3D Drucker

3D Drucker

3D Drucker, auch 3D Printer genannt, werden in immer mehr Firmen eingesetzt - ob in Architekturbüros, Werkstätten oder Modegeschäften. Günstigere Geräte werden vermehrt auch für den privaten Gebrauch eingesetzt. Mittlerweile bieten 3D Drucker fast unbegrenzte Möglichkeiten.

( 71 )

Kostenlos 3 Offerten für Business 3D Drucker erhalten



Bitte beachten Sie, dass wir nur 3D-Drucker im professionellen Bereich ab 10'000 CHF anbieten können.
Fortschritt: 0%

3D Drucker Anforderungen

3D Drucker im Hobbybereich sind bereits für unter tausend Franken erhältlich. Professionelle Geräte sind schnell viel teurer. Entscheidend sind die Anforderungen an das zu fertigende Produkt. Die verschiedenen 3D Drucker unterscheiden sich in folgenden Bereichen:

  • Materialien, die verarbeitet werden sollen
  • Auflösung
  • Geschwindigkeit
  • Formen, die gedruckt werden sollen

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

3D Printer – Auswahlhilfe

Mit immer neuen und verbesserten Druckverfahren nehmen auch die Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks zu. Einsatzmöglichkeiten, die bisher unrentabel  oder zu komplex waren, könnten bereits in wenigen Jahren problemlos möglich sein.

Die wesentlichsten Einsatzbereiche sind derzeit:

  • Prototypen für technische Entwicklungen
  • Architekturmodelle
  • Design-Objekte (Figuren, Becher, Spielzeug, etc.)
  • Fertigung komplexer Objekte in kleiner Stückzahl
  • Fabrikation von kleinen Objekten in grosser Stückzahl
  • Herstellung von Spezialwerkzeugen
     

3D Drucker - Materialien

Heutzutage wird mit Kunststoff, Metall, Keramik oder Kunstharz gedruckt. Je nach Druckmethode haben die verwendeten Materialien, vor allem Metalle, eine unterschiedliche Dichte, Sprödigkeit und Oberflächenbeschaffenheit. Eine höhere Auflösung ist notwendig, um detailreiche Objekte herzustellen. Wenn der 3D-Drucker zur Produktion von Kleinteilen eingesetzt wird, ist zudem auch Geschwindigkeit wichtig. Ausserdem sollte man sich überlegen, welche Art von Teilen man herstellen möchte. Problematisch sind hier vor allem Objekte mit Überhängen. Um ein Abbrechen zu verhindern und eine Unterlage zum Bedrucken zu haben, müssen diese durch Supportkonstruktionen unterstützt werden. Je nach Technologie müssen diese unterstützenden Konstruktionen mechanisch entfernt werden. Es gibt Alternativen, bei denen diese Strukturen weggeschmolzen werden können, wenn das verwendete Material einen deutlich tieferen Schmelzpunkt hat.
 

Beispiele für Offertanfragen 3D Drucker

Branche, Grösse Anforderungen
Architekturbüro
4 Mitarbeiter
Das Architekturbüro will für einen Stadtpark, dessen Bau Ende nächsten Jahres geplant ist, ein 3D Modell erstellen. Dafür wird ein 3D Drucker benötigt. Da Aufträge dieser Art für das Unternehmen eher selten sind, soll der Drucker gemietet werden. Die Laufzeit würde etwa 6 Monate betragen. Der 3D Drucker muss auch sehr feine, detaillierte Figuren erstellen können, wie beispielsweisse Modellbäume, welche nur etwa rund 2cm gross werden. 

Spielzeughandel
30 Mitarbeiter

Die Filiale einer grossen Genossenschaft im Spielzeughandel möchte mit dem Verkauf von personifizierten Modellplastikfiguren starten. Die 3D Figuren sollen etwa 15cm gross werden und die Proportionen der fotografierten Person übernehmen. Es wurde  zu diesem Zwecke bereits ein 3D Scanner gekauft. Mit welchem CAD Programm diese Fotos auf den 3D Drucker gebracht werden können, muss noch beraten werden. Das Budget beläuft sich auf etwa 30'000 CHF.