential­messer

    • Das Messer wird beim Plotten im spitzen Winkel ange­hoben, gedreht und wieder abgesetzt.
    • Vorteil: hohe Schneid­genauig­keit auch bei starken und dickeren Materialien
    Gut zu wissen
    • Professionelle Schneideplotter werden vor allem im Bereich der Aussen­werbung eingesetzt.
    • Anstelle von Schneideplottern werden heute auch Laserplotter, eine technische Weiter­entwicklung, ein­gesetzt. Dank der berührungs­losen Schneide­technik mittels Laser sind sie besonders material­schonend. Alternativ gibt es auch Geräte, die mit LED-Technologie arbeiten.


      Laserplotter

      Der Laserplotter, auch Flachbett­laser genannt, ist eine Sonder­form des Schneide­plotters. Er arbeitet mit fix ver­bauten Spiegeln und einem Laser­strahl. Diese Art von Plotter kann unter­schied­liche Materialien bearbeiten:

      • Mittels Laserschneiden werden Formen wie Linien, Kurven und Buch­staben in das gewünschte Material (z. B. Textilien, Holz, Acryl, Metall, Glas, Aluminium) geschnitten.
      • Beim Lasergravieren wird das Material mit einem Bild, einer Grafik oder einem Schrift­zug ver­sehen. Möglich ist das bei Materialien wie Metall, Glas und Aluminium.
      • Vorteil: Dank der berührungslosen Schneide­technik können auch feinere Formen geschnitten werden.

      Kundenbewertung aus 14 Jahren Gryps

      4.7 von 5
      Bewertungen lesen

      Firmenverzeichnis

      Hier gehts zum Anbieterverzeichnis mit mehr als 4'900 Einträgen.

      Fakten und Zahlen zu Gryps

      • 50'000 KMU-Kunden
      • 4'900 geprüfte Anbieter aus der Schweiz
      • 110 Produkte und Dienstleistungen
      • 14 Jahre Markterfahrung

      In aller Kürze – FAQ zu Plottern

      Plotter werden in der Regel für Drucke eingesetzt, deren Formate grösser als A3 sind. Die Beschaffung eines Plotters lohnt sich für Unternehmen, die regelmässig Drucke in Grossformaten anfertigen. Plakate, Poster oder technische Zeichnungen können so jederzeit vor Ort gedruckt werden.

      Mit klassischen Plottern können Grafiken, Zeichnungen oder Pläne auf Papier unterschiedlicher Qualitäten gedruckt werden. Mithilfe spezieller Plotter können auch andere Materialien wie Kunststoff oder Textilien bedruckt werden.

      Immer häufiger werden Plotter auch privat eingesetzt, man spricht dann von Hobbyplottern. Diese Plotter unterscheiden sich von Geräten für den technischen und grafischen Bereich in Preis und Grösse. Sie eignen sich ausschliesslich für gestalterische Anwendungen wie das Bedrucken von Karten oder Vinyl, für Wandtattoos oder das Erstellen von Schablonen.

      Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Beschaffung?

      Unsere KMU-Einkaufsexperten freuen sich auf den Kontakt mit Ihnen und beantworten gerne Ihre Fragen.

      Per E-Mail
      Sandro Weber

      Sandro Weber

      Leiter Kundenberatung