Immobilienverwaltung

Mietrecht

Das Mietrecht ist sehr umfangreich, weshalb es sich sehr schnell lohnt, einen Spezialisten hinzuzuziehen. Vermieter und Mieter sollten sich aber über ihre Rechte und Pflichten im Klaren sein.

( 349 )

Kostenlos 3 Offerten für Immobilienverwaltung erhalten



Fortschritt: 0%

Fragen zum Mietrecht

Das Mietrecht ist ein komplexes Rechtsgebiet, da es Mieter und Eigentümer schützt. Als Eigentümer ist es schwierig mit allen Regeln vertraut zu sein. So ist beispielsweise eine nicht korrekt zugestellte Mietzinserhöhung oder Kündigung ungültig und dies kann sofort unliebsame Folgekosten mit sich bringen. Folgende Themen werfen häufig Fragen auf:

  • Mietvertrag
  • Mängel und Schäden
  • Mietzinserhöhung
  • Kündigung


 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Mietrecht Überblick 

Nach dem Obligationenrecht (OR) überlässt der Vermieter dem Mieter die Wohnung zum Gebrauch. Als Gegenleistung erhält der Vermieter einen Mietzins.

Mietvertrag

Die drei wichtigsten Punkte, welche Sie beim Mietvertrag beachten sollten, sind folgende:

  • Der Vermieter muss alle Änderungen mit einem amtlichen Formular dem Mieter mitteilen.
  • Gesetzeswidrige Bestimmungen des Mietvertrags sind nichtig, auch wenn der Mieter diesen unterschrieben hat.
  • Der Mieter hat das Recht zu erfahren, welchen Mietzins der Vormieter bezahlt hat.

Mängel und Schäden

Grundsätzlich ist der Mieter dazu verpflichtet, selbstverursachte Schäden zu beheben. Auch für kleinere Mängel, deren Reparatur bis zu 150 CHF kosten, muss der Mieter aufkommen. Diese Regelung ist aber von Kanton zu Kanton verschieden. Wenn Mängel nicht vom Mieter verschuldet sind, sind die Kosten für deren Behebung vom Vermieter zu tragen. Der Mieter kann eine Mietzinsreduktion verlangen, solange der Mangel dauert.

Mietzinserhöhung

Bei einer Erhöhung des Mietzinses sind mehrere rechtliche Bestimmungen einzuhalten. Der Hauseigentümerverband stellt Online einen Mietzinsrechner zur Verfügung. Folgende Gründe berechtigen eine Mietzinserhöhung:

  • Erhöhung des Referenzzinssatzes
  • Teuerung
  • Anstieg der Unterhaltskosten
  • Umbau oder Renovation des Mietobjekts

Kündigung

Bei einer Kündigung durch den Mieter muss dieser das Kündigungschreiben eingeschrieben per Post senden. Wenn der Vermieter kündet, muss er das vorgegebene amtliche Formular dem Mieter zustellen. Die kündigende Partei muss auf jeden Fall die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist und Termin einhalten. Ausserdem hat der Mieter das Recht innerhalb von 30 Tagen die Kündigung anzufechten. Falls ein Mieter zu einem ausserordentlichen Termin kündigt, ist er verpflichtet einen Nachmieter zu stellen. 

Eine Immobilienverwaltung hat oftmals Experten im Bereich des Mietrechts und kennt die geltenden Gesetze und Bestimmungen genau. Weiterführende Informationen zu den Preisen einer Liegenschaftsverwaltung finden Sie auf der Kostenseite.