E-Commerce

( 4 )
E-Commerce

Kostenlos 3 Offerten für E-Commerce erhalten



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Onlineshop erstellen lassen

E-Commerce Lösungen werden in der Schweiz sowohl von grossen internationalen Herstellern als auch von kleinen und mittleren Onlineshop Spezialisten angeboten und implementiert. Wollen Sie einen Webshop erstellen lassen, sind diese Punkte im Voraus zu überdenken:

  • Zahlungsmöglichkeiten (Rechnung, Kreditkarte, Debitkarten, Paypal etc.)
  • Grafisches Design, Texte, Layout
  • Nur Shop-Erstellung oder längerfristige Zusammenarbeit gewünscht
  • Anzahl angebotener Produkte
  • Anbindung an ERP oder Buchhaltung

GRYPS arbeitet mit über 120 geprüften Schweizer E-Commerce Anbietern zusammen. Unsere Einkaufsexperten helfen Ihnen gerne, kostenlos passende Anbieter für Ihr Projekt zu finden. Füllen Sie dazu den blauen Online-Fragebogen aus.

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Anbieter für E-Commerce aus der Schweiz finden

Vermehrt findet für Unternehmen der Warenhandel über das Internet statt, was als E-Commerce definiert wird. Eine Webagentur kann Ihnen helfen, einen Onlineshop für den E-Commerce Handel zu erstellen. Die Agentur kann bei Bedarf auch die Wartung des E-Commerce übernehmen.

Unser Tipp: Klären Sie im Voraus ab, ob die Webagentur Ihrer Wahl die Kompetenzen besitzt, eine E-Commerce Lösung für Ihr KMU anzufertigen.

Mehr zur IT-Kompetenz von GRYPS

E-Commerce Anbieter, Webagentur und Onlineshop Spezialist

Eine Webagentur oder einen externen E-Commerce Anbieter zu beauftragen, hat den Vorteil, dass Sie mit qualifizierten Dienstleistern arbeiten, die sich auf die Entwicklung von Online Shops spezialisiert haben. Sie haben Erfahrung mit der Entwicklung komplexer Systeme für den Handel, deren Anbindung an Warenwirtschaft oder ERP-Systeme, sowie den sicherheitstechnischen Anforderungen bei den Bezahlmöglichkeiten. 

So finden Sie den passenden E-Commerce Anbieter:

  • Prüfen Sie Referenzen & schauen Sie bereits realiserte E-Commerce Shops an
  • Fragen Sie nach, ob der E-Commerce Anbieter nur Teilbereiche oder den ganzen Online Shop entwickelt hat
  • Prüfen Sie seine Erfahrungen mit der Implementierung verschiedener Zahlungsarten wie z.B. Kreditkartenzahlung 
  • Achten Sie darauf, dass der Webshop Anbieter auf Ihre Wünsche eingeht
  • SEO-Kenntnisse, Screendesign- und Grafikfähigkeiten sind von Vorteil (Marketing)

 

Webshop erstellen und ins ERP integrieren 

Der Onlinevertrieb nimmt in der heutigen Geschäftswelt einen zunehmend dominanten Platz ein. Kein Wunder also, ist das Internet als Absatzkanal für nahezu jedes Handelsunternehmen von entscheidender Bedeutung. Die Geschwindigkeit ist dabei nicht zu unterschätzen: Dynamische Preisgestaltungen und ständig wechselnde Produkte müssen jederzeit bewältigt werden können. Bei diesem Tempo des E-Commerce stossen herkömmliche ERP-Lösungen oft an ihre Grenzen.

Um ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen Online-Shop und ERP-System herzustellen, gibt es im Vorfeld verschiedenste Punkte zu beachten: 

  • Die Mehrzahl der KMU steigt über Datenschnittstellen oder Middleware in den Onlinehandel ein. Diese Option ist bei eher statischem Absatz von wenigen Gütern empfehlenswert.
  • Verschiedene ERP-Lösungen bieten integrierte E-Commerce Module an, wodurch der Webshop direkt ins ERP eingebunden werden kann. Dies ist meist kostengünstiger als zwei separate Systeme.
  • Innovative Unternehmen wie Zalando oder Digitec haben ihre selbst entwickelten ERP-Systeme komplett auf die Ansprüche des E-Commerce ausgelegt.

 

Packshot – Produktfotografie für den Online Shop

Damit sich ein Produkt auf dem Markt durchsetzt, muss es beim Kunden einen hohen Wiedererkennungswert generieren. Daher spielt die Präsentation der Produkte eine zentrale Rolle. Sowohl Logo als auch Form, Design und Verpackung eines Produkts müssen in den Köpfen potentieller Kunden so gespeichert werden, dass das Produkt beim Einkauf wiedererkannt wird.

Hier kommen professionelle Fotografen ins Spiel: Als sogenannter Packshot wird ein Produkt und häufig dessen Verpackung sowie Logo abgelichtet. Dabei kommen technisch hochentwickelte Fotografiegeräte zum Einsatz. Packshot Anbieter unterscheiden diese Form der Produktfotografie nach Kategorien: Schmuck muss beispielsweise auf andere Weise fotografiert und im Webshop dargestellt werden als ein Auto. 
 

Entwicklungskosten für eine E-Commerce Lösung

Für viele Onlineshops kann auf eine bestehende E-Commerce Software und Templates zurückgegriffen werden. Damit können die Entwicklungskosten tiefer gehalten werden, als wenn der Online-Shop für jedes E-Commerce Unternehmen individuell neu entwickelt werden muss. Die erfahrenen Spezialisten können Sie beraten und unterstützen Sie auch mit Lösungsvorschlägen und kreativen Ideen. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass die Gestaltung des Webshops an das allgemeine Webdesign der Unternehmenshomepage angelehnt ist. Diese Ecommerce Baukasten Software und Systeme (Auch: E-Commerce-Plattform) sind aktuell die beliebtesten:

  • Shopify
  • Magento
  • BigCommerce
  • WooCommerce
  • Prestashop

Es gibt noch mehr Shopsysteme, die sich für die Erstellung eines Shops zum Verkaufen von Produkten eignen. Onlineshop-Software kann teilweise einfach zu bedienen sein auch ohne Programmiererfahrung benutzt werden. Um eine optimale Funktionalität der Seite gewährleisten zu können, benötigt man jedoch meist ein tieferes technisches Verständnis sowie genügend Erfahrung mit einer E-Commerce-Plattform. Ein weiterer Unterschied ist, dass manche Shopsysteme selbst gehostet werden können und andere beim Anbieter in der Cloud gehostet werden müssen.

Des Weiteren hat man bei besonderen E Commerce Anforderungen auch die Möglichkeit, den gesamten Shop nach Mass anfertigen zu lassen. In diesem Fall wird der grösste Teil der Webseite individuell programmiert und die Entwicklungskosten steigen aufgrund des höheren Aufwands. Solche Seiten weisen meist eine schnellere Ladegeschwindigkeit und ein besseres Design auf, was zu einer besseren Nutzererfahrung und damit auch zu einer höheren Positionierung in den Google Suchergebnissen führen kann.

Um herauszufinden, welches Vorgehen für Sie am besten ist, empfehlen wir eine Beratung und einen Vergleich durch einen Experten, der in Ihrer Branche erfahren ist. Dieser sollte sich bestenfalls mit Shopsystemen sowie der individuellen Programmierung von Webshops auskennen. Der Anbieter kann Ihnen den Nutzen der verschiedenen Optionen aufzeigen und Ihnen helfen, sich für eine Shop Plattform zu entscheiden. Um den ersten Schritt zum online Verkauf Ihrer Ware zu machen, füllen Sie den blauen Fragebogen oben auf der Seite aus. Unsere Einkaufsexperten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen kostenlos passende Anbieter vermitteln.

Richtwerte zu den Preisen für einen Onlineshop finden Sie auf der Kostenseite
 

FAQ: Häufige Fragen zu E-Commerce 

Was kostet ein Online Shop? 
Es kommt darauf an, wie Ihr Online-Shop aufgebaut ist. Einfache Online Shops mit simpler Darstellung und Standardzahlung kostet ab ca. 3000 CHF. Ein umfangreicherer Online Shop kann ab 10’000 CHF kosten.

Wann lohnt sich die Investition in E-Commerce?
Die Investitionen in Ecommerce sind für alle Branche von Vorteil. Die Firmen, die in der digitalen Welt auftreten, können neue Kunden finden und den Umsatz beim Verkaufen steigern. Ob B2B oder B2C, der richtige Anbieter kann Ihnen helfen, erfolgreich im online Business zu starten. Es ist bei den Anbietern darauf zu achten, dass dieser sich auch mit den rechtlichen Aspekten eines Onlineshops auskennt. Dazu gehört laut Schweizer Recht auch die Pflicht, ein Impressum zu erstellen und auf der Seite zu verlinken.

Wieso brauche ich SEO oder SEA für meinen Webshop?
Die Kombination von SEO und SEA (=SEM) ist die Grundlage für ein gutes Suchmaschinenranking. Mit SEA wird innert Kürze eine hohe Besucherzahl (Traffic) auf Ihrer Domain / Webseite erreicht. Mit SEO werden passende Keywords definiert und anschliessend optimal in den Fliesstext Ihrer Onlineshop Seite eingebaut, sodass interessierte Kunden Sie bei der Internetsuche finden.


Beispiele für Offertenanfragen – E-Commerce Lösungen

Shop für Sportartikel

Eine Firma, welche in den nächsten 1 bis 2 Monaten gegründet wird, benötigt einen Online Shop mit ca. 5-6 Unterseiten. Es sind bisher weder Bilder noch Texte vorhanden. Das CMS, um die Seite zu verändern, soll möglichst einfach sein. Der Shop wird nur auf Deutsch benötigt. Das Backend soll man selbst bearbeiten können. Die Umsetzung ist sicher, aber abhängig vom Preis möchte man Teile der Umsetzung (z.B. Texte) selbst übernehmen. Dazu soll es integrierte Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkartenzahlung geben.

Shop für Bauprodukte

Eine AG möchte einen komplett neuen Webshop erstellen. Man sucht eine Agentur, welche die AG bei der Auswahl der Shopware und bei der Erstellung unterstützt. Man möchte einen grossen Teil selber machen. Bis anhin hat man die Shopware von Localsearch und der Webshop ist seit ca. 5 Jahren online. Man wünscht ein Bezahlsystem mit folgenden Möglichkeiten: Kreditkarte & EC, optional: Postcard.


Offerten erhalten

Medienberichte über Gryps:

medien logos