ERP System

ERP Kosten

Eine ERP Implementierung in einem KMU ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden und muss als Investitionsvorhaben von der Geschäftsleitung entschieden und unterstützt werden.

( 252 )

Kostenlos 3 Offerten für ERP Systeme erhalten



Fortschritt: 0%

ERP Kostenfaktoren

Die Kosten einer ERP Software Implementierung setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Dabei machen die eigentlichen Lizenzkosten nur etwa 20 % der gesamten Projektkosten aus. Die wesentlichen Kostenfaktoren bei einer ERP Implementierung sind:

  • Lizenzkosten der ERP Software
  • Aufwand für individuelle Konfiguration und Implementierung
  • Migration der Daten
  • Schulung der Mitarbeiter
  • Betriebskosten

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

ERP Preise

ERP Systeme können als Client/Server oder als Cloud-Lösung bzw. webbasiert bezogen werden. Kosten entstehen jeweils für die Einführung, eventuelle Mitarbeiterschulung, die Lizenzen und Updates bzw. Wartung. Folgende Tabelle zeigt einige ungefähre Preise: 

ERP System Preise

Cloud ERP für KMU

  • Buchhaltung, Auftragsverwaltung, Lagerverwaltung
  • inkl. PPS

 

  • ab 40 - 180 CHF monatlich pro User
  • ab 100 - 290 CHF monatlich pro User
Client/Server ERP für KMU je nach Leistungsumfang, Schnittstellen, Useranzahl etc.

Cloud ERP Lösungen sind oft modular aufbaubar, deshalb sind zusätzliche Module bzw. Add-Ons (zum Beispiel fürs E-Mail Marketing oder fürs Online Banking) mit weiteren Kosten verbunden, i.d.R. aber ohne Problem anzuschaffen und wieder abzubestellen. Client/Server ERP Lösungen sind dagegen mit hohen Kosten verbunden, wenn im Nachhinhein noch Schnittstellen zu anderen Systemen eingerichtet werden müssen. Die Preisspanne ist hier im allgemeinen sehr gross, je nach dem, ob es sich um eine Individuallösung oder eine Standard- bzw. Branchensoftware handelt. 

ERP Kosten bei der Einführung

Die Kosten der ERP Einführung werden von vielen Unternehmen unterschätzt. Vor allem eventuelle Kosten nach der eigentlichen Implementierung werden im Vorfeld zu wenig berücksichtigt. Meist ist es der Aufwand für zusätzliche Funktionen oder Änderungen im Geschäftsprozess, welche nachträglich noch ins System übernommen werden müssen.

ERP Einführungsprojekte lassen sich entweder nach Aufwand berechnen oder können als Fixpreis-Projekt angegangen werden. Folgendes sollte bei der Entscheidung berücksichtigt werden: 

nach Aufwand
  • Von Anbietern bevorzugt
  • Vereinbarung einer Budgetgrenze
Fixpreis
  • Aufwand für Einführung enthalten?
  • Sind alle benötigten Funktionen enthalten?
  • Kondition für zusätzlichen Aufwand

ERP Lizenzmodelle

Je nach Hersteller wird ERP Software sehr unterschiedlich lizenziert. Die Lizenzmodelle unterscheiden einerseits Server-Lizenzen (Anzahl CPUs) und User Lizenzen. Bei den User Lizenzen kennt man die Unterscheidung von Concurrent User (Anzahl gleichzeitig eingeloggter User) oder die personenbezogenen User Lizenzen.

Client/Server
(lokal installierte Software)

  • Einmalige Lizenzgebühr (One Time Charge)
  • Jährlicher Wartungsvertrag für Updates und Hotline Support
    (10-15% der Lizenzgebühren)

Webbasiert/SaaS
(gehostete Software)

  • Jährliche Nutzungsgebühr auf Basis der User
  • Benötigte Lizenzen sind jährlich anpassbar
Open Source
  • Günstige Lizenzen
  • Kosten für professionelle Implementierung
  • Wartungsvertrag empfohlen

ERP Offerten

Die Offerte eines ERP Anbieters sollte folgende Punkte immer beinhalten:

  • ERP Lizenzen, Lizenzmodell und Kosten
  • Aufwand für Installation, Konfiguration und Einführung
  • Ausbildung der Anwender
  • Wartungsvertrag inkl. Updates und Hotline
  • Stundensätze für Zusatzaufwände