KMU-To-dos zum Jahresende:

Welche Aufgaben stehen in Ihrem KMU zum Jahresende noch an?

Die guten Vorsätze für Ihr Unternehmen müssen Sie nicht erst im neuen Jahr angehen. Auch zum Jahresende hin können noch einige Aufgaben erledigt werden. Fünf Fragen helfen Ihnen dabei, entspannter ins neue Jahr zu starten:

Agenda.jpg

1. Ist das Budget fürs kommende Jahr bereits geplant?

Das neue Jahr kommt schneller als einem lieb ist. Die Budgetplanung ist ein komplexer und zeitintensiver Prozess in der Unternehmensführung. Schieben Sie diesen Punkt deshalb nicht unnötig vor sich her. Wenn die Budgetierung fürs neue Jahr bereits zum Jahresende feststeht, fällt der Übergang gleich viel leichter.    

2. Wie steht es um Ihre Buchhaltung und offene Forderungen?

Das Führen der Buchhaltung ist ist nicht für jeden Unternehmer eine angenehme Angelegenheit. Damit Sie das neue Jahr nicht mit einem Liquiditätsengpass antreten, sollten Sie jetzt noch letzte Forderungen eintreiben. Wenn die Buchhaltung inzwischen zu arbeitsaufwändig geworden ist und Sie sich hier entlasten möchten, kann ein Treuhänder die Buchhaltungsführung - oder Teilbereiche davon - übernehmen.

3. Sind bestehende Softwarelizenzen auch weiterhin notwendig?

Viele Softwarehersteller profitieren von automatischen, jährlichen Vertragsverlängerungen. Lizenzverträge laufen häufig zum Ende des Jahres hin aus und werden stillschweigend um ein weiteres Jahr erneuert. Dabei wird von Unternehmen oft ganz einfach vergessen, die Zahl der Lizenzen und die Software selbst auf ihre Notwendigkeit hin zu prüfen und Verträge fristgerecht anzupassen.

4. Wird Ihr Unternehmen im neuen Jahr revisionspflichtig?

Unternehmen, die als juristische Personen fungieren, sind in der Schweiz zur Revision verpflichtet. Dieser Pflicht können sich Kleinstbetriebe im Normalfall entziehen. Da sich die Revisionspflicht an der wirtschaftlichen Grösse eines Unternehmens misst, ist es jedoch notwendig, sein Unternehmen zu jedem Geschäftsjahr von neuem dahingehend zu prüfen, ob eine eingeschränkte oder ordentliche Revisionspflicht vorhanden ist.

5. Sind Sie mit Ihrer Krankentaggeldversicherung zufrieden?

Die Krankentaggeldversicherung kann noch bis Ende November gekündigt werden. Es lohnt sich immer, verschiedene KTG-Versicherer zu vergleichen, da die Konditionen unterschiedlich sein können. Wenn Sie von der bestehenden KTG-Versicherung nicht oder nur mässig überzeugt sind, wird es höchste Zeit, Offerten einzuholen. Aber bitte auf keinen Fall die bestehende Police kündigen, solange Sie noch kein verbindliches Angebot einer neuen Versicherung vorliegen haben.

 

Blogbild_Michaela.png

GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch

Michaela Zellnig arbeitet bei der GRYPS Offertenportal AG in den Bereichen Content Creation, SEO und Leadmanagement.

zurück