Immobilienverwaltung – Kosten vergleichen

( 181 )
Immobilienverwaltung

Die Kosten einer Immobilienverwaltung werden von der Anzahl Mietparteien, Miteigentümer oder Stockwerkeigentümer, Anzahl der Neuvermietungen, Wartungsintensität und Neugründung einer Eigentümergemeinschaft beeinflusst. 

Direkt zur Kostenübersicht

Die Experten von Gryps arbeiten mit über 220 geprüften Immobilien­verwaltungen in der Schweiz zusammen und finden für Sie die drei passenden. 

Kostenlos 3 Offerten für Immobilienverwaltungen erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Was kostet eine Immobilien­verwaltung in der Schweiz?

Die Kosten für eine Mietliegenschaft unterscheiden sich von der einer STWE-Verwaltung. Bei den Kostenvoranschlägen eines Immobilienverwalters sollten Sie nicht nur die reinen Zahlen vergleichen, sondern auch die angebotenen Dienstleistungen. Definieren Sie am besten vorab, welche Bereiche an die Immobilienbewirtschaftung ausgelagert werden sollen, um ähnliche Leistungs­angebote zu erhalten und vergleichen zu können.

Übersicht der Kosten für die Verwaltung einer Miet­liegenschaft:

  • Verwaltung einer Mietliegenschaft ohne Neuvermietung: ca. 2.5 - 5 % des Brutto- oder Netto-Mietzinses
  • Verwaltung einer Mietliegenschaft mit Neuvermietung: bis ca. 5 - 10 % des Brutto- oder Netto-Mietzinses
  • Beratung durch einen eidg. Dipl. Immobilientreuhänder: ca. 145 - 200 CHF pro Stunde

Die Kosten unterscheiden sich besonders darin, ob es sich um eine Erstvermietung der Mietliegenschaften handelt oder nicht. Oftmals erfolgt die Erstvermietung unabhängig von einer zukünftigen Verwaltung. Manche Immobilienverwaltungen regeln Erstvermietungen projektbezogen und werden entsprechend individuell abgerechnet.

Der Brutto-Mietzins beinhaltet die Nebenkosten, daher ist für den Eigentümer eine Abrechnung anhand des Netto-Mietzinses lukrativer. Wenn das Honorar nach dem Mietzins berechnet wird, trägt der Eigentümer das Leerstands­risiko. Das Honorar wird hier nach dem sogenannten Soll-Mietzins berechnet. Das heisst, dass die Kosten für die Hausverwaltung auch auf Basis des erwarteten Mietzinses berechnet werden, wenn ein Mieter die Miete nicht bezahlt.

Übersicht der ungefähren Kosten für ein Stock­werkeigentum:

  • 1 Wohneinheit: ca. 2'500 CHF
  • 3 Wohneinheiten: ca. 3'500 CHF
  • 6 Wohneinheiten: ca. 5'000 CHF
  • 9 Wohneinheiten: ca. 6'500 CHF

Die Kosten setzen sich jeweils aus dem Grundhonorar (ab ca. 2’000 CHF) und dem Betrag pro Wohneinheit (ab ca. 350-500 CHF) zusammen. Pro Parkplatz (Tiefgarage oder Aussenpark) sind ca. 40-50 CHF mit einzuberechnen. Bei ganz grossen Überbauungen nimmt der Betrag pro Wohneinheit in der Regel aber ab.


Immobilienverwaltung Preisvergleich – Gryps Kosten­vergleich

Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie für eine Immobilienverwaltung oder Liegenschafts­verwaltung rechnen müssen, befragte Gryps Immobilien­verwalter in der Deutschschweiz anhand von zwei Beispielen nach ihren Preisen.


Kosten für die Immobilienverwaltung von 2 Miet­liegenschaften mit 16 Wohnungen

Immobilienverwaltung Preise

Für die Verwaltung berechnen die Anbieter Preise ab 8'000 CHF und durchschnittlich 11'500 CHF.
Für die Erstvermietung und Erstellung der Mietverträge berechnen die Immobilienbewirtschafter Preise von ca. 1'000 - 2'000 CHF pro Wohnung, bei anderen entspricht die Summe ca. 10% des Jahres­mietzinses.



Preise für die Verwaltung von Stockwerkeigentum bestehend aus 2 Immobilien mit 24 Wohnungen

Immobilienverwaltung STWEG Preise vergleichen

Für die Verwaltung der Stockwerk­eigentümer­schaft mit 24 Parteien beginnen die Preise bei ca. 8'300 CHF und liegen im Schnitt bei ca. 11'100 CHF.


Wozu ein Offertenvergleich von Immobilien­verwaltungen?

Obschon sich die Kosten für eine Immobilien­verwaltung an den Mietzinsen orientieren, variieren sie von Anbieter zu Anbieter, wie der obige Kostenvergleich zeigt. Ausserdem werden Zusatz­leistungen wie Erst- oder Neuvermietungen, Wartung und Mietzins­anpassungen unterschiedlich verrechnet. Wichtig bei der Wahl einer passenden Liegenschaftsverwaltung ist nebst den Kosten auch die Sympathie, denn sowohl Eigentümer, als auch Mieter werden regelmässig mit der Immobilien­verwaltung in Kontakt stehen.


Kostentipps von den Gryps Einkaufsexperten

  • Je nach definierten ordentlichen und ausser­ordentlichen Leistungen im Pflichtenheft können die Kosten für die Immobilien­verwaltung variieren.
  • Mit zunehmenden Immobilien (Gebäuden) sinkt der Preis pro Einheit, weshalb sich die genauen Kosten nicht abschliessend beantworten lassen.
  • Pro Parkplatz werden Kosten von ca. 40-50 CHF einbezogen. 
  • Zusatzleistungen wie Erst- oder Neuvermietungen, Wartung und Mietzins­anpassungen werden je nach Anbieter unterschiedlich verrechnet.
  • Wichtig bei der Wahl einer passenden Liegenschafts­verwaltung ist nebst den Kosten auch die Sympathie, denn sowohl Eigentümer als auch Mieter werden regelmässig mit der Immobilienverwaltung in Kontakt stehen.
  • Auch wenn sich die Kosten für den Immobilien­verwalter einer Miet­liegenschaft nach dem Mietzins richten, unterscheiden sich diese dennoch von Anbieter zu Anbieter. Holen Sie sich daher mehrere Offerten ein.

Häufige Fragen zu den Kosten einer Immobilien­verwaltung

Wie berechnen sich die Kosten für die Verwaltung einer Mietliegenschaft?
Die Verwaltung einer Mietliegenschaft kostet zwischen 4% und 5% des Brutto- oder Netto-Mietzinses. Der Aufwand eines Immobilien­treuhänders ist bei einer Neuvermietung gross, weshalb in diesem Fall sein Honorar bis zu 12% des Mietzinses betragen kann.

Wie setzen sich die Kosten für die Verwaltung von Stockwerkeigentum zusammen?
Das Honorar eines Verwalters von Stockwerkeigentum wird meist durch ein Grundhonorar plus Pauschalbetrag pro Wohneinheit bestimmt. Seltener wird der Lohn des Verwalters auch auf Stunden­lohnbasis berechnet.

Kümmert sich meine Immobilien­verwaltung auch um den Hausverkauf?
Für den Verkauf einer Liegenschaft kann ein Immobilienmakler beigezogen werden. Eine Immobilienverwaltung kann Sie bei der Vermarktung hinsichtlich Vermietung unter­stützen, für den Hausverkauf ist der Immobilien­makler jedoch die bessere Wahl.

Wann benötigt man eine Immobilien­verwaltung?
Wer sich wenig im Immobilienbereich auskennt oder keine Zeit dazu hat, kann die administrativen Aufgaben rund um die Immobilie einer Verwaltung übergeben. Zu diesen gehören beispielsweise die Buchhaltung, Verwaltung der Miet­verträge oder die Organisation einer Eigentümer­versammlung.


Entdecken Sie die detaillierten Auswahlkriterien für Immobilienverwaltungen.


Gryps – die Experten für Immobilien­verwaltungen

Der permanente Austausch mit Schweizer Immobilienverwaltungen und Immobilien­besitzern ermöglichen den Einkaufs­experten von Gryps einen Einblick in den aktuellen Markt und einen Überblick über die Kosten­entwicklung. Dabei sind die Kosten­angaben Richt­werte, die wir mit verschiedenen Verwaltungen abstimmen und durch Kosten­umfragen nachprüfen. Dabei verfolgen wir das Ziel, Ihnen die Suchen nach den passenden Immobilien­verwaltungen durch einen kompakten Kosten­überblick zu vereinfachen.

Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 181 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos