Lebensversicherung

( 9 )
Lebensversicherung

Kostenlos 3 Offerten für Lebensversicherung erhalten



*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

Lebensversicherung Schweiz

Eine Lebensversicherung in der Schweiz ist Teil der freiwilligen 3. Säule der Altersvorsorge. Diese Parameter beein­flussen die Auswahl und das Preis-Leistungs-Ver­hältnis:

  • Art der gewählten Lebensversicherung
  • Laufzeit und Versicherungssumme
  • Anzahl abzudeckender Risiken (Erwerbsunfähigkeit, Todesfall)
  • Alter und Gesundheitszustand der zu ver­sichernden Person

GRYPS kennt den Versicherungsmarkt Schweiz und findet für Sie einfach und schnell 3 passende Anbieter für die gewünschte Versicherung, einfach blauen Fragebogen ausfüllen.


Sichern Sie Ihre Liebsten ab: Erhalten Sie in nur 1 Minute Ihre individuelle Prämie für die Todes­fall­versicherung.

Prämie berechnen

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Lebensversicherung Vergleich Schweiz

Lebensversicherungen in der Schweiz werden der sogenannten Säule 3a zugeordnet und erzielen dadurch auch steuerliche Vorteile für den Versicherungsnehmer. Der Vergleich der Lebensversicherung verschiedener Anbieter ist nicht einfach, weil es so viele Ausgestaltungmöglichkeiten gibt. Die Prämien hängen stark davon ab, welchen Versicherungstyp Sie wählen, wie hoch die Ver­sicherungssumme ist und in welchem Alter die zu versichernde Person sich befindet. Aufgrund der vielfältigen Optionen, sind Lebensversicherungen besonders beratungsintensiv.

Wir helfen Ihnen dabei, den passenden Versicherungsberater in Ihrer Region zu finden – einfach den blauen Fragebogen ausfüllen.

Die wichtigsten Infos:

✓ Für wen eignet sich eine Lebensversicherung?

✓ Lebensversicherung für Einzelunternehmer

✓ Steuervorteile mit Lebensversicherungen

✓ Vorzeitige Auszahlung einer Lebensversicherung

✓ Prämien und Kosten

✓ FAQ: Häufige Fragen zur Lebensversicherungen Schweiz


Für wen eignet sich eine Lebens­versicherung?

Absicherung der Familie:
Im Todesfall sorgt eine Lebensversicherung für die finanzielle Sicherheit Ihrer Familie. Die begünstigten Personen werden vor Abschluss der Versicherung festgelegt, lassen sich aber während der Laufzeit ändern.

Risikodeckung bei Wohneigentum und Hypothek:
Sie möchten dafür sorgen, dass das Wohneigentum für die Hinterbliebenen weiter tragbar bleibt? Eine Lebensversicherung eignet sich hier, um die nötigen Risiken abzudecken.

Absicherung bei Konkubinatspaaren:
Leistungen der Sozial­ver­sicherungen wie z.B. die Pensionskasse werden grundsätzlich nur an verheiratete Paare aus­bezahlt. Damit kann im Todesfall eines Lebens­partners die mögliche Lücke der 1. und 2. Säule geschlossen werden.

Selbstständigkeit als Einzelfirma:
Da bei Inhabern einer Einzelfirma das Einzahlen in die 2. Säule gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, greifen viele Einzelunternehmer auf die 3. Säule zurück, um den finanziellen Lebensstandard während der Pensionierung zu sichern. Eine andere Mög­lichkeit ist, das Unternehmen auch nach Todesfall des Inhabers finanziell abzusichern, damit dieses ohne Probleme weitergeführt werden kann.


Lebensversicherung für Einzel­unternehmer

Für den Inhaber/in einer Einzelfirma ist der Abschluss einer Pensionskasse (Vorsorge der 2. Säule) nicht obligatorisch. Viele Anbieter offerieren daher dem Inhaber einer Einzelfirma kein BVG. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich der Pensionskasse der Angestellten anzuschliessen oder einer Vor­sorge­einrichtung eines Brachenverbandes beizutreten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Produktseite BVG für Einzelfirma. Je nach Branche kann es allerdings vorkommen, dass kein Anschluss an eine BVG Lösung möglich ist.

Eine Lebensversicherung hingegen ist für Einzelunternehmer/innen eine mögliche Alternative zum BVG. Diese können einen grösseren Betrag in die private Vorsorge 3a einzahlen, als dies bei Angestellten möglich ist. Dieser Betrag kann bis zu 20% des Erwerbseinkommens oder bis zu 34'416 CHF [Stand 2021] hoch sein. Zudem kann dieser vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Daher wird die Variante Lebensversicherung von vielen Unternehmern als Alternative zum BVG gewählt.


Welche Lebensversicherungen gibt es?

Welche Lebensversicherung die richtige für Sie ist, lässt sich aufgrund der vielen Ausgestaltungsmöglichkeiten nicht einfach beantworten. Beim Vergleich verschiedener Lebensversicherungen ist eine vorgängige, unverbindliche Beratung durch einen Versicherungsagenten oder einen Versicherungsbroker zu empfehlen.

Ein beliebter Vergleich ist derjenige zwischen Angeboten für eine gemischte Versicherung (Kapitalbildende Lebensversicherung) und einer reinen Risikoversicherung oder Todesfallversicherung. Die dritte Variante ist die Fondsgebundene Lebensversicherung.

Hier haben wir die gängigsten Versicherungstypen für Sie zusammengestellt:

Risikolebensversicherung bei Todesfall und / oder Erwerbsunfähigkeit / Invalidität:

  • Das eingezahlte Kapital wird nur bei Invalidität oder im Todesfall ausbe­zahlt.
  • Mit einer Todesfallversicherung oder Risikolebensversicherung werden lediglich die Hinterbliebenen versichert, ein Sparkapital wird dabei nicht gebildet.
  • Bei Erwerbsunfähigkeit: Auszahlung einer garantierten monatlichen Rente, bei Eintritt einer Erwerbsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall.

Kapitalbildende Versicherung:

  • Wird auch als Spar-Lebensversicherung bezeichnet. Nach Ablauf der Police wird der Sparbetrag ausgezahlt, dies erfolgt entweder als einmaliger Betrag oder als monatliche Altersrente.
  • Ausgezahlter Betrag = Angespartes Kapital, Gewinn­beteiligung und Zinsüberschüsse aus Wertpapieren.
  • Auch Kombinationen der Absicherung von Angehörigen im Todesfall oder Erwerbsausfall möglich, sogenannte gemischte Lebens­versicherung.
  • Die gemischte Lebensversicherung ist wahlweise als Säule 3a (gebundene Vorsorge) oder Säule 3b (freie Vorsorge) abschliessbar.

Fondsgebundene Lebensversicherung:

  • Ist eine Variante der kapitalbildenden Versicherungen.
  • Wird auch als Finanzierungsinstrument eingesetzt, der Versicherungsnehmer kann die Anlagestrategie mitbestimmen.
  • Exakte Höhe der Auszahlung kann nicht vorhergesagt werden.


Steuervorteile mit Lebensversicherungen

Um das Sparen im Alter zu fördern, kommt der Staat mit gewissen Steuervorteilen entgegen. Je nach gewählter Variante (Säule 3a oder Säule 3b) gibt es gewisse Unter­schiede zu berücksichtigen. Mehr Infor­mationen finden Sie auf unserer Seite zu Säule 3a und Säule 3b.


Steuervorteile 2021

  • maximaler Steuerabzug der Lebensversicherung 3a von 6'883 CHF in 2021
  • ​Selbständigerwerbende ohne Pensionskassen-Versicherung (2. Säule, BVG): Maximaler Steuerabzug Säule 3a von 34'416 CHF in 2021

Steuervorteil bei Gebundener Vorsorge – Lebensversicherung 3a

Das eingezahlte Kapital kann bei einer Lebensversicherung 3a vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Weiter sind die Zinserträge steuerfrei und der Ver­sicherungs­nehmer muss lediglich einen reduzierten Steuerbetrag entrichten. Zu beachten sind allerdings die jährlichen Obergrenzen beim Steuer­abzug.

Auf das eingezahlte Kapital kann frühestens 5 Jahre vor der Pensionierung zugegriffen werden, es sei denn, es handelt sich um diese gesetzlichen Aus­nahmen:

  • Verwendung des Kapitals für Wohneigentum
  • Auswanderung aus der Schweiz
  • Einzahlung in die Pensionskasse (2. Säule)
  • Bezug einer unversicherten Invalidenrente

Ungebundene Vorsorge – Säule 3b

Bei der Säule 3b, auch freie Vorsorge genannt, entfällt die Möglichkeit, die eingezahlten Prämien einer Lebensversicherung vom steuerbaren Einkommen abzuziehen. Bei dieser Versicherung geht es um private Sparaktivitäten, wie:

  • Bankguthaben
  • Wohneigentum
  • Vermögensanlagen


Vorzeitige Auszahlung einer Lebensversicherung

Das Gesetz der 3. Säule erlaubt das vorzeitige Beziehen des Vorsorgekontos (Säule 3a) unter diesen Bedingungen:

  • Für den Einkauf in die eigene Pensionskasse
  • Bei einem Wegzug ins Ausland
  • Bei Beginn einer selbstständigen Erwerbstätigkeit und bei Aufnahme einer andersartigen Branche (Branchenwechsel)
  • Beim Kauf oder einer Renovation des Wohn­eigentums
  • Bei Rückzahlung eines Hypothekendarlehens
  • Bei einem Bezug der Invalidenrente (IV)

Handelt es sich um die vorzeitige Auflösung einer Lebensversicherung der Säule 3a, so ist dies zum Rückkaufswert möglich. Dabei muss aber beachtet werden, dass es sich dabei meist um ein Verlustgeschäft handelt.


Prämien und Kosten einer Lebensversicherung in der Schweiz

Die Prämien einer Lebensversicherung in der Schweiz hängen in erster Linie von den gewählten Konditionen ab und dem zu deckenden Risiko ab, dazu gehören:

  • Laufzeit
  • Gewünschte Versicherungssumme nach Ende der Laufzeit
  • mit/ohne Abdeckung der Erwerbsunfähigkeit

Zu den individuellen Risikofaktoren der Versicherungsnehmer gehören vor allem gesundheitliche Aspekte oder risikoreiche Hobbys/Berufe. Diese gesundheitlichen Aspekte können einen grossen Einfluss auf die Kosten haben:

  • Nikotinkonsum
  • Gewicht und Grösse
  • Regelmässige Einnahme von Medikamenten

Mittels speziellen Prämienrechnern lassen sich einige Beispiele für die Kosten einer Risikoversicherung zusammenstellen.


FAQ zu Lebensversicherungen

Wie teuer ist eine Lebensversicherung?
Die jährlichen Prämien hängen in erster Linie von der gewählten Laufzeit und der Versicherungssumme ab. Weitere Faktoren, die die Kosten bestimmen sind Ihr Alter bei Abschluss, Gesundheits­zustand, Raucher / Nichtraucher und sonstige persönliche Umstände.

Einige Kostenbeispiele mit groben Preisangaben finden Sie auf unserer Seite zu Risikoversicherungen (Summe wird bei Todesfall oder Erwerbsunfähigkeit ausbezahlt).

Worauf muss ich bei einer Lebensversicherung achten?
Es lohnt sich, eine gründliche Bedarfsanalyse Ihres Lebensstils vor Abschluss der Lebensversicherung durchzuführen. Möchten Sie später einmal Kinder oder Sie werden Weiterbildungen oder Umschulungen absolvieren? So können Sie gewährleisten, dass Sie eine Versicherung wählen, die bis zu Ihrem Weg in die Pension bezahlbar bleibt.

Kann ich mit einer Säule 3a Steuern sparen?
Wenn Sie eine Lebensversicherung 3a abschliessen, können Sie die einbezahlten Prämien von den Steuern abziehen. Beachten Sie die jährlichen Obergrenzen beim steuerlichen Abzug. Für 2021 liegen diese bei 6'883 CHF / Jahr resp. 34'416 CHF / Jahr wenn Sie selbständig erwerbend ohne Pensionskassen-Versicherung sind.

Was ist der Unterschied zwischen einer gebundenen und ungebundenen Lebensversicherung?
Bei einer gebundenen Versicherung, auch Lebensversicherung 3a genannt, sind die eingezahlten Beiträge bis zu einem gewissen Betrag vom steuerbaren Einkommen abziehbar. Bei der unge­bundenen Säule 3b profitieren Sie von keinen steuerlichen Abzügen. Dafür gelten bezüglich Laufzeit und Bezug keine Vorschriften, diese sind frei wählbar.

Wie kann ich mein Konto für die Säule 3a wechseln?
Das gesparte Geld wird von einem Vorsorgekonto zu einem anderen transferiert. Das kann sich finanziell lohnen, denn die Zinssätze variieren je nach Anbieter. Sobald Sie das Säule 3a Konto kündigen, ist es wichtig, dass das Geld im 3a-System bleibt. Dieses darf nicht auf ein normales Sparkonto übertragen werden.

Wann erfolgt die Auszahlung der Lebensversicherung in der Schweiz?
Bei dem Säule-3a-Konto handelt es sich um ein Sperrkonto. Deshalb ist die Auszahlung des Guthabens erst ab 5 Jahren vor Erreichen des ordentlichen AHV-Rentenalters möglich. Erreicht man das Rentenalter und bleibt dennoch erwerbstätig, kann die Auszahlung bis maximal 5 Jahren nach Erreichen des Rentenalters aufgeschoben werden. Säule 3b Versicherungen können sofort nach Ablauf der Laufzeit ausbezahlt werden.

Ab wann soll und kann ich in die Säule 3a einzahlen?
Jeder der AHV-pflichtiges Einkommen erzielt, kann ab dem 1. Januar nach Vollendung des 17. Lebensjahr in die Säule 3a Geld einzahlen. Auf jeden Franken, der in die Säule 3a einbezahlt wird, werden Zinsen gutgeschrieben. Daher sollte man schon genug früh mit der Einzahlung beginnen, um von mehr Zinsen profitieren zu können. Dazu kommt, dass die Steuerersparnis das Ansparen lohnenswerter macht.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Produktseite zu Säule 3a / 3b.

Was passiert, wenn ich eine Lebensversicherung kündige?
Die Versicherungen in der Schweiz handhaben die Konditionen einer Kündigung unterschiedlich. Informieren Sie sich vor Abschluss der Police von den Konditionen bei einer vorzeitigen Kündigung. Was aber fast allen Versicherungen gemein ist, dass Sie in einem solchen Fall mit grossen finanziellen Einbussen rechnen müssen.


Offertenanfragen für Lebens­versicherungen Schweiz – Beispiele

Privatperson, angestellt, 41 Jahre
Eine alleinerziehende Angestellte in gehobener Position möchte eine Lebens­versicherung abschliessen, um die finanzielle Absicherung für ihre Kinder im Falle von langer Krankheit oder Tod bzw. Invalidität zu gewährleisten. Angaben zur Kundin:

  • Geschlecht: weiblich
  • Alter: 41 Jahre
  • Nichtraucherin
  • Normalgross & Normalgewichtig
  • Deckungssumme: mindestens 500'000 CHF
  • begünstigte Personen: Partner und 2 Kinder
  • Wunschlaufzeit: 15 Jahre

Die Kundin wünscht eine Beratung betreffend reiner und Risikoversicherung mit Sparanteil.

Einzelunternehmer, 39 Jahre
Eine Einzelunternehmer im Bereich IT Consulting möchte eine Lebensversicherung mit Sparanteil abschliessen. Diese soll bei Erwerbsunfähigkeit und Todesfall absichern und die Ehefrau begünstigen. Der Interessent ist normalgross, normal­schwer und Nichtraucher. Betreffend Laufzeit und Versicherungssumme möchte man beraten werden bzw. sinnvolle Lösungen offeriert bekommen.

zum Fragebogen

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

medien logos