Versicherungen Schweiz

( 86 )
Sozialversicherungen

Kostenlos 3 Offerten für KTG, UVG oder BVG erhalten



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Versicherungsfirmen in der Schweiz – Übersicht

Im grossen Schweizer Versicherungsmarkt verliert man schnell die Übersicht. Ein Versicherungsunternehmen kann verschiedene Versicherungen sowohl für Firmen als auch für Private anbieten. In der Übersicht unten sehen Sie, welche Versicherungen von welchen Gesellschaften angeboten werden in den Bereichen: 

  • Sozialversicherungen
  • Unternehmensversicherungen
  • Private Versicherungen & Leistungen rund um Immobilien
     

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Versicherungen Schweiz – Übersicht 

Im Versicherungsumfeld gibt es eine grosse Produktvielfalt für KMU und Privatkunden. GRYPS bietet einen Überblick über die wichtigsten Versicherungsangebote und Versicherungsfirmen in der Schweiz:

Sozialversicherungen Versicherungsgesellschaft 
Pensionskasse – BVG
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel
  • Helvetia (über Partner: Helvetia Sammelstiftung, Swisscanto)
  • Helsana (über Partner: Swiss Life)
  • Mobiliar (über Partner: Swiss Life, ASGA Pensionskasse)
  • Generali
  • Swiss Life
  • Vaudoise (über Partner: Swiss Life)
  • Zürich (über Partner: Vita Sammelstiftung und Zürich)
Unfallversicherung – UVG
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel 
  • Helvetia (über Partner: Solida)
  • Helsana 
  • Mobiliar 
  • Generali
  • Sanitas
  • Swica 
  • Swiss Life (über Partner: Helsana)
  • Vaudoise (über Partner: Swiss Life)
  • Visana
  • Zürich
Krankentaggeldversicherung – KTG
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel 
  • Helvetia 
  • Helsana 
  • Mobiliar 
  • Generali
  • Sanitas
  • Swica 
  • Swiss Life (über Partner: Helsana)
  • Vaudoise (über Partner: Swiss Life)
  • Visana
  • Zürich

* Info für Inhaber einer Einzelfirma: Der Abschluss einer BVG ist für Inhaber von Einzelfirmen nicht möglich. Alternativ können Sie die Risiken mit einer Lebensversicherung abdecken. Beschäftigen Sie Mitarbeiter, können Sie sich evtl. deren BVG anschliessen.

Unternehmensversicherungen
Versicherungsgesellschaft 
 
Betriebshaftpflicht
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Zürich
  • Mobiliar
  • Helvetia
  • Generali
  • Vaudoise
  • Swiss Life 
Cyberversicherung
  • Allianz
  • AXA (Kooperation mit Silenccio und AXA-ARAG)
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel
  • Helvetia
  • Helsana 
  • Mobiliar (über Netzwerk) 
  • Generali
  • Swiss Life (Kooperetaion mit ARAG CyberSchutz, Helvetia BusinessCyber, Hiscox CyberClear, SI CyberPolice, VHV Cyberprotect)
  • Vaudoise 
  • Visana
  • Zürich
Sachversicherung
  • Allianz
  • AXA 
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Helvetia
  • Mobiliar 
  • Generali
  • Swiss Life (über Partner: Vaudoise und Mobiliar)
  • Vaudoise
  • Zürich
Transportversicherung
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Helvetia
  • Mobiliar
  • Generali
  • Swiss Life
  • Vaudoise (über Partner: TSM - Transportgüter)
  • Zürich
Rechtsschutzversicherung
  • Allianz (über Partner: CAP)
  • AXA (Anwälte der AXA-ARAG)
  • Baloise / Basler Versicherung (über Partner: Assista Rechtsschutz AG)
  • Groupe Mutuel (über Partner: Dextra Rechtsschutz AG)
  • Helvetia (über Kooperationspartner: Coop Rechtsschutz AG)
  • Helsana (über Partner: Helsana Rechtsschutz AG ist die Tochtergesellschaft der Coop Rechtsschutz AG und der Helsana Zusatzversicherungen AG)
  • Mobiliar (über Partner: Protekta)
  • Generali (über Partner: Fortuna)
  • Swiss Life (über Partner: CAP Rechtsschutz-Versicherung) 
  • Swica
  • Visana (über partner: Protekta, JurLine)
  • Vaudoise (über Partner: ORION)
  • Zürich (über Partner: ORION)

 

Private Versicherungen & Leistungen rund um Immobilien
Versicherungsgesellschaft 
 
Autoversicherung
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Helvetia 
  • Mobiliar
  • Generali
  • Swiss Life
  • Zürich
Bauversicherung
  • Allianz
  • AXA 
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel (über Partner: GVA – Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen)
  • Helvetia
  • Mobiliar 
  • Generali
  • Vaudoise 
  • Zürich
Hypothek
  • Allianz
  • AXA 
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Helvetia (Hypotheken-Beratung mit MoneyPark)
  • Mobiliar
  • Generali
  • Swiss Life (über Partner: Credit Suisse und Valiant)
  • Vaudoise
  • Zürich
Krankenkasse
  • Allianz ( über Partner: Sanitas, SWICA, Groupe Mutuel)
  • AXA (nur Zusatzversicherung)
  • CSS (noch über Partner: Intras, Acrosana, Sanagate)
  • Groupe Mutuel
  • Helvetia (über Partner: Innova, Sanitas)
  • Helsana
  • Mobiliar (über Partner: Concordia, Sanitas)
  • Generali (über Partner: ÖKK, Sanitas , Assura)
  • Swiss Life (über Partner: Sanitas)
  • Vaudoise (über Partner: Groupe Mutuel)
  • Visana
Lebensversicherung
  • Allianz
  • AXA
  • Baloise / Basler Versicherung
  • Groupe Mutuel
  • Helvetia
  • Helsana (über Partner: Swiss Life - Kollektivlebensversicherungen)
  • Mobiliar
  • Generali
  • Swiss Life
  • Vaudoise 
  • Zürich


Schweizer Versicherungsunternehmen bieten eine breite Palette von Dienstleistungen und Produkten. Um zu entscheiden, welches Produkt bei welchem Versicherungsunternehmen abgeschlossen werden soll, sind diese Faktoren wichtig:

  • Wie sehen die Vertragsbedingungen aus?
  • Mit welchen Partnerfirmen kooperieren sie? 
  • Welche Versicherung sind für KMU obligatorisch?
  • Für Neugründer: Welche Versicherungen sind obligatorisch für den Handelsregistereintrag (z.B. BVG, Berufshaftpflicht, Gebäudeversicherung)? 
     

Versicherungsfirmen – Vertragsbedingungen 

Vor dem Abschluss einer neuen Versicherung ist es sinnvoll, sich frühzeitig vorzubereiten und Offerten einzuholen. Im zweiten Schritt wird eine persönliche Beratung empfohlen (besonders für komplexe Versicherungen wie BVG), da Sie die Möglichkeit haben, alle vertraglichen Fragen zu besprechen und so zukünftige Risiken vermeiden können. Für einfache Versicherungen wie UVG ist ein reiner Offertenvergleich evtl. auch geeignet, da die Unterschiede zwischen den Versicherungsfirmen minimal sind. Gryps arbeitet mit geprüften Anbieter aus der ganzen Schweiz zusammen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, den passenden Versicherungsanbieter zu finden. 

  • Sie füllen auf gryps.ch den Fragebogen für die gewünschte Versicherung aus.
  • Unsere Kundenberater bearbeiten jede Offertanfrage persönlich.
  • GRYPS sucht bis zu 3 passende Versicherungsanbieter für Sie aus. Unsere Partner übernehmen von GRYPS nur Anfragen, für die sie hohe und vollständige Kompetenzen aufweisen können. 
  • Die Versicherungsfirmen nehmen Kontakt mit Ihnen auf und Sie können den für Sie besten Anbieter wählen. 
     

Kooperationen der Versicherungsfirmen 

Viele Versicherungsfirmen kooperieren mit anderen Unternehmen, um Ihnen bestimmte Produkte anzubieten. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Produkt wie Rechtsschutz. Versicherungsfirmen benötigen die externe und professionelle Unterstützung von Rechtsanwälten, um ihren Kunden ein hohes Mass an Schutz zu gewährleisten. Daneben arbeiten grosse Unternehmen wie Generali, Swiss Life oder Mobiliar mit kleinen Versicherungsfirmen zusammen, um die obligatorische Krankenversicherung anzubieten. Grundsätzlich haben solche Kooperationen viele Vorteile, da mehrere Versicherungsfirmen das Know-how vergrössern und erweiterte Optionen anbieten können. (Die obenstehende Tabelle zeigt die Partnerschaft zwischen den Versicherungsfirmen).


Obligatorische Versicherungen

In der Schweiz sind bestimmte Versicherungen für Firmen und Selbständige obligatorisch. 
Je nach Rechtsform gelten unterschiedliche Bestimmungen. Nicht jede Versicherungsfirma kann alle Arten von Pflichtversicherungen anbieten. Deswegen spielen Partnerschaften und Know-how der Versicherungsfirmen hier eine zentrale Rolle. 

Hier finden Sie einen Überblick der obligatorischen Versicherungen:

AHV / IV:

  • Einzelunternehmen oder Kollektivgesellschaft: obligatorisch
  • GmbH oder AG: obligatorisch 

BVG:

  • Einzelunternehmen oder Kollektivgesellschaft: nur für Personal ab einem Jahreslohn von CHF 21'330 obligatorisch
  • GmbH oder AG: ist ab einem Jahreslohn von CHF 21’330 obligatorisch

KTG:

  • Einzelunternehmen oder Kollektivgesellschaft: freiwillig
  • GmbH oder AG: ist für Branchen mit allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsverträgen (GAV) obligatorisch (v.a. Gast- oder Baugewerbe)

UVG (BU):

  • Einzelunternehmen oder Kollektivgesellschaft: nur für das Personal obligatorisch 
  • Der Inhaber kann sich privat oder über die Firma versichern
  • GmbH und AG: obligatorisch

UVG (NBU):

  • Einzelunternehmen oder Kollektivgesellschaft ist für Personal ab 8 Arbeitsstunden pro Woche obligatorisch
  • Der Inhaber kann sich privat oder über die Firma versichern
  • GmbH und AG: obligatorisch ab 8 Arbeitsstunden pro Woche

Betriebshaftpflicht:

  • Für bestimmte Branchen obligatorisch (z.B. Notare oder Rechtsanwälte)
  • Bei einem Umsatz um 12’000 CHF deckt zum Teil die private Haftpflicht die Schäden (je nach Versicherung)

Krankenkasse:

  • Ist für jede in der Schweiz wohnhafte oder erwerbstätige Person obligatorisch

Motorfahrzeugversicherung:

  • Für Fahrzeuge obligatorisch 
Bild

Zum Fragebogen

Medienberichte über Gryps:

medien logos