Cyber Versicherung

Cyber Versicherung

Eine Cyber Versicherung schützt sowohl grosse Unternehmen als auch KMU vor den finanziellen Folgen einer möglichen Cyber-Attacke. Angriffe auf Netzwerk oder Server nehmen aufgrund der zunehmenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen deutlich zu.

( 77 )

Kostenlos 3 Offerten für Cyber Versicherungen erhalten



Fortschritt: 0%

Cyber Versicherung - Auswahlhilfe

Eine Cyber Versicherung lohnt sich insbesondere für Unternehmen, deren Mitarbeiter täglich am Computer arbeiten und Daten in elektronischer Form pflegen. Die folgenden Fragen helfen bei der Entscheidung für oder gegen die Cyber Versicherung:

  • Welchen Risiken wird bereits durch interne Security-Massnahmen entgegengewirkt?
  • Welche Risiken werden bereits durch andere Versicherungen abgedeckt (z.B. Betriebshaftpflicht, Rechtsschutz etc.)?
  • Wo liegen die Restrisiken?

Ein Security-Review hilft dabei, die bereits getroffenen Security-Massnahmen zu prüfen und die Restrisiken zu bestimmen.

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Cyber Versicherungen - Leistungen

IT-Risiken bestehen nicht nur aus technischen Problemen wie falscher Benutzung durch Mitarbeiter oder technischem Versagen. Auch Bedrohungen aus dem Internet muss das Risikomanagement vermehrt in Betracht ziehen. Cyber Versicherungen sind für diesen Fall ausgelegt und bieten vor allem eine Absicherung gegen finanzielle Schäden durch:

  • Betriebsunterbrüche (z.B. durch DDoS-Attacken)
  • Datendiebstahl
  • Wirtschaftsspionage
  • Sabotage
  • Rufschädigung

Eine Cyber Versicherung kann Schäden nicht verhindern, die Folgen für das Unternehmen jedoch eindämmen. Im Fall von Rufschädigung kann sie z.B. die Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit mit Ziel der Reputationswiederherstellung decken. Die Risiken werden individuell eingeschätzt, damit die Versicherung dem Unternehmen angepasst werden kann.

Cyber Versicherungen Schweiz

Cyber Versicherungen sind in der Schweiz noch nicht sehr weit verbreitet. Anders in den USA, wo eine Meldepflicht für Cyber-Attacken besteht. Die Wahrscheinlichkeit, Opfer von Internetkriminalität zu werden, nimmt aber international immer mehr zu. Auch in der Schweiz wird deshalb bereits über eine Meldepflicht diskutiert.

Allerdings werden mit der 2018 in der EU geltend werdenden EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) schon bald auch viele Schweizer Unternehmen meldepflichtig. Dies betrifft Datenschutzverletzungen, die durch Datendiebstahl oder -verlust entstehen. Schweizer Unternehmen werden meldepflichtig, sofern diese

  • in der EU eine Niederlassung betreiben oder Tochtergesellschaften haben
  • Daten von EU-Bürgern (z.B. Kunden) bearbeiten 
  • Leistungen an EU-Bürger erbringen (z.B. durch einen Online-Shop)
  • Nutzerverhalten auf Webseiten analysieren, die auch von EU-Bürgern besucht werden 
  • mit Liferanten aus der EU zusammenarbeiten

Bei Nichteinhaltung der Meldepflicht drohen hohe Strafen. 

Eine aktuelle Übersicht über die Anbieter in der Schweiz finden Sie in unserer Marktübersicht zum Thema Cyber Versicherung fürs Swiss IT Magazine. 

Cyber Versicherung für Private

Die Cyber Versicherung für Private ist erst frisch auf dem Markt. Vor allem die sich häufenden Fälle von Internet-Mobbing machen eine solche Versicherung dennoch zu einem relevanten Thema. Cyber Versicherungen unterstützen Privatpersonen im Fall von Cyber-Mobbing zum Beispiel durch die Entfernung von diffamierenden Bildern oder anderen Inhalten im Internet. Ausserdem helfen sie bei:

  • Datenverlust und -klau
  • Kreditkartenmissbrauch
  • Kontenmissbrauch, z.B. bei E-Banking
  • Urheberrechtsverletzungen