VOIP Telefonanlage

( 35 )
Telefonanlage

VoIP Anbieter Schweiz

VoIP Telefonanlagen haben sich als Standard bei KMU etabliert. Diese Punkte sind im Einkaufsprozess einer VoIP Telefonanlage wichtig:

  • Den VoIP Telefonserver können Sie entweder inhouse installieren oder in ein externes Rechenzentrum (Virtuelle Telefonanlage) auslagern.
  • Vorteile wie unbegrenzte Gesprächsleistungen, flexibles Erweitern etc. stehen im Gegensatz zu einem störungsanfälligerem Datennetz zur Verfügung.
  • VoIP Anbieter Schweiz: Schweizer Telefonanlagen Anbieter arbeiten mit allen grossen IP Telefonie Anbietern zusammen wie z.B. Mitel, Cisco, Agfeo aber auch mit den grossen Providern wie Swisscom, Sunrise und deren Installationspartnern.

Unsere KMU Einkaufsexperten für ICT kennen den Schweizer Markt und arbeiten mit über 140 geprüften Schweizer Firmen für Telefonanlagen zusammen. 

Kostenlos 3 Offerten für Telefonanlagen erhalten



*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

VoIP Telefonanlage kaufen – Auswahlhilfe

Bei der Anschaffung einer VoIP Telefonanlage gibt es einige Über­legungen, die Ihnen die Wahl erleichtern. Worüber möchten Sie mehr wissen?

Was ist eine VoIP Telefonanlage?

VoIP – So funktioniert's

Welche Funktionen beinhaltet eine IP Telefonanlage?

Aus welchen Kosten setzt sich eine VoIP Telefonzentrale zusammen?
 

VoIP Telefonanlage

Die Begriffe VOIP, Voice over IP, IP Telefonie oder auch Internet-Telefonie stehen alle für Telefonie über das Datennetz, welche die herkömmliche ISDN und Analog-Telefonie in den letzten Jahren abgelöst hat. Für den Nutzer ändert sich dabei kaum etwas, es kann nach wie vor sowohl ein schnurgebundenes Tischtelefon als auch ein Funktelefon oder ein Software Telefon (Softphone) genutzt werden.

In der Schweiz gibt es neben den grossen bekannten Providern auch viele kleinere VoIP Anbieter mit guten Angeboten. Wenn Sie eine neue VoIP Telefonanlage installieren möchten, sollten diese technischen Anforderungen erfüllt sein:

VoIP – So funktioniert's

VoIP Telefonanlagen bestehen aus mehreren IP Telefonen, einem Telefonanlagen Server und einem VoIP Gateway. Die Arbeitsplätze der Mitarbeitenden sind als SIP-Clients in Form von Softphones oder IP-Tischtelefonen über das Firmennetzwerk direkt mit dem Telefonanlagen-Server verbunden. Die wichtigste Voraussetzung für eine internetfähige Kommunikation ist eine ausreichend schnelle und zuverlässige Internetverbindung für die Telefonanlage sowie jedes verbundene Endgerät – und das völlig unabhängig davon, wo sich dieses physisch befindet.

Die Technologie, die sich hinter VoIP verbirgt, beinhaltet die Datenübertragung über ein Netzwerk (meist das Internet) statt der klassischen Telefonleitung. Dabei wird die Sprache (analoges Signal) aufgenommen und digitalisiert. Diese Daten werden über das Netzwerk transportiert und anschliessend wieder in akustische Signale umgewandelt. Optional kann die Datenmenge reduziert werden, indem man die Signale komprimiert.
 

VoIP Telefonie Schweiz

Seit in der Schweiz der Anbieter Swisscom ISDN Technologie eingestellt und durch IP Telefonie ersetzt hat, hat sich VoIP durchgängig bei Schweizer Unternehmen verbreitet. Mit der Einführung von VoIP Anlagen änderten sich meist auch die Gesprächstarife und Tarifmodelle der grossen Provider. Insbesondere Unternehmen mit vielen Standorten national und international können durch günstigere Tarife profitieren.

Vorteile der VoIP Telefonanlage:

  • Die Zahl der Gesprächsleitungen ist unbegrenzt.
  • Die einfache Zu- und Abschaltung neuer Teilnehmer ermöglicht flexibles Wachstum.
  • Mobile Arbeitsplätze (Home Office) können mit einer GSM Integration unter der normalen Festnetznummer eingebunden werden.
  • Durch HD-Telefonie ist die Gesprächsqualität oft besser.
  • Falls keine Tischtelefone verwendet werden, ist VoIP platzsparend.
  • VoIP-Systeme können besser an die Telefonieanforderungen und Bedürfnisse im Unternehmen angepasst werden – Nutzern können spezifische Rechte für Zugang, Nutzung und Konfiguration zugewiesen werden.
  • Mit der VoIP-Telefonie können Anrufe mit SIP (Session Initiation Protocol) mühelos an jeden Ort weltweit umgeleitet werden.
  • Mit VoIP-Telefonie steht es Mitarbeitenden dabei frei, ob diese per PC, Laptop, IP-Telefon oder Smartphone kommunizieren.

Nachteile der VoIP Telefonanlage (gegenüber der früheren Festnetz-Telefonie via ISDN):

  • Störungsanfälliges Datennetz: Fällt der Internetzugang des Providers aus oder gibt es einen Stromausfall, so kann nicht über IP Telefonie telefoniert werden. Als Backup müssten alternative Datennetze und Stromquellen zur Verfügung stehen, wenn die Festnetztelefonie absolut ausfallsicher sein muss.


IP Telefonanlage – Funktionen

VoIP Telefonanlagen besitzen eine grosse Funktionsvielfalt, die die herkömmlichen Telefonanlagen um Weiten übertrifft. So bieten viele VoIP Telefonanlagen, neben den Standardfunktionen, unter anderem diese Funktionen:

  • Durch Besetztlampenfelder kann kontrolliert werden, wann sich ein Mitarbeitender im Telefongespräch befindet.  
  • Sobald ein Gesprächspartner auf “Halten” gesetzt wird, kann eine individuelle Wartemusik abgespielt werden.
  • Es können mehrere Endgeräte zu einer Gruppe zusammengefügt werden. So können unbegrenzt viele Teilnehmer miteinander kommunizieren.
  • Über ein Online Planungstool können Konferenzen einfach terminiert werden.
  • Es können unbegrenzt viele Mailboxen angelegt werden.
  • Durch die Browser-Konfiguration können Änderungen (z.B. das Hinzufügen neuer Mitarbeitende oder Änderungen im Routing) selbstständig online vorgenommen werden. Es ist kein Techniker notwendig (Zeit- und Kostenersparnis).
  • Faxe können ganz einfach über den Webbrowser verschickt und empfangen werden. Dokumente werden per PDF an die zuständige E-Mail-Adresse versendet.

Diese und weitere Funktionen bietet eine VoIP Telefonanlage. Eine Übersicht über alle Funktionen finden Sie beim jeweiligen Anbieter – dazu einfach den Online-Fragebogen ausfüllen und bis zu drei Offerten von passenden Anbietern erhalten.


Verschiedene Arten von VoIP Telefonzentralen

Für VoIP-Telefonanlagen gibt es verschiedene Telefonmodelle. Das sind die gängigsten:

  • Kabelgebundene VoIP-Telefonzentrale
  • Kabellose VoIP-Telefonzentrale 
  • Softphone (Software, die auf PCs oder Smartphones installiert werden kann, damit man über diese Geräte telefonieren kann)


Umstieg auf VoIP Telefonsysteme

Die ISDN (Integrated Services Digital Network) Telefonie wird nur noch bei wenigen KMU eingesetzt. ISDN Telefonanlagen waren bei Schweizer KMU stark verbreitet, doch bis zum Ende des Jahres 2019 hat ein Grossteil der Schweizer Telekommunikationsanbieter ihre ISDN-Anschlüsse abgeschaltet. Dies gilt sowohl für alle Privat als auch Geschäftskunden. Abgelöst wird die ISDN-Technologie vermehrt durch die VoIP Technologie.

Ein Umstieg von ISDN auf eine VoIP Telefonanlage sollte gut vorbereitet werden. Ein guter Zeitpunkt ist sicherlich immer dann, wenn die alte Telefonanlage ersetzt werden muss, weil sie den aktuellen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Ein einfacher Wechsel der Technologie dauert in der Regel nicht länger als einen Monat. Das VoIP Telefon ist dabei aber höchstens für ein paar Stunden unterbrochen. Beachten Sie beim Kostenvergleich, ob ein allfälliger Ausbau der Internetbandbreite mit einkalkuliert wurde. Diese Mehrkosten werden aber meist durch die tieferen Telefontarife wieder ausgeglichen.

Es gibt im Übrigen auch sogenannte hybride Telefonanlagen, welche sowohl ISDN als auch VoIP unterstützen. Fast alle Anbieter bieten auch solche hybriden Systeme an.
 

VoIP Telefonanlage als Cloud-Lösung – Virtual PBX

Möchte man auf maximale Flexibilität setzen, ist eine cloud basierte Telefonanlage (VoIP), auch Virtual PBX genannt, die passende Lösung. Diese neue Form der Telefonanlage wird immer populärer und wird heute von allen grossen VoIP Providern in der Schweiz angeboten. Gerade Nutzer, die ihre IT im Rahmen eines IT Outsourcings von einem externen Anbieter erledigen lassen, können davon profitieren.

Dadurch lassen sich neue Mitarbeitende und neue Standorte ohne grossen Aufwand in die neue Cloud Telefonanlage einbinden. KMU, die unter Wettbewerbs- und Innovationsdruck stehen, können mit einer Cloud-Telefonanlage auf teure Investitionen in Hardware verzichten, zahlreiche Effizienzvorteile erzielen und die eigene IT entlasten. Mit einer virtuellen VoIP Telefonanlage sparen Sie zudem Kosten, da eine Wartung nicht erforderlich ist. Für die Nutzung der Cloud Telefonanlage benötigen Unternehmen eine schnelle und stabile Internetverbindung. Daher ist eine ausreichende Bandbreite erforderlich, um bei Telefonaten eine gute Sprachqualität zu erzielen.
 

IP Telefonie Schweiz – Anbieter finden

In der Schweiz gibt es eine sehr grosse Zahl an verschiedenen VoIP-Anbietern. Daher ist es sinnvoll, die Preise und Konditionen genau zu vergleichen. Damit Sie das passende Telefonsystem für Ihr KMU finden, arbeitet GRYPS mit allen grossen IP Telefonie Anbietern bzw. Herstellern wie zum Beispiel Alcatel Lucent, Aastra (Mitel), Gigaset, Panasonic, Avaya oder Agfeo zusammen aber auch mit den grossen Providern wie Swisscom, Sunrise oder Cablecom sowie deren Installationspartnern.
 

Kosten einer IP Telefonanlage

Die Kosten setzen sich bei einer virtuellen VoIP Anlage meist aus einer monatlichen Grundgebühr pro genutztem Endgerät zusammen. Haben Sie den Telefonserver On-Premise (bei sich vor Ort), bezahlen Sie zu Beginn einen höheren Betrag, dafür keine monatlichen Kosten mehr. Bei beiden Varianten kommen Setup-Kosten und jährliche Wartungs-/Instandhaltungskosten hinzu. Diese Aufwände können je nach Anbieter teils stark variieren, ein Vergleich lohnt sich in diesem Punkt besonders.  Auch unterscheiden sich die angebotenen Pakete stark in der Zusammenstellung der Funktionalitäten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Kostenseite inkl. Preisbeispielen.


FAQ zu VoIP Telefonanlagen

Was ist eine VoIP Telefon­anlage?
VoIP steht für Voice over IP, was die Telefonie über das Datennetz (Internet-Telefonie) meint. VoIP Telefonanlagen haben in den letzten Jahren die herkömmliche ISDN- und Analog-Telefonie abgelöst.

Was kostet eine VoIP Anlage?
Die Kostenvergleiche auf unserer Preisseite zeigen, dass eine cloud-basierte wie auch physisch installierte Telefonanlage über einen Zeitraum von 5 Jahren zwischen 4’000 - 6’000 CHF kostet.

Was sind die Vorteile einer VoIP Telefon­anlage?
  • Flexibilität:
    VoIP Telefonanlagen zeichnen sich durch eine hohe Flexi­bilität aus. Solange die Telefonanlage eine Internet­verbindung hat, funktioniert sie. Das ist besonders vorteilhaft, wenn Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten oder viele externe Kunden­termine wahrnehmen. Ihr Telefon besitzt auch dann über dieselben Funktionen, wie wenn Sie im Büro arbeiten würden.
  • Kosten sparen:
    Mit einer IP Telefonanlage reduzieren Sie Ihre Kosten mit günstigeren Gesprächs­tarifen und Flatrates für Gespräche ins In- und Ausland sowie Mobilfunk. Hat Ihr Unter­nehmen mehrere Standorte bei demselben VoIP-Anbieter, telefonieren Ihre Mitarbeiter untereinander kostenlos.

Warum wurde ISDN von der VoIP Telefonie abgelöst?
Als Grund für die Umstellung wurden die erhöhten Kunden­bedürfnisse, zum Beispiel ein Filter gegen Werbe­anrufe, die Anzeige des Namens bei einem eingehenden Anruf etc., genannt. Diese vermochte die 100-jährige Festnetztelefonie ISDN nicht mehr zu erfüllen. IP ist eine weltweit eingesetzte Technologie, welche die Übertragung von Telefon, Internet, Daten und TV vereint. Das führt dazu, dass immer weniger Ersatzteile für die ISDN Technik hergestellt werden oder lieferbar sind.

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

medien logos