Onlineshop Kosten

( 3 )
E-Commerce

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für E-Commerce erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Onlineshop Preise

Kosten für eine Onlineshop setzen sich vor allem aus diesen Faktoren zusammen:

  • Lizenzgebühren für Software
  • Produktumfang
  • Anzahl integrierter Schnittstellen (z.B. zum Buchhaltungssystem)
  • Umfang der Bezahlmöglichkeiten für Kunden
  • Fullservice einer Webagentur

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Was kostet ein Online Shop? – Webshop Preise Schweiz

Oftmals kann für einen einfachen Online Shop auf ein bewährtes Baukastenshopsystem zurückgegriffen werden. Die ungefähren Preise von einfachen bis umfangreichen Webshops:

Anforderungen an den Online Shop Webshop Preise

Einfacher Online Shop

  • Standard-Layout mit Logo
  • einsprachig
  • einfache Statistik
  • Standard Zahlung
  • OpenSource Shop-Software
ab ca. 3'000 CHF
Webshop mittlerer Komplexität
  • Layout Anpassungen
  • Ansprechende Startseite
  • Statistiken
  • verschiedene Zahlmöglichkeiten (Kreditkarten etc.)
  • mehrsprachig
  • OpenSource Shop-Software
ab ca. 5'000 CHF

Umfangreicher Online Shop

wie oben, zusätzlich:

  • individuelles Layout & Design
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Conversion Optimierung
  • Tracking Tools
  • Schnittstellen zu anderen Systemen (z. B. ERP)
ab ca. 10'000 CHF


KMU Kosten Benchmark – Webshop Preise Vergleich

GRYPS ist das grösste Offertenportal der Schweiz und findet für KMU und Private die passenden Anbieter. Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen pauschalen Kosten Sie für einen Webshop rechnen müssen, befragte GRYPS E-Commerce-Anbieter in der Deutschschweiz anhand eines Beispiels nach ihren Preisen.

Onlineshop für Einzelfirma mit 50 Produkten

Preise für Onlineshop mit 50 Produkten

Die Preise eines Onlineshops mit ca. 50 Produkten betragen im Schnitt 6'425 CHF.

 

Webshop – zusätzliche Kosten

Spezielle Anforderungen können bei der Erstellung Ihres Webshops Zusatzkosten verursachen. Um möglichst passende Offerten zu erhalten, lohnt es sich, Anforderungen für den Webshop möglichst präzise festzulegen. Wichtige Entscheidungsfragen:

  • Möchten Sie einen neuen Onlineshop erstellen oder geht es um einen reinen Wartungsauftrag (Hosting)?
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen werden angeboten?
  • Benötigen Sie für Ihren Shop spezielle technische Ausführungen?
  • Welche Zahlungsmittel und Sonderaktionen möchten Sie in Ihrem Online Shop anbieten?
  • Wie hoch ist Ihr Budget für das E-Commerce Projekt?
  • Haben Sie im Businessplan bereits einen Zeitplan für das Projekt aufgestellt?
     

Webshop vermarkten 

Um möglichst viele potentielle Kunden anzulocken, sollte der Webshop auch ansprechend daherkommen. Wir empfehlen deshalb, in diese Marketingmassnahmen zu investieren:

  • Verständliche, präzise Produktbeschreibungen sowie professionelle Produktfotos helfen, erfolgreich zu verkaufen.
  • Zudem lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Grafiker
  • oder einer Online Marketing Agentur, um Ihren Webauftritt ansprechend zu individualisieren.
  • Damit Ihr Online Shop viele Besucher bekommt, lohnt es sich ausserdem, auch auf Suchmaschinenoptimierung zu setzen.

Für ein strukturiertes Vorgehen empfehlen wir die Erstellung eines konkreten Businessplans.
 

Domain Preise für Webshop

Mehrere Domains haben bei der Suchmaschinenoptimierung eine unterstützende Wirkung. Ratsam ist das speziell bei internationalen Firmen. Grundsätzlichen rangieren sich zum Beispiel Domains mit der Endung .ch in der Schweiz besser als .de und umgekehrt. Meist befinden sich die jährlichen Kosten für zusätzliche Domains im tiefen zweistelligen Bereich. 

Teurer wird es, wenn eine .swiss Domain (zweite Domain der Schweiz) erstellt werden soll. Die jährlichen Kosten liegen im dreistelligen Bereich. Der Erhalt solch einer Domain ist nur unter speziellen Voraussetzungen möglich.
 

E-Commerce Zahlungsmodelle

Die Kosten für ein neues E-Commerce System entstehen i.d.R. einmalig für die Erstellung des Webshops. Ein E-Commerce Anbieter übernimmt diesen Auftrag und übergibt Ihnen anschliessend die Wartung und Pflege des Onlineshops.

Eine einfachere Möglichkeit ist, eine Fullservice Agentur zu beauftragen. Diese erstellt den Shop, pflegt ihn und kümmert sich um Neuerungen. Diese Webagenturen verlangen mehrheitlich einen monatlich zu bezahlenden Fixpreis.
 

Onlineshop erstellen – Beispiele für Offertanfragen:

Branche Beschreibung vom Webshop
Handel

Die Firma verkauft Kaffee und Zubehör und möchte den Webshop komplett neu entwickeln lassen. Sie möchten ein Gerüst & Design auf Basis einer OpenSource Shopsoftware, damit sie die Produkte selbst einfüllen können. Bei den Zahlungsoptionen soll Kreditkartenzahlung als Option separat ausgewiesen werden. Als weitere Option wäre Social Media und Produktefeedback der Kunden gewünscht. 

Brauerei

Eine Brauerei will für die geführten Getränke einen Online Shop erstellen lassen. Man hat bereits auf der Webseite Bestellmöglichkeiten via E-Mail – man möchte dies aber nun professionalisieren und einen komplett neuen Onlineshop erstellen. Es sollen ca. 2’000 verschiedene Produkte erfasst werden. Produktbeschreibungen und Fotos werden vom Anbieter geliefert. Man möchte:
- Beim Onlineshop selber die Produkte und Texte einfügen können
- Die Produktbeschreibung automatisch übertragen können
- Kreditkarte als Zahlungsoption einbinden
- Anbindung des Onlineshops an das ERP (Integra, Abacus)

Insgesamt soll das System einfach zu bedienen und zu pflegen sein. Da es ein B2B Onlineshop werden soll benötigt man etwa 1000 Profile/Zugänge für die registrierten Firmen. 

Medienberichte über Gryps:

medien logos