Versicherungspartner für KMU – Angebote vergleichen

( 136 )
Sozialversicherungen

Im grossen Schweizer Versicherungsmarkt mit seinen zahlreichen Anbietern verliert man schnell die Übersicht. Gryps unterstützt Sie kostenlos beim Vergleichsprozess für die Unfallversicherung (UVG, UVGZ), die Krankentaggeldversicherung (KTG), den Vertrag mit einer Pensionskasse (BVG) und viele mehr. 

Hier erhalten Sie Informationen und Tipps zu allen obligatorischen Versicherungen für Ihr Unternehmen, insbesondere zu den Sozialversicherungen. Aber auch weitere wichtige Unternehmensversicherungen sowie Privatversicherungen werden kurz besprochen. Das erleichtert Ihnen den Evaluierungsprozess.

Mit ihrem Know-how zum Markt finden unsere KMU-Experten für Versicherungen kostenlos bis zu drei passende Anbieter für Ihre Unternehmensversicherungen.


Jetzt UVG- / KTG- / BVG-Prämien online berechnen, Offerte erhalten oder direkt Versicherung abschliessen:

Kostenlos 3 Offerten für KTG, UVG oder BVG erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Versicherungen finden, Offerten vergleichen

Schweizer Versicherungsunternehmen bieten eine breite Palette von Dienstleistungen und Produkten an. Um zu entscheiden, welches Produkt Sie benötigen und bei welchem Versicherungsanbieter Sie es abschliessen wollen, müssen Sie diese Fragen beantworten:

  • Welche Versicherungen sind für mein KMU obligatorisch?
  • Für Firmengründer: Welche Versicherungen sind obligatorisch für den Handelsregistereintrag (zum Beispiel BVG-Lösung, Berufshaftpflicht)?
  • Wie sehen die Vertragsbedingungen der einzelnen Anbieter aus?


Obligatorische Versicherungen für Ihr KMU

In der Schweiz sind bestimmte Versicherungen für Firmen obligatorisch. Je nach Rechtsform gelten unterschiedliche Bestimmungen. Hier finden Sie einen Überblick über die obligatorischen Versicherungen:

AHV / IV / EO / FAK:

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: obligatorisch
  • GmbH und AG: obligatorisch

ALV:

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: obligatorisch fürs Personal, der Inhaber kann sich nicht versichern
  • GmbH und AG: für Personal und Gesellschafter obligatorisch

UVG (BU):

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: obligatorisch für das Personal; der Inhaber kann sich privat oder über die Firma versichern
  • GmbH und AG: für Personal und Gesellschafter obligatorisch

UVG (NBU):

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: für Personal ab acht Arbeitsstunden pro Woche obligatorisch; der Inhaber kann sich privat oder über die Firma versichern.
  • GmbH und AG: für Personal und Gesellschafter ab acht Arbeitsstunden pro Woche obligatorisch

KTG:

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: in der Regel freiwillig, aber obligatorisch für das Personal, wenn ein allgemein verbindlicher Gesamtarbeitsvertrag (GAV) eine KTG-Versicherung vorschreibt (vor allem im Gast- oder Baugewerbe)
  • GmbH und AG: obligatorisch, wenn ein allgemein verbindlicher Gesamtarbeitsvertrag (GAV) eine KTG-Versicherung vorschreibt (vor allem im Gast- oder Baugewerbe), sonst freiwillig

BVG:

  • Einzelunternehmen und Kollektiv-, Kommanditgesellschaft: nur für Mitarbeitende ab einem Jahreslohn von CHF 21'510 obligatorisch (Stand 2022); der Inhaber kann sich freiwillig versichern
  • GmbH und AG: für Personal und Gesellschafter ab einem Jahreslohn von CHF 21’510 obligatorisch

Betriebs- und Berufshaftpflicht:

  • Betriebshaftpflicht: nur in wenigen Branchen obligatorisch, beispielsweise für Unternehmen, die Motorfahrzeuge herstellen, reparieren oder damit handeln
  • Berufshaftpflicht: für bestimmte Branchen obligatorisch (zum Beispiel Notare, Rechtsanwältinnen, Vermögensverwalter)

Motorfahrzeugversicherung:

  • Motorfahrzeughaftpflichtversicherung obligatorisch
  • Kaskoversicherung freiwillig, bei Leasingfahrzeugen ist Vollkasko Pflicht

Gebäudeversicherung:

  • In den meisten Kantonen obligatorisch


Versicherungsunternehmen in der Schweiz – Offerten vergleichen

Vor dem Abschluss einer neuen Versicherung ist es sinnvoll, zuerst die eigenen Wünsche zu definieren und dann mehrere Offerten einzuholen. Achten Sie darauf, allen Anbietern dieselben Rahmenbedingungen zu nennen. Nur so sind die Offerten anschliessend vergleichbar.

In einem zweiten Schritt empfiehlt sich eine persönliche Beratung – besonders für komplexe Versicherungen, etwa im Bereich BVG. Dann haben Sie die Möglichkeit, alle vertraglichen Fragen zu besprechen, und erfahren auch, wie Sie künftige Risiken vermeiden können. Für einfache Versicherungen, etwa die UVG-Unfallversicherung, reicht allenfalls ein reiner Offertenvergleich, da die Unterschiede zwischen den Versicherungsfirmen minimal sind.

Gryps arbeitet mit geprüften Versicherern aus der ganzen Schweiz zusammen. Und so helfen wir Ihnen dabei, den passenden Anbieter zu finden.

  • Sie füllen auf gryps.ch den Fragebogen für die gewünschte Versicherung aus.
  • Unsere KMU-Experten für Versicherungen bearbeiten jede Offertanfrage persönlich.
  • Gryps sucht bis zu drei passende Versicherungsanbieter für Sie. Unsere Partner übernehmen von Gryps nur Anfragen, für die sie die nötige Kompetenz und umfassendes Know-how mitbringen.
  • Die Versicherungsfirmen nehmen direkt Kontakt mit Ihnen auf. Sie können die Offerten vergleichen und den passendsten Anbieter wählen.


Versicherungen Schweiz – Übersicht

Das Angebot an Versicherungen für KMU (wie auch für Privatkunden) ist gross und vielfältig. Hier die wichtigsten Versicherungsangebote und Versicherungsfirmen in der Schweiz. Die meisten Versicherer sind Mitglied im Schweizerischen Versicherungsverband (SVV).


Personenversicherungen in der Schweiz

Im Bereich der Personenversicherungen ist vieles obligatorisch – insbesondere die Versicherung Ihres Personals bei AHV, IV, EO und bei der Arbeitslosenversicherung. Auch die folgenden Versicherungen müssen Sie für Ihre Mitarbeitenden abschliessen:

Unfallversicherung (UVG)
Sobald Sie Personal beschäftigen, brauchen Sie eine Unfallversicherung nach UVG. Je nach Branche sind Sie verpflichtet, diese über die SUVA abzuschliessen; andere Unternehmen können den Versicherer frei wählen. Führen Sie eine AG oder eine GmbH, gelten Sie als in Ihrer Firma angestellt und müssen sich ebenfalls nach UVG versichern. Sind Sie Inhaberin einer Einzelfirma oder Gesellschafter einer Kollektivgesellschaft, ist die Unfallversicherung für Sie selber nicht obligatorisch; Sie können sich aber freiwillig versichern. Mehr zur Unfallversicherung erfahren Sie auf unserer Seite UVG – Offerten für eine Unfallversicherung erhalten.

Unsere Partner im Bereich Unfallversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • CSS
  • GENERALI
  • Helvetia
  • Innova
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich

Pensionskasse (BVG)
Aktuell – Stand 2022 – müssen Sie für alle Angestellten, die mindestens 21‘510 CHF pro Jahr verdienen, eine BVG-Lösung haben. Auch beim BVG gilt: Führen Sie eine AG oder GmbH, müssen Sie sich ebenfalls versichern; als Inhaber eines Einzelunternehmens oder Gesellschafterin einer Kollektiv-, Kommanditgesellschaft sind sie nicht dazu verpflichtet, können sich aber freiwillig einer Pensionskasse anschliessen. Mehr zum BVG erfahren Sie auf unserer Seite BVG-Lösung Schweiz.

Unsere Partner im Bereich BVG:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • CSS
  • GENERALI
  • Group Mutuel
  • Helvetia
  • Innova
  • Swiss Life
  • Invor Vorsorgeeinrichtung Industrie
  • Vaudoise
  • Zurich


Krankentaggeldversicherung (KTG)
Die Krankentaggeldversicherung deckt Ihre Pflicht zur Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ab. Sie zahlt in der Regel während 720 oder 730 Tagen 80% des Lohnes der erkrankten Mitarbeiterin aus. Das kann Ihr Unternehmen vor grossen Kosten schützen. An sich ist die KTG-Versicherung freiwillig, in verschiedenen allgemeinverbindlichen GAV, etwa demjenigen für das Gastrogewerbe, wird sie aber vorgeschrieben. Mehr zur Krankentaggeldversicherung erfahren Sie auf unserer Seite Krankentaggeldversicherung.

Unsere Partner im Bereich Krankentaggeldversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • CSS
  • GENERALI
  • Group Mutuel
  • Helvetia
  • Innova
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich

Verschiedene Versicherer bieten auch eine Kombination von UVG- und KTG-Versicherungen an, allenfalls gar zusammen mit einer BVG-Lösung. Das kann Prämien sparen.


Krankenkasse
Die Versicherung bei einer Krankenkasse läuft nicht über das Unternehmen. Jede Person, die in der Schweiz wohnt oder erwerbstätig ist, muss sich selber versichern. Obligatorisch ist die Grundversicherung, die im Krankenversicherungsgesetz (KVG) geregelt ist – hier müssen die Kassen jeden und jede aufnehmen. Die Zusatzversicherungen sind im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt und freiwillig. Auch den Versicherern steht es frei, ob sie eine bestimmte Person versichern wollen oder nicht. Mehr zur Versicherung über die Krankenkasse erfahren Sie auf unserer Seite Krankenkasse.

Unsere Partner im Bereich Krankenkasse:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • CSS
  • Helvetia
  • Luzerner Versicherungen AG
  • Sanitas
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich


Lebensversicherung (Säule 3a und 3b)
Lebensversicherungen dienen der privaten Vorsorge über die AHV und die Pensionskasse hinaus. Sie können sowohl im Rahmen der gebundenen Vorsorge (Säule 3a) als auch in der freien Vorsorge (Säule 3b) abgeschlossen werden. Wer einen Versicherungsvertrag abschliesst, sollte sich im Klaren sein, dass man sich für lange Zeit bindet. Vorzeitige Auflösungen vor allem von kapitalbildenden Versicherungen sind mit Verlusten verbunden. Mehr zu Lebensversicherungen erfahren Sie auf unserer Seite Lebensversicherung Schweiz – Anbieter finden.

Unsere Partner im Bereich Lebensversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Die Mobiliar
  • GENERALI
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich


Versicherungen für das Unternehmen

Unternehmer müssen sich nicht nur um den Versicherungsschutz für die Mitarbeitenden kümmern, sondern auch um die Absicherung von Risiken für ihren Betrieb. Je nach Branche gibt es hier Risiken, die im Schadenfall teuer werden und gar die Existenz des Unternehmens gefährden können.


Betriebshaftpflicht und Berufshaftpflicht
Die Betriebshaftpflichtversicherung gehört mit zu den ersten Versicherungen, die ein KMU abschliesst. Sie deckt Personen- und Sachschäden von Dritten, für die das Unternehmen haftpflichtig ist. Mehr dazu erfahren Sie auf unsere Seite Betriebshaftpflicht.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist vor allem für KMU mit beratenden Dienstleistungen sinnvoll, die den Kunden durch ihre Tätigkeit finanzielle Schäden zufügen können. Für einzelne Berufszweige – Treuhand, Unternehmensberatung, Gesundheitswesen, IT-Branche, Anwälte, Architektinnen, Ingenieure – ist sie obligatorisch.

Unsere Partner im Bereich Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich


Cyberversicherung
Mehr als ein Drittel aller KMU in der Schweiz sind von Cyberangriffen betroffen. Für die finanziellen Folgen eines solche Angriffs kommt die Cyberversicherung auf. Die Angebote sind recht unterschiedlich. Gedeckt sein sollten insbesondere: Einsatz von Schadsoftware (Viren, Trojaner etc.), Hackerangriffe und Erpressungsversuche, Datenmissbrauch, -manipulation, -offenlegung und -verlust, Systemausfall und Zweckentfremdung des Systems. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite Cyberversicherung – Anbieter finden.

Unsere Partner im Bereich Cyberversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Die Mobiliar
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich


Sachversicherung
Sachversicherungen schützen Waren (Handelsware, Rohmaterialien, Halb- und Fertigfabrikate etc.) und die Einrichtung im Unternehmen gegen Schäden durch Feuer, Elementarereignisse, Erdbeben, Diebstahl, Glasbruch und Wasser (Fahrhabeversicherung). Gegen dieselben Risiken kann man auch das Firmengebäude versichern (Gebäudeversicherung); in den meisten Kantonen ist dies obligatorisch. Führt eines der versicherten Risiken zum Stillstand im Betrieb, deckt eine in die Fahrhabeversicherung integrierte Betriebsunterbruchversicherung die Ausfälle. Mehr zu den Sachversicherungen lesen Sie auf unseren Seiten Sachversicherung und Gebäudeversicherung.

Unsere Partner im Bereich Sachversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • Vaudoise
  • Zurich


Transportversicherung
Eine Transportversicherung ist vorteilhaft für Unternehmen, die Waren von beträchtlichem Wert verschieben – etwa beim Einkauf von Waren, die weiterverarbeitet oder verkauft werden, aber auch bei der Auslieferung der hergestellten Produkte. Insbesondere, wenn Waren durch gefährdete Gebiete transportiert werden müssen, in denen beispielsweise Piraterie, Unruhen oder Kriegsereignisse auftreten können, ist eine Transportversicherung sinnvoll. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite Transportversicherung Schweiz.

Unsere Partner im Bereich Transportversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • tsm
  • Vaudoise
  • Zurich


Rechtsschutzversicherung
Eine Betriebsrechtsschutzversicherung deckt im Streitfall die Verfahrenskosten (wie Anwalts- und Gerichtskosten), zudem bietet sie auch Rechtsberatung. Welche Rechtsbereiche die Rechtsschutzversicherung abdeckt, kommt auf den Versicherungsvertrag an. Zur Grunddeckung gehören insbesondere Arbeits- sowie Miet- und Pachtrecht. Zusätzlich kann man je nach Bedarf Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht, Markenrecht, Immobilienrecht und vieles mehr versichern. Manche Versicherer bieten für kleinere Betriebe umfassende Paketlösungen an. Mehr zur Rechtsschutzversicherung lesen Sie auf unserer Seite Rechtsschutzversicherung Schweiz – Anbieter finden.

Unsere Partner im Bereich Rechtsschutzversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • CSS
  • Swiss Life
  • tsm
  • Vaudoise


Autoversicherung
Die Motorfahrzeughaftpflichtversicherung ist für alle Motorfahrzeuge in der Schweiz obligatorisch. Sie kommt für Schäden auf, die der Inhaber sowie Mitarbeitende des Betriebs Dritten zufügen. Nach selbst verschuldeten Schäden steigt die Prämie an. Für Unternehmen, die mehrere Fahrzeuge besitzen, kann sich eine Flottenversicherung lohnen. Ebenfalls oft abgeschlossen werden Kaskoversicherungen. Die Teilkaskoversicherung kommt für nicht selbst verschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug auf. Die Vollkaskoversicherung bezahlt fast alle Schäden am Fahrzeug; Schadensfälle wirken sich auf die Prämie aus. Mehr zu den Versicherungen fürs Fahrzeug erfahren Sie auf unserer Seite Autoversicherung Schweiz – Anbieter finden.

Unsere Partner im Bereich Autoversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Helvetia
  • Swiss Life
  • tsm
  • Vaudoise
  • Zurich


Bauversicherung
In allen Kantonen, in denen die Gebäudeversicherung obligatorisch ist, muss bei einem Neu- oder Umbau eine Bauzeitversicherung abgeschlossen werden, die Schäden aus Feuer und Elementarereignissen deckt. Die Bauwesenversicherung kommt für Sachschäden auf, die am Rohbau entstehen, zum Beispiel durch ein einstürzendes Gerüst. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung dagegen deckt Schäden von Dritten, die durch den Bau verursacht werden, etwa wenn sich wegen des Aushubs das Nachbargrundstück senkt. Mehr zur Bauversicherungen lesen Sie auf unserer Seite Bauversicherung – passende Versicherung finden.

Unsere Partner im Bereich Bauversicherung:

  • Allianz
  • AXA
  • Basler Versicherungen
  • Die Mobiliar
  • Helvetia
  • GENERALI
  • Swiss Life
  • tsm
  • Vaudoise
  • Zurich
×

Bewertungen für Gryps

( 136 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos