Praxissoftware – Anbieter finden und vergleichen

( 11 )
Praxissoftware

Suchen Sie eine Praxissoftware für Ihre Einzel- oder Gemein­schafts­praxis, so finden Sie über unseren Frage­bogen bis zu drei passende An­bieter.

Mit unseren Auswahl­kriterien, Kosten­ver­gleichen und Ex­perten­tipps für Praxis­soft­wares unter­stützen wir Sie bei Ihrem Kauf­entscheid und er­leichtern Ihnen den Beschaffungs­prozess.

Unsere KMU Einkaufsexpertinnen und Einkaufs­experten für Praxis­soft­wares kennen den Schweizer Markt und arbeiten mit zahl­reichen quali­fi­zierten Anbietern in der Schweiz zusammen.

Kostenlos 3 Offerten für Praxissoftware erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Praxissoftware Schweiz – Das Wich­tigste im Über­blick

  • Für bestimmte Fachrichtungen exis­tieren bereits fach­spezi­fische Praxis­soft­wares.
  • Eine Praxissoftware bzw. Arztsoftware kann lokal auf einer Fest­platte oder in einer Cloud ge­speichert werden.

Passende Praxissoftware finden – Aus­wahl­kri­terien

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Praxis­soft­ware für Ihre Praxis, so helfen diese Punkte bei der Eva­luation:

  • Funktionsumfang wie z.B. Patienten­verwaltung, Leistungs­erfassung etc.
  • technische Anforderungen (z.B. Betriebs­system, Schnitt­stellen)
  • Mandantenfähigkeit der Praxis­software
  • Anforderungen an Service, Schulung und Support
  • zukünftige Ausbaufähigkeit


Kosten einer Praxis­soft­ware

Die Kosten für eine Praxis­soft­ware hängen primär von der Anzahl Lizenzen, dem Funktions­umfang, der Betriebs­art, den benötigten Schnitt­stellen und dem Installa­tions­aufwand ab. Ist eine Date­nmigration vom alten ins neue System, eine Schulung oder ein Support nötig, treibt das die Kosten zusätz­lich in die Höhe.

Praxissoftware Kosten Schweiz für Einzelfirma (Hausarzt)

Die jährlichen Kosten für eine Cloud-basierte Praxis­soft­ware für 2 Nutzerinnen oder Nutzer beginnen bei ca. 1’800 CHF. Die ein­maligen Lizenz­gebühren für eine Server-Lösung beginnen bei ca. 4’200 CHF. Hinzu kommen Installa­tions­kosten von ca. 4’500 CHF.

Weitere Informationen zu den Kosten einer Praxis­soft­ware finden Sie auf unserer Kostenseite.


Beschaffungstipps von unseren KMU Einkaufs­experten

  • Bei der Anschaffung einer Praxis­soft­ware lohnt es sich abzu­klären, ob bereits ein fach­spezi­fi­sches Produkt auf dem Markt vor­handen ist.
  • Für kleinere Einzel­praxen oder Thera­peu­tinnen und Thera­peuten reicht häufig eine Standard­soft­ware mit den Grund­funk­tionen aus. Für grössere Unter­nehmen wie z.B. Praxis­gemein­schaften oder Spitäler hin­gegen lohnt sich die An­schaffung eines grösseren Software­pakets, welches man­danten­fähig ist und die gängigsten Schnitt­stellen zu Analyse­geräten bietet.
  • Häufig bieten Anbieter für Praxis­soft­wares auch kosten­lose Test­abos an. Wenn Sie sich bei der Wahl der Soft­ware noch unsicher sind, können Ihnen solche Test­abos bei der Ent­scheidung helfen.


Funktionen einer Praxis­soft­ware

Die Funktionen einer Praxis­soft­ware sind von Soft­ware zu Soft­ware unter­schiedlich. Zu den Grund­funktionen gehören in der Regel die Ver­waltung von Patienten­daten, die elektro­nische Abrechnung, Termin­ver­waltung, Leis­tungs­er­fassung mit Tarifen etc. sowie das Be­hand­lungs­manage­ment und die Kranken­ge­schichte. Je nach An­for­derungen und An­bieter können Soft­wares mit zusätz­lichen Funk­tionen (z.B. Buch­haltung oder Einsatz­planung für Mit­ar­beitenden) gewählt werden.

Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Seite zu den Funktionen.

Fachspezifische Softwares für Therapeu­tinnen, Haus­ärzte etc.
Für bestimmte Berufe gibt es auf dem Markt fach­spezi­fische Soft­wares, die genauer auf die indivi­duellen An­for­derungen der jewei­ligen Fach­richtung aus­gelegt sind. Bei­spiels­weise kann eine Praxis­soft­ware für Therapeu­tinnen und Thera­peuten thera­peutische Empfehlungen abgeben, eine Praxis­soft­ware für Haus­ärztinnen und Haus­ärzte mit einem Kranken­kassen­ver­zeichnis und eine Praxis­soft­ware für Heil­prak­ti­kerinnen und Heil­prak­tiker mit Lexika aus­gestattet werden.


Praxissoftware Betriebs­arten

Praxissoftwares gibt es in Form von ein­facher, kosten­loser Open Source Variante bis hin zu Cloud- oder server­basierten Programmen für grössere Arzt­praxen. Ein Arzt hat mit einer klar definierten Software einen erheblichen Vorteil.


Cloud-basierte Praxis­soft­ware

Die Praxissoftware befindet sich auf einem Cloud-Speicher (z. B. One­Drive oder Drop­box) und die Daten werden auf mehreren Geräten synchro­ni­siert, wodurch ein orts- und geräte­unab­hängiges Zu­greifen möglich ist. Es entsteht kein Installa­tions­auf­wand, die ein­gegebenen Daten werden auto­matisch gespeichert und Updates auto­matisch aus­geführt. Bei einer Cloud-basierten Lösung muss eine stabile Internet­verbindung vor­handen sein.


Serverbasierte Praxis­soft­ware

Bei einer server­basierten Praxis­soft­ware werden die Daten auf einer Fest­platte gespeichert, die sich ent­weder im Betrieb selber oder extern be­findet. Die Geräte greifen auf die Daten zu, indem sie sich mit dem Server ver­binden. Server­basierte Praxis­soft­wares stellen eine geeignete Lösung für Praxen dar, in denen mehrere Nutzerinnen und Nutzer gleich­zeitig und von verschie­denen Stand­orten aus auf die Soft­ware zugreifen müssen. Im Gegen­satz zur Cloud-basierten Lösung müssen aber regel­mässig Backups durch­geführt werden.


Open Source Praxis­soft­ware

Bei einer Praxissoftware für Open Source sind die Quell­codes frei zugäng­lich, sodass sie bei Bedarf an die indivi­duellen Bedürf­nisse angepasst werden können. Es fallen in der Regel keine Lizenz­gebühren an, jedoch können Kosten für bei­spiels­weise Ser­vice­ver­träge oder das Hosting ent­stehen. Nebst dem Weg­fallen der Lizenz­gebühren ist ein weiterer Vor­teil von Open Source Lösungen, dass Fehler im Quell­code schneller ent­deckt und behoben werden, da der Quell­code frei einsehbar ist.


Häufige Fragen zur Praxissoftware

Wie hoch sind die Kosten einer Praxissoftware?
Die Kosten einer Praxissoftware variieren je nach Modell und Zusatzfunktionen.
Erfahrungsgemäss geht man aber von diesen Richtwerten aus:
  • Cloud basierte Software: ab ca 2’000 CHF pro Jahr
  • Client / Server Software: einmalig ab ca. 5‘000 CHF
  • Open Source Software: kostenlos, Kosten entstehen jedoch für Installation, Update, Wartung, Schnittstellen­programmierungen etc.
Für welche medizinischen Fachleute ist eine Praxis­software geeignet?
Eine Praxissoftware ist grundsätzlich für jede Ein­richtung im Gesundheitsbereich geeignet, welche aktiv Kundinnen und Kunden betreut. Eine Praxissoftware ist ein Programm, welches medizinische Fachkräfte in ihrem Berufsalltag unterstützt. Sie optimiert administrative Arbeitsabläufe. Es gibt dabei nicht eine standardi­sierte Software, denn jede medizinische Einrichtung benötigt andere Zusatzfunktionen. Eine Praxis­software kommt u.a. zum Einsatz in:
  • Spital
  • Arztpraxis oder bei Therapeutinnen und Therapeuten
  • Pflegeheim
  • Psychiatrischen Kliniken
  • Physiotherapie (u.a Fitnessstudios)

Was zeichnet eine Praxissoftware aus?
Eine Praxissoftware ist i.d.R. einfach zu bedienen und kompakt, da sie alle Funktionen in einem Produkt verpackt. Ob Terminverwaltung oder Therapie­dokumentationen, die Praxissoftware wird schnell zur unverzichtbaren Assistenz Ihrer Praxis.

Was geschieht mit den Daten, welche die Praxis­software speichert?
Sollten Sie ein Betriebssystem mit einer Cloud-basierten Datensicherung nutzen, so werden diese Daten in der Cloud des jeweiligen Anbieters gespeichert. Der Anbieter der Praxissoftware verwaltet diese Daten. Der Umgang mit den Daten erfolgt vertraulich und es gelten die Regeln des Schweizer Datenschutzgesetzes. Die Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Wir empfehlen, die Homepage und die Klauseln des Anbieters gut zu lesen.

Eine serverbasierte Software speichert die Daten auf einer Festplatte, welche ein regelmässiges Backup benötigt. Diese Festplatte kann sich im Betrieb selber befinden oder extern verwaltet werden.


GRYPS – Die unabhängigen KMU Ex­perten für Praxis­soft­wares

Seit über 10 Jahren setzen wir uns Tag für Tag engagiert und per­sönlich dafür ein, für Pri­vat­per­so­nen und KMU die passenden Anbieter zu finden. Unsere Ex­pertise und unser Markt-Know-how bauen wir durch den regen Fach­aus­tausch mit unseren An­bietern und den täg­lichen Er­fahrungen mit un­seren Kauf­in­te­res­sentinnen und -inte­res­senten ständig weiter aus. Unser Ziel ist es, die Suche nach einer Praxis­soft­ware für Sie so einfach wie möglich zu ge­stal­ten. Geben Sie uns Ihre Kriterien via Frage­bogen an und wir finden für Sie kos­ten­los bis zu drei passende Anbieter für Praxis­soft­wares.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 11 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos