Personalsoftware

Personalsoftware

Mit Hilfe von Personalsoftware können mittlerweile sämtliche Prozesse des Personalwesens realisiert werden. Professionelle Software für Personal & HR deckt in der Regel alle Prozesse des Personalwesens ab. Die Lohnbuchhaltung deckt den Bereich der Löhne ab.

( 159 )

Kostenlos 3 Offerten für Personalsoftware erhalten



Fortschritt: 0%

HR Software Evaluation

Zum Personalwesen gehören Prozesse wie Lohnabrechnung, Zeiterfassung, Personalentwicklung, Personalbeschaffung, Expertensuche, Nachfolgeplanung und mehr.

Im Vorfeld einer Personalsoftware-Evaluation gilt es folgende Überlegungen anzustellen, um den geeigneten Software Anbieter zu finden:

  • Für welche Prozesse des Personalwesens wird die HR Software benötigt?
  • Wird eine Cloud oder Client/Server Version gewünscht?
  • Soll die Personal Software mit bestehenden Anwendungen integriert werden?

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Personalsoftware - Auswahlhilfe 

Das Angebot von Software für das Personalwesen so vielfältig wie noch nie. Die Softwarelösungen bieten eine breite Palette an Funktionalitäten und Möglichkeiten um Ihre Prozesse im Personalmanagement effizienter zu gestalten. Hierzu stehen spezialisierte Einzellösungen aber auch Komplettlösungen für den gesamten HR-Prozess zur Vefügung. Kleinere KMU benötigen oft nur den Lohnabrechnungsbereich, grössere Unternehmen decken alle Bereiche des Personalwesens mit der einer intergrierten Software ab.

Lohnabrechnungssoftware oder Personalsoftware

Vielen KMU genügen die Funktion einer Lohnabrechnungssoftware. Sollen aber zusätzliche Prozesse des Personalwesens abgedeckt werden, muss eine Personalsoftware angeschafft werden. Wie zum Beispiel:

  • Lohnabrechnung - Payroll
  • Personalbeschaffung
  • Spesenabrechung
  • Zeugniserstellung
  • Talentmanagement
  • Personalverwaltung etc.
Personal Software Auswahlkriterien

Der Markt bietet von der kleinen günstigen Lohnabrechnungssoftware bis zur umfassenden Software alles an. Im Vorfeld ist es daher wichtig zu definieren, welche Funktionen und welche Schnittstellen zu bestehenden Anwendungen benötigt werden. Sollen die Daten z. Bsp.

  • direkt in das Buchhaltungssystem eingelesen werden?
  • muss es eine Schnittstelle zu einem Zeiterfassungssystem geben?
  • Müssen die Daten in einem bestimmten Format an die Muttergesellschaft weitergeleitet werden?

Ein wichtiger Entscheid ist auch die Beschaffungsvariante der Software. Dabei müssen folgende Fragen geklärt werden:

  • Wird die Softwarelizenz gekauft und auf dem eigenen Server installiert?
  • Wird eine Cloud Version bevorzugt?
  • Müssen die Daten in der Schweiz bleiben?

Wird die Software gekauft und die Daten auf dem eigenen Server gespeichert, muss ein Backup und evt. eine Archivierung der Lohndaten sichergestellt werden. Zudem müssen die Updates der Software regelmüssig eingespielt werden. Bei der Cloud Variante wird pro Monat ein Fixbetrag bezahlt. 

Offertenbeispiele für eine Personalsoftware
Branche, Firmengrösse Anforderungen
Industrie,
450 Mitarbeiter

Das Industrienternehmen mit 450 Mitarbeitenden möchte die bestehende Software für das Personalwesen ersetzen. Es soll unter anderem Training, Careermanagement, Ferienanträge und Arbeitsverträge beinhalten. Die Software soll alle wichtigen Module wie Performance-, Skill oder auch Bewerbungsmanagement haben. Eine Schnittstelle mit der Zeiterfassung ist ebenfalls erwünscht. Der Betrieb der Software soll Inhouse bleiben mit einer webbasierten Lösung. Der Software Anbieter soll den Inhouse Betrieb mit einer webbasierten Lösung unterstützen können.

Personalvermittlung, 5 Mitarbeiter Die Firma sucht eine Software für das Personalwesen für Stundenrapport und Lohnabrechnung. Die Abrechnung macht man selbst inhouse, die Software soll jedoch die Stundenrapporte gleich entsprechend in die Lohnabrechung übertragen. Die 5 Mitarbeiter sind alle im Stundenlohn angestellt. Es wird 1 Administratorlizenz benötigt.