Kassensysteme Hersteller

( 12 )
Kassensysteme

Kostenlos 3 Offerten für Kassensysteme erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Kassensysteme Schweiz – Hersteller

Der Trend bei den Schweizer Herstellern von Kassensystemen bewegt sich in Richtung computerbasierte Systeme und Tablet-Kassen. Angeboten werden folgende Systeme:

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons
Bild

Kassensysteme Hersteller – Übersicht

Die meisten Schweizer Anbieter lassen sich im Bereich der computerbasierten Kassensysteme wiederfinden. Computerbasierte Kassen erlauben verschiedene Schnittstellen zu Buchhaltungs- oder Lagerbewirtschaftungs-Software, viele mögliche Reports sowie eine grössere Anzahl verwaltbarer Artikel als herkömmliche Registrierkassen. Einzelne Hersteller haben sich zum Teil auf unterschiedliche Lösungen spezialisiert. So fokussieren sich einige Unternehmen auf einfache Registrierkassen, während andere spezifische Branchenlösungen, beispielsweise im Coiffeur- oder Kosmetik-Bereich, anbieten.

Die wichtigste Hersteller für Kassen in der Schweiz

Wichtige Kassensystem Hersteller finden Sie in der nachfolgenden Tabelle. Sie sind aufgrund ihrer Produkte unterteilt.

Registrierkassen POS-Systeme Gastrokassen
Beispiele für Offertenanfragen Kassensysteme
Modell Beschreibung
POS-System Einzelhandel

Der Inhaber eines Detailhandelsgeschäfts benötigt für eine Neueröffnung in Zürich und Basel ein neues POS-Kassensystem. Bei beiden Kassensystemen werden folgende zusätzlichen Komponente benötigt:

  • Bargeldschublade
  • Barcodedrucker
  • Scanner
  • Bondrucker und
  • Zahlterminal

Des Weiteren ist dem Kunden eine Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem und eine Auswertungsfunktion wichtig. Das Kassensystem wir in einem Monat benötigt. Man rechnet für die Kassen und das Zubehör ein Budget von bis zu 17’000 CHF.

Detailhandel

Ein Geschäft mit ungefähr 2'000 Artikeln sucht ein neues Kassensystem. Man wünscht eine Registrierkasse mit Bondrucker und Scanner. Weiter braucht man noch ein Kartenterminal, welches Debit- und Kreditkarten akzeptiert. Es ist ein Budget von 10'000 CHF vorgesehen. Man wünscht sich ebenfalls noch eine Beratung betreffend einem FIBU- und Warenwirtschaftssystem.  

Bild

Medienberichte über Gryps:

medien logos