Buchhaltungsprogramm

( 13 )
ERP System

Mit einer Buchhaltungssoftware lassen sich die Grundbedürfnisse der Unternehmensbuchhaltung, d.h. die Finanz-, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, effizient abdecken. Eine Buchhaltungssoftware ist idealerweise erweiterbar, um zukünftig benötigte Funktionen abdecken zu können. Diese Kriterien erleichtern die Auswahl:

  • Funktionsumfang 
  • Genutzte Basistechnologie (Betriebssystem, Da­ten­banken)
  • Nach Benutzer und Standorten skalierbar
  • Kostenpflichtig oder OpenSource
  • Web-basiert, Saas (Software-as-a-Service), Inhouse, Cloud

Kostenlos 3 Offerten für ERP Systeme erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Bild

Buchhaltung selber erle­digen mit einer Software

Wenn Sie Ihre Buchhaltung mit einem Buchhaltungsprogramm selber erledigen, behalten Sie den Überblick über die Finanzen Ihres Unternehmens und eignen sich Fachwissen an, das Ihnen im Unternehmensalltag enorm hilft. Sie können Geldflüsse besser nachvollziehen und gegebenenfalls schneller reagieren, sollten Ungereimtheiten auftauchen. Damit mit der selbständigen Buchhaltungssführung auch Kosten gespart werden, ist eine korrekte Buchführung Voraussetzung. Falsche Eingaben können zu deutlichem Mehraufwand führen.


Welche Buchhaltungsprogramme gibt es?

Die Zeiten des Kassenbüchleins sind vorbei – zahlreiche Finanz­buchhaltungs­pro­gramme unterstützen KMU bei der Führung ihrer Buch­hal­tung und werden auch von Treuhandbüros eingesetzt. Die Produktpalette beginnt bei der simplen Buchhaltungs­software mit FiBu, Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung für einen kleinen Einmannbetrieb und endet bei grossen Programmen, die von der Kundenstammverwaltung bis zur Kostenstellenrechnung alles bieten. Beauf­tragen KMU einen Treuhänder und wollen die Belegvorerfassung oder einen Einblick in die aktuellen Geschäftszahlen erhalten, bietet sich ein Online Finanz­buchhaltungs­programm an.


Funktionen einer Buchhaltungssoftware

Eine Buchhaltungssoftware ist die Lösung für KMU und Start­ups, die nicht gleich ein ganzes ERP System kau­fen möchten. Um zukünftigen Bedürfnissen gerecht zu werden, sollte das Buchhaltungs­programm bei Bedarf mit weiteren Modulen ausgebaut werden können. Diese Kriterien erleichtern die Auswahl eines Buch­haltungs­programmes:

Buchhaltungsprogramme decken diese Grund­funktionen ab:

  • Finanzbuchhaltung (FiBu)
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Debitorenbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • Betriebsbuchhaltung

Meistens ist eine Buchhaltungssoftware mit weiteren Zusatzfunktionen ausgestattet, darunter z.B.:

  • Kontenplan
  • Buchungen
  • Journale
  • Kostenstellen
  • Bilanz, Erfolgsrechnung, Mehrwertsteuerabrechnungsteil
  • Fremdwährungsumrechnung

Mit einem grösseren Funktionsumfang wird die Buchhaltungssoftware teurer. Oftmals ist auch die Anzahl an Buchungen beschränkt. Unter Kosten finden Sie genauere Preisinformationen.

Die Finanzbuchhaltung ist oft Teil einer ERP Software, welche viele weitere Module wie Stücklisten, Warenwirtschaft oder auch Auftragsverwaltung anbietet.

Mehr zur IT-Kompetenz von GRYPS



Buchhaltungssoftware in der Schweiz

Diese Buchhaltungssoftwares werden in der Schweiz häufig eingesetzt. Die Liste ist nicht abschliessend und zeigt nur einen Teil des Markts, da sich dieser ständig weiterentwickelt und laufend neue Hersteller und Produkte hinzukommen.

Kostenlose Buch­haltungs­programme

  • bookletto.ch
  • BusPros (FiBu gratis)
  • CashCtrl
  • fibu3 (Basispaket)
  • Greencube
  • Office 1440
  • ShakeHands (Budget gratis)
  • SQL Ledger (Open Source Programm)
  • Swiss21.org

Ausbaubare Buch­haltungs­programme

Günstige Buchhal­tungs­software

  • Banana
  • bexio
  • CashCtrl Pro
  • Comatic Software
  • ISE Pay
  • Klara
  • Lexware
  • Pesaris Mini
  • ProFinance™ Fibu
  • Q3 Software
  • Sage Start
  • SwissExpress Fibu Basis
  • Topal

Online Buch­haltungs­tools

  • ArchivistaERP
  • BuchhaltungsButler
  • CashCtrl
  • EasySalary.ch
  • EZYcount
  • fibu3
  • Lexware
  • myfactory
  • Run my Accounts
  • Sage One
  • sevDesk


Buchhaltungssoftware vergleichen

Für den Vergleich von Buchhaltungssoftware gibt es oft Testversionen, die sich gratis für eine begrenzte Zeit downloaden lassen. Es lohnt sich, zu testen, wie intuitiv die Benutzeroberfläche gestaltet ist. Falls ein automatischer Datenaustausch mit einem anderen System gewünscht wird, benötigen Sie entweder eine Premiumversion mit Schnittstellen zu CRM Systemen oder eine Open Source Buchhaltungssoftware. Im letzteren Fall wird der Code von einem Software­entwickler oder IT Mitarbeiter geschrieben.


Häufige Fragen zum Thema Buch­haltungs­programme

Wie viel kostet ein Buchhaltungsprogramm?
Oftmals beginnt eine Buchhaltungssoftware mit einer bestimmten Testdauer. So können Sie die Software in Ruhe testen ohne sich im Vorfeld für einen Anbieter zu verpflichten. Meistens ist dies ein Testmonat. Danach verpflichten Sie sich für ein Abonnement, dessen Pauschale monatlich bei circa 40 CHF bis 180 CHF liegt.

Welche Vorteile hat eine Buchhaltungssoftware für ein KMU?
Der offensichtlichste Vorteil an einem Buch­haltungs­programm liegt darin, dass Sie effektiv Kosten und Zeit sparen. Diese Programme sind auf dem neuesten Gesetzesstand, da Sie vom Hersteller stets geupdatet werden. Die Bedienung ist oftmals mit einfachen Handgriffen zu erledigen. Dank ver­schie­densten Vorlagen, ist die Chance, dass Fehler mit einer “Rattenschwanz-Wirkung” entstehen, geringer. Auch komplizierte Rechnungen sind in einfachen Schritten zu erledigen.

Wie finde ich heraus, welches Buch­haltungs­programm zu mir passt?
In der Schweiz gibt es diverse Anbieter und es ist daher nicht möglich, einen Spitzenreiter zu küren. Ausschlaggebend ist zum einen der Funktionsumfang der KMU-Software. Wie viele Funktionen benötigen Sie? Ist Ihre Buchhaltung aufwändig? Haben Sie mehrere Kassen oder Einnahmequellen? Ebenfalls ent­schei­dend ist das verwendete Betriebssystem.
Vor dem Vergleich der Buchhaltungssoftware lohnt es sich, einen Plan über den jährlich buchhalterischen Aufwand zu erstellen und die Funktionen der verschiedenen Buchhaltungssoftware mit dieser abzugleichen.

Eignet sich ein Buchhaltungsprogramm für kleine Unternehmen?
In der heutigen Zeit greifen immer mehr KMU auf eine Buchhaltungssoftware zurück. Eine intakte Buch­haltung ist eine der entscheidenden Faktoren im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unter­nehmens. Besonders KMU können mit einem Buchhaltungsprogramm Geld sparen.

×

Bewertungen für Gryps

( 13 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos