Videoproduktion – Preise vergleichen

( 19 )
Videoproduktion

Die Preise für eine Videoproduktion in der Schweiz hängen unter anderem von der Erfahrung des Produzenten und der Länge des Videos ab. Diese Faktoren beeinflussen ausserdem den Preis:

  • Aufwand für Videokonzeption und Storyboard
  • Vertonung, zu buchende Sprecher und Darsteller
  • Länge des Videos (Drehdauer und Nachbearbeitungszeit)
  • Anzahl und Entfernung der Drehorte
  • Ausrüstung und Material (z.B. Videodrohnen)

Direkt zur Kostenübersicht

Kostenlos 3 Offerten für Videoproduktionen erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Bild

Was kostet eine professionelle Videoproduktion?

Für eine professionelle Videoproduktion in der Schweiz ist mit diesen Preisen zu rechnen:

  • Low-Budget Werbevideo oder Imagefilm (Dauer: ca. 1 - 2 Minuten, 1 - 2 Drehtage) kostet ab ca. 1’700 - 4’500 CHF
  • Einfache Videoproduktion (Dauer: ca. 1 - 4 Minuten, 1 - 2 Drehtage) kostet ab ca. 3’500 bis 10’000 CHF
  • Aufwändige Videoproduktion (Dauer: ab 2 Minuten, mehrere Drehtage) kostet ab ca. 10’000 bis 20’000 CHF
  • High-End-Produktion (mit individuellen Anforderungen) kostet ab ca. 20’000 CHF
Den oben genannten Richtpreisen liegen diese empfohlenen Vergütungssätze für Videoproduktion zugrunde:
  • Konzepterstellung: ab ca. 200 - 250 CHF pro Stunde
  • Script Ausarbeitung: ab ca. 200 - 250 CHF pro Stunde
  • Videodreh: ab ca. 120 - 180 CHF für jede beteiligte Person (Regisseur, Produktionsassistent, Kameramann etc.) pro Stunde
  • Schnitt: ab ca. 120 - 180 CHF pro Stunde
Weitere Kosten entstehen für Zubehör wie Kamera oder Objektive, welche nach Gebrauch verrechnet werden. Zusätzliche Dienstleistungen von Visagisten, Schauspielern etc. fliessen auch in den Preis ein.

Bei einer Videoproduktion wird grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Abrechnungsverfahren unterschieden:

  • Pauschalpreis für die gesamte Produktion und Nachbearbeitung: Für kleinere Produktionen wie kurze Werbefilme, Produktdemonstrationen etc. lohnt es sich, einen Pauschalpreis zu vereinbaren.
  • Abrechnung nach Aufwand pro Stunde /Tag und Anzahl benötigter Mitarbeiter


Videoproduktion Kosten je nach Videoart

Je nach Art bzw. Typ des Videos können die Preise auch hier von Low Budget bis High End variieren. Grundsätzlich können Sie mit diesen Preisspannen für die Produktionen rechnen, welche jedoch nur Richtwerte darstellen:

  • Werbefilme kosten zwischen 1’700 bis 80’000 CHF
  • Imagefilme kosten zwischen 2’000 und 30’000 CHF
  • Firmenvideos kosten zwischen 2’500 und 6’500 CHF
  • Produktvideos kosten zwischen 2’500 und 7’500 CHF
  • Erklärvideos (animiert) kosten zwischen 4’500 und 10’000 CHF
  • Eventvideos kosten zwischen 1’500 und 4’500 CHF

 

KMU Kostenvergleiche für Video­produktion

Was kostet eine Videoproduktion für KMU? Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie für eine Videoproduktion rechnen müssen, befragte Gryps einige Videoproduzenten in der Deutschschweiz anhand von drei Beispielen nach ihren Preisen.


Kosten für ein Eventvideo mit 200 Teilnehmenden für eine Handelsfirma

Videoproduktion Preise

Die Kosten für ein Eventvideo inklusive Planung, Dreh und Postproduktion beginnen bei ca. 1'700 CHF und liegen im Schnitt bei ca. 2'800 CHF.


Kosten für ein Firmenvideo für eine Brauerei mit 10 Mitarbeitenden

Videoproduktion Preise

Die Kosten für ein Firmenvideo inkl. Planung, Dreh und Postproduktion beginnen bei 2'600 CHF und liegen im Schnitt bei ca. 3'600 CHF.


Kosten für 3 Produktdemo-Videos für eine Handelsfirma (Küchengeräte)

Die Preise für ein Demo- / Produktvideo inklusive Planung, Dreh und Postproduktion beginnen bei ca. 2'800 CHF und liegen im Schnitt bei ca. 4'100 CHF.
Hinzu kommen Kosten für einen externen Sprecher von ca. 700 CHF und allfällige Mietkosten der Location.


Videoproduktion Spesen

Die Spesen für eine Videoproduktion können sich schnell summieren. Daher sollten Sie sich im Vorfeld mit dem Anbieter absprechen, um unerwünschte Zusatzkosten zu vermeiden.

Klären Sie ab, welche Spesen in Ihrer Auftragspauschale inbegriffen sind. Dazu gehören unter anderem die Kosten für die Verpflegung, allfällige Übernachtungen oder Anfahrtswege.


Hinweise zu den Kosten von Schweizer Videoproduktionen

Je nach benötigten Zusatzdienstleistungen für die Vorbereitung, Dramaturgie, Auswahl der Darsteller etc. kann die Grundpauschale schnell überschritten werden. Bei aufwändigen Videoproduktionen sollte der Anbieter Ihnen einen ungefähren Kostenvoranschlag offerieren.

Aufgrund verschiedener Faktoren, wie Wetterveränderungen am Drehort, kann sich der Drehplan verzögern oder muss ganz überarbeitet werden. Seien Sie sich bewusst, dass diese Änderungen unvorhergesehen auftauchen können. Daher empfiehlt es sich, den maximalen Budgetrahmen zu kommunizieren. Je klarer die Absprachen im Vorfeld, desto weniger Missverständnisse können entstehen.


Kostentipps von den KMU-Experten

  • Da die Kosten stark mit der benötigten Zeit der Videoproduzenten zusammenhängen, sollte, wenn möglich, der Dreh an einem Arbeitstag gemacht werden. Jeder weiterer Tag mit Anreise, Equipment etc. kostet.
  • Je besser Sie die Videoproduzenten, Regisseure und evtl. Werbeagentur briefen, desto weniger Feedbackrunden und Anpassungen werden benötigt und entsprechend weniger Zusatzkosten werden generiert.
  • Wenn Sie die aufgenommenen Videodateien und zugeschnittenen Filme weiterverarbeiten, so können Sie aus einem Dreh die Videos für mehrere Kanäle generieren, beispielsweise für Ihre Website und Social Media. Ausschlaggebend ist die Länge der jeweiligen Videos pro Kanal, da diese dem Kanal und der Zielgruppe angepasst werden müssen.

Häufige Fragen zu Videoproduktion Kosten

Wie hoch sind die Kosten für eine Videoproduktion?
Der Preis einer Videoproduktion kann stark variieren. Ein Video beispielsweise für Social Media kostet ab 2000 CHF, ein Video für die Fernsehausstrahlung ab 20'000 CHF, die Mediakosten sind hierbei nicht inbegriffen. Die Preise erklären sich durch unterschiedliche Anforderungen an Qualität, Länge und Inhalt.

Welche Faktoren beeinflussen die Kosten einer Videoproduktion?
Die Kosten werden anhand der Extraleistungen definiert. Am ausschlaggebendsten für die Höhe der Kosten ist der zeitliche Aufwand. Sowohl die Dauer des Films, als der zeitliche Bearbeitungsaufwand (Post Production) bestimmen den Preis. Die Gewichtung der Punkte ist allerdings von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Daher lohnt es sich, möglichst viele Angebote zu vergleichen.

Wie kann man bei einer Videoproduktion am besten Kosten sparen?
Es ist zu empfehlen, im Vorfeld klar zu definieren, was das Video enthalten muss und was Ihnen wichtig ist. Dadurch konkretisieren Sie Ihre Vorstellungen und lassen sich weniger von zusätzlichen Extraleistungen beeinflussen, welche den Preis in die Höhe treiben können. Wir empfehlen auch, mehrere Offerten einzuholen und Anbieter und deren Stundensätze miteinander zu vergleichen.


Gryps – die KMU- Einkaufs­experten für Videoproduktion

Durch regelmässigen Austausch mit Schweizer Videoproduzenten haben die KMU-Einkaufs­experten von Gryps einen Einblick in den aktuellen Markt und dadurch einen Über­blick über die Kosten­entwicklung. Die Kosten­angaben sind Richtwerte, die wir mit verschiedenen Videografen abstimmen und durch Kosten­umfragen nachprüfen. Dabei verfolgen wir das Ziel, Ihnen die Suche nach passenden Videoproduzenten durch einen kompakten Kosten­überblick zu vereinfachen.

KMU-Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 19 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos