Swimmingpool

Schwimmteiche

Für ein paradiesisches Badevergnügen sorgen heutzutage Schwimmteiche oder Naturpools. Durch die nahtlose Einbindung der Schwimmbadkonstruktion in den Naturbereich kann eine natürlichwirkende Badelandschaft geschaffen werden. 

( 45 )

Kostenlos 3 Offerten für Swimmingpools erhalten



Fortschritt: 0%

Schwimmteiche - Anforderungen

Über folgende Anforderungen sollten Sie sich vor dem Bau eines Schwimmteiches Gedanken machen:

  • Wie stark wird der Teich in die natürliche Landschaft eingebunden?
  • Sollen Amphibien (z.B. Frösche) angesiedelt werden?
  • Biologische Wasserreinigung
  • Budgetvorstellungen

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Gestaltung von Schwimmteichen und Naturpools

Der Aufbau eines Schwimmteichs besteht aus drei Zonen (Schwimmbereich, Ufer- und Filterzone), die je nach Konstruktion ineinander übergehen oder räumlich getrennt sind. Die Form und Masse des Schwimmbereichs können den individuellen Vorstellungen des Kunden angepasst werden. Im Gegensatz zu konventionellen Bädern wird der Schwimmbereich bei Naturpools durch eine Uferzone umgeben. Die Uferzone kann mit verschiedenen Gewächsen bepflanzt werden. Der letzte und zugleich wichtigste Abschnitt ist die Filterzone, die für eine biologische und chemiefreie Wasserreinigung sorgt.  

Schwimmteich Reinigung - Wie funktioniert das?

Schwimmteichinstallationen sind in ihrem Aufbau und in ihrer Funktionsweise natürlichen Gewässern nachempfunden. Jeder Weiher besteht aus drei Zonen (Schwimmbereich, Ufer- und Filterzone). Insbesondere die Ufer- und Filterzone wird mit Pflanzen versehen, die bei der natürlichen Reinigung helfen sollen und ein ideales Milieu für Mikroorganismen schaffen. Das Wasser durchströmt gezielt Sand- und Kiesbeete, so dass Mikroorganismen und Kleinstlebewesen das verschmutzte Wasser permanent reinigen können. Die Basis dieses biologischen Reinigungsprozesses bilden in erster Linie die Pflanzen in Verbindung mit mineralischen Bodenfiltern. Die Reinigung der Wasseroberfläche kann zudem durch ein Skimmersystem vorgenommen werden.

Badeteiche und Naturpools - Vorteile

Beide Badegewässer müssen sich hinter den herkömmlichen Beckenarten nicht verstecken. Neben dem Badevergnügen in einer natürlichen Umgebung gibt es noch weitere Vorzüge:

  • Natürliche Teiche lassen sich besser in die Gartenlandschaft integrieren und sehen ganzjährig schön aus.
  • Das Wasser ist sehr weich, da der Kalkgehalt aufgrund der natürlichen Reinigung sehr niedrig ist.
  • Es wird auf den Einsatz von chemischen und  desinfizierenden Stoffen (z.B. Chlor) verzichtet.
  • Naturnaher Rückzugsort für einheimische Tiere und Pflanzen.

Weiterführende Informationen zu den Kosten.

Beispiele für Offertenanfragen:
Beckenart Anforderungen

Betonbecken

Für einen Neubau prüft man die Anschaffung eines Pools, der im Sommer 2017 gebaut werden soll. Entweder sollen Solarzellen installiert werden oder der Pool soll mit der Heizung des Hauses verbunden werden. Auch der Aushieb, ein automatischer Poolreiniger und eine Einstiegsleiter wird in einer Offerte erwartet. Budgetiert wurden 40'000-60'000 CHF.  

Edelstahlschwimmbecken
 

Eine Privatperson möchte im bestehenden Ferienhaus ein Indoor Swimmingpool einbauen lassen. Er sollte von der 1. Etage in den ehemaligen Stall hinunter gebaut werden. Ein Architekt ist schon an der Planung dieser „Versenkung“. Der Pool soll voraussichtlich während 3 Monaten im Jahr genutzt werden können. Optional sollen Massagedüsen und Unterwasserscheinwerfer in einer Offerte vorhanden sein. Das Budget liegt bei ca. 100'000 CHF.