Managed Print Services

Managed Print Services

Managed Print Services (MPS) hilft Unternehmen in erster Linie die Druckkosten und Wartungskosten reduzieren, aber auch mehr Transparenz bei der Kostenkontrolle erhalten. 

( 318 )

Managed Print Services



Fortschritt: 0%

Managed Print Services - Auswahlkriterien 

Druckerhersteller und -händler sind heute meist nicht mehr reine Hardwareanbieter. Sie bieten ihren Kunden mit Managed Print Services systematisch geplante Druckinfrastrukturen mit alternativen Finanzierungsmodellen. Bei der Auswahl des passenden MPS Angebots gilt es folgendes zu beachten:

  • Gibt es beim Anbieter ein Mindestdruckvolumen/Mindestzahl an Geräten?
  • Einsparung bei Druck- und Betriebskosten?
  • Sind Referenzen in ähnlicher Firmengrösse vorhanden?
  • Kann der Service an allen Standorten national/international erbracht werden?

 

Beachten Sie auch unsere MPS Marktübersicht für die Schweiz.

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Managed Print Services Schweiz

Managed Print Services umfasst Hardware, Software aber auch Dienstleistung. Die gesamte Druck Infrastruktur wird an professionelle MPS Partner ausgelagert. Diese übernehmen dabei Aufgaben wie Wartung, Monitoring und Nachbestellung von Papier und Toner. Ab einem gewissen Druckvolumen ist der Druckbetrieb längerfristig deutlich günstiger als die inhouse Verwaltung. Zudem stehen so immer die modernsten Geräte zur Verfügung.

Für Unternehmen stellt sich die Frage, wann die Nutzung von Managed Print Services sinnvoll ist. Ausschlaggebend dafür ist meist nicht das Druck- oder Kopiervolumen, sondern der vorhandene Gerätepark. Grob kann man sagen, dass ab ca. 10 Geräten (Drucker, Kopierer, Fax, Plotter) eine Optimierung im Sinne von MPS die Druckkosten erheblich reduzieren kann. 

Die Player im MPS Businessmqs_2015.PNG

Alle grossen Hersteller wie Xerox, HP, Canon, Konica Minolta, Ricoh oder Lexmark sind im Managed Print Service in der Schweiz aktiv. Oft bieten auch kleinere Fachhändler in Zusammenarbeit mit grossen Partnern MPS Services an. In regelmässigen Studien werden die Anbieter und ihr Offering im MPS Umfeld unter die Lupe genommen, wie rechts im Magic Quadrant von Gartner (2014).

Managed Print Services für KMU

Im Managed Print Service für KMU wird das unkoordinierte, intransparente Vorgehen in einen strukturierten und überwachten Prozess gewandelt, vom dem man sich Kosteneinsparungen verspricht.

Der Einführungsprozess bei MPS läuft meist sehr ähnlich ab:

  • Ist-Analyse mit Optimierungs-Bericht
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Monitoring & Verwaltung über ein Web-Portal
  • Einigung auf ein zu implementierendes Szenario
  • Implementierung: Anschaffung der Geräte, Leasingverträge, Installation
  • Optimierungsvorschlag mit Kombination der gewünschten Geräte, der Software, der Standorte und des Supports
     
Beispiele zu Offertenanfragen für Managed Print Services
Branche Anforderungen
Bauindustrie, international
70 PC Arbeitsplätze
30'000 Kopien pro Monat
 

Die internationale Baufirma hat heute Managed Print Services von Xerox mit Geräten an verschiedenen Standorten. Es sind in der Schweiz 3 grosse Kopiergeräte und Drucker im Einsatz, sowie weitere 8 Geräte in Deutschland, Österreich und Italien. Hinzu kommen immer wieder Grossbaustellen, die temporär mit Druckern ausgerüstet werden. Die 5-Jahresverträge laufen alle demnächst ab und man möchte deshalb nun neu evaluieren.

Werbeagentur
30 PC Arbeitsplätze
4'000 Kopien pro Monat
Zur Zeit hat die Agentur 3 Kopierer im Einsatz. Für die neuen Büroräume möchte man nun einen einzigen leistungsfähigen A4/A3 Farbkopierer mit Print Services. Pro Monat werden etwas mehr als 4'000 Kopien erstellt. Man möchte ein MFG mit Finishing Funktionen. Man möchte ein Angebot, bei dem der Toner, das Papier sowie Service und Wartung abgedeckt werden.