Internetanbieter

Breitbandanschluss Technologien

Man kann zwischen verschiedenen Breitbandanschluss Technologien unterscheiden. Neben leitungsgebundenen gibt es auch drahtlose Business Internet Technologien.

( 106 )

Kostenlos 3 Offerten für Internetanbieter einholen



Fortschritt: 0%

Breitbandanschluss – Zugangstechniken Schweiz

Je nach Anforderung an den Internetzugang gibt es verschiedene Zugangstechniken. In der Schweiz sind folgende Breitbandanschlüsse für Unternehmen verbreitet:

  • DSL, ADSL
  • VDSL
  • Glasfaseranschluss
  • TV-Kabel
  • Satellit (Überall verfügbare Alternative)

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Breitbandanschluss – Technologien

Die Verbindung eines Unternehmens an das Internet wird mit einer ausgewählten Internetanschluss Technologie ermöglicht. Nicht jeder Breitband Anbieter bietet alle Technologien an. Es gibt die folgenden Übertragungstechnologien:

DSL und ADSL Anschluss

advent17_15.pngBeim DSL (Digital Subscriber Line) wird der Internetzugang ausschliesslich über das Kupferkabel der Telefonleitung ermöglicht und ist heute insbesondere im privaten Umfeld die häufigtste Breitbandvariante. Das System basiert darauf, dass bestehende Anschlussleitungen durch die Sprachübertragung nicht ausgelastet werden. Die freien Kapazitäten werden mit der DSL- Technik für die digitale Datenübertragung genutzt. Bei ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) handelt es sich um eine DSL Variante, bei der unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten in beide Richtungen genutzt werden.

Mit einem DSL-Anschluss ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Download und 5 Mbit/s im Upload möglich. Neben den grossen, etablierten DSL Anbietern der Schweiz gibt es zwischenzeitlich auch einige weniger bekannte Unternehmen, die interessante Tarife anbieten.

VDSL Anschluss

VDSL ist die Abkürzung für Very High Speed Digital Subscriber Line. Bei VDSL-Anschlüssen werden sowohl das Glasfasernetz als auch die Telefonleitungen für die Übertragung genutzt. Man spricht von einem Hybridnetz. Beim VDSL erfolgt die Datenübertragung fast komplett über die Glasfaserleitung, lediglich das letzte Teilstück zum Endanwender wird noch über das Kupferkabel von der Telefonleitung übertragen.

Mit der VDSL-Technik ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload möglich.

Glasfaseranschluss

Bei der Datenübertragung über Glasfaser werden die Daten als Lichtsignale codiert und über Fasern aus hochreinem Quarzglas gesendet. Im Vergleich zu Kupferkabeln können Glasfasern Signale mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde deutlich schneller und verlustärmer übertragen.

Die Glasfasertechnik ermöglicht heute eine Breitbandverbindung für Unternehmen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s im Download sowie bis zu 100 Mbit/s im Upload.

TV-Kabel

Breitbandinternet kann ebenfalls über das bestehende TV-Kabelnetz bezogen werden. Dabei erfolgt die Übertragung der Daten über das Koaxialkabel welches aus einem Kupferkern und einem abschirmenden Kupfermantel besteht.

Die Übertragungsrate beim TV-Kabel beträgt bis zu 100 Mbit/s beim Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.

Satellit (Überall verfügbare Alternative)

Beim Satelliteninternet wird der Internetzugang über geostationäre Satelliten realisiert. Wie beim Fernsehempfang, benötigt man auch für die Internetverbindung eine Satellitenschüssel. Diese Lösung ist nur sinnvoll in sehr abgelegenen Gebieten in denen eine reguläre Verbindung nicht möglich ist.

Dem Endverbraucher stehen mit der Satellitentechnik Übertragungsraten von bis zu 18 Mbit/s im Download und 5 Mbit/s im Upload zur Verfügung.

Beispiele für Offertenanfragen Internetanbieter

Branche, Grösse Beschreibung

Verein,
12 Mitarbeiter

Ein gemeinnütziger Verein benötigt einen neuen Breitbandanschluss. Der Internetanschluss muss eine Videokonferenz mit 4 internen Teilnehmern ohne Probleme handhaben können. Man nutzt ein CMS, CRM Software und Office aus der Cloud.

Finanzsektor,
19 Mitarbeiter

Die Firma benötigt für ihr neues Büro einen Internet-Anschluss. Die Liegenschaft ist noch nicht ans Glasfasernetz angeschlossen. Ebenfalls braucht man das Zubehör und die Einrichtung des WLANs.