Koordinationsabzug

( 52 )
BVG

Der Koordinationsabzug ist ein Mittel zur Ko­or­di­nation der 1. Säule (AHV) und 2. Säule der Alters­vorsorge (BVG).

Ein Teil des Lohnes wird bereits in der AHV ver­si­chert und damit dieser Teil nicht doppelt ver­si­chert wird, gibt es den BVG Ko­or­di­nationsabzug.

Der BVG Koordinationsabzug beträgt in der Regel 25’095 CHF [Stand 2022]. Er kann jedoch von den Arbeitgebenden angepasst werden, gerade bei Teilzeitmitarbeitenden.

Kostenlos 3 Offerten für BVG erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Bild

BVG Koordinations­abzug Schweiz

Aktuell beträgt der jährliche Koordinationsabzug ⅞ der höchstmöglichen AHV-Rente: 25'095 CHF [Stand 2022] und wird vom Bund fest­ge­legt. Der Jahreslohn abzüglich des Koordinationsabzugs ergibt den ko­or­di­nierten Lohn. Dieser wird in der BVG Lösung versichert.


Die wichtigsten Zahlen im Überblick

Obligatorisch in der Pensionskasse versichert wird ein Jahreslohn zwischen 25’095 CHF und 86’040 CHF. Der koordinierte Lohn beträgt also im Maximum 60’945 CHF (86’040 CHF - 25’095 CHF = 60’945 CHF).

Liegt der Jahreslohn zwischen 21’150 CHF und 26’680 CHF wird der koordinierte Lohn auf 3’585 CHF fest­ge­legt, da ansonsten eine Minuszahl aus der eigentlichen Berechnung resultieren würde. Der minimal ko­or­di­nier­te Lohn beträgt also 3’585 CHF.

Liegt der Jahreslohn über dem BVG-Obligatorium von 86’040 CHF kann die überobligatorische Vor­sor­ge (häufig bei Kadervorsorge) den Teil des Loh­nes, der über dem BVG-Obligatorium (86’040 CHF) liegt, versichern.

Bei einem Jahreslohn unter der BVG-pflichtigen Marke von 21’510 CHF entfällt der Koordi­nations­abzug.


Koordinierter Lohn BVG berechnen

Um den koordinierten Lohn zu berechnen, zieht man den Koordinationsabzug (25’095 CHF)* vom Jahreslohn ab. Somit erhält man den ko­or­di­nierten Lohn.

Rechenbeispiel:
Bei einem Jahreseinkommen von 70’000 CHF wer­den 44’905 CHF von der Pensionskasse ver­si­chert (70’000 CHF abzüglich Ko­or­di­na­tionsabzug von 25'095 CHF). Die zu leistenden BVG Beiträge richten sich nun nach dem ko­or­di­nierten Lohn von 44'905 CHF.

*ausgenommen sind Jahreslöhne, die zwischen 21’150 CHF und 26’680 CHF liegen, bei denen der koordinierte Lohn auf 3’585 CHF aufgerundet wird.


Koordinierter Lohn bei Teilzeit­mitarbeitenden

Es gibt alternative Modelle in denen der Ko­or­di­na­tions­abzug dem Pensum angepasst und ent­sprech­end her­ab­ge­setzt wird, damit mehr Geld in die Pensionskasse fliessen kann. Diese Lö­sun­gen erhöhen die Beiträge für Ar­beit­neh­men­de und Arbeitgebende, sie sind jedoch auch ein attrak­tives Argument im Recruitmentprozess .

Der koordinierte Lohn beträgt dann das Jah­res­gehalt abzüglich des individuell an­ge­pass­ten Koordinationsabzugs (minimal 3’585 CHF und maximal 60'945 CHF).

×

Bewertungen für Gryps

( 52 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos