Breitbandanschluss

Internetanbieter

Kostenlos 3 Offerten für Internet Provider einholen



* With submit you agree to our Terms of Service
Fortschritt: 0%

Internet Anschluss für KMU - Schweiz

Beim Breitband Internetanschluss wird zwischen mehreren Technologien unterschieden. Neben leitungsgebundenen gibt es auch drahtlose Business Internet Technologien. In der Schweiz sind diese Breitbandanschlüsse für Unternehmen verbreitet:

  • DSL, ADSL
  • VDSL
  • Glasfaseranschluss
  • TV-Kabel
  • Satellit (Überall verfügbare Alternative)

GRYPS arbeitet mit über 50 geprüften Internetanbietern aus der Schweiz zusammen und findet den passenden für Sie. Füllen Sie dazu den blauen Online-Fragebogen aus.

Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Breitbandanschluss – Technologien

Internet für Unternehmen wird mit einer ausgewählten Internetanschluss Technologie ermöglicht. Nicht jeder Breitband Anbieter bietet alle Technologien an. Auf dem Markt gibt es diese Übertragungstechnologien:
 

Glasfaseranschluss für KMU und Private

Bei der Datenübertragung über Glasfaser werden die Daten als Lichtsignale codiert und über Fasern aus hochreinem Quarzglas gesendet. Im Vergleich zu Kupferkabeln können Glasfasern Signale theoretisch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Gigabit pro Sekunde deutlich schneller und verlustärmer übertragen.

Die Glasfasertechnik ermöglicht heute eine Breitbandverbindung für Unternehmen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s im Download sowie Upload (Stand: 2020). Dieses Angebot gibt es zurzeit im Swisscom Abo und für die maximale Geschwindigkeit beim Down- und Upload benötigt man eine durchgehende Glasfaserleitung bis zum Modem. Bei UPC Cablecom beträgt die maximale Geschwindigkeit beim Up- und Download derzeit 1 Gbit/s (Stand: 2020). Andere Angebote für Telefonie und TV lassen sich mit dem gewünschten Internet Angebot kombinieren.


100 Gbit/s für hohe Anforderungen

Es gibt auch Angebote, um Geschwindigkeiten von 100 Gbit/s zu erreichen. Diese Angebote sind für Unternehmen gedacht, die für Ihre Businessanwendungen extrem hohe Bandbreiten benötigen. Sie haben eine Verfügbarkeit von ca. 99.99%. Dies bedeutet, dass die Leitungen nur etwa 53 Minuten im Jahr nicht Verfügbar sind, was ein sehr guter Wert ist (Stand: 2020).

Diese Services sind sehr individuell und können Kundenbedürfnissen angepasst werden.
 

Satellit (Überall verfügbare Alternative)

Beim Satelliteninternet wird der Internetzugang über geostationäre Satelliten realisiert. Wie beim Fernsehempfang, benötigt man auch für die Internetverbindung eine Satellitenschüssel. Diese Lösung ist nur sinnvoll in sehr abgelegenen Gebieten, in denen eine reguläre Verbindung nicht möglich ist.

Dem Endverbraucher bietet die Satellitentechnik Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s im Download und 6 Mbit/s im Upload (Stand: 2020). Die Verfügbarkeit beträgt bei Satellitenverbindungen in der Regel 100%.
 

VDSL Anschluss

VDSL ist die Abkürzung für Very High Speed Digital Subscriber Line. Bei VDSL-Anschlüssen werden sowohl das Glasfasernetz als auch die Telefonleitungen für die Übertragung genutzt. Man spricht von einem Hybridnetz. Beim VDSL erfolgt die Datenübertragung fast komplett über die Glasfaserleitung, lediglich das letzte Teilstück zum Endanwender wird noch über das Kupferkabel von der Telefonleitung übertragen.

Mit der VDSL-Technik ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload möglich.
 

DSL und ADSL Internet Anschluss

Beim DSL (Digital Subscriber Line) wird der Internetzugang ausschliesslich über das Kupferkabel der Telefonleitung ermöglicht und ist heute insbesondere im privaten Umfeld die häufigtste Breitbandvariante. Das System basiert darauf, dass bestehende Anschlussleitungen durch die Sprachübertragung nicht ausgelastet werden. Die freien Kapazitäten werden mit der DSL- Technik für die digitale Datenübertragung genutzt. Bei ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) handelt es sich um eine DSL Variante, bei der unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten in beide Richtungen genutzt werden.

Mit einem DSL-Anschluss ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Download und 5 Mbit/s im Upload möglich. Neben den grossen, etablierten DSL Anbietern der Schweiz gibt es zwischenzeitlich auch einige weniger bekannte Unternehmen, die interessante Tarife anbieten.
 

TV-Kabel

Breitbandinternet kann ebenfalls über das bestehende TV-Kabelnetz bezogen werden. Dabei erfolgt die Übertragung der Daten über das Koaxialkabel welches aus einem Kupferkern und einem abschirmenden Kupfermantel besteht.

Die Übertragungsrate beim TV-Kabel beträgt bis zu 100 Mbit/s beim Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.
 

FAQ: Häufige Fragen zum Breitbandanschluss

Wie viel kostet ein Breitbandanschluss?
Dies hängt von der gewünschten Bandbreite ab. Für eine Leitung mit einer Geschwindigkeit von 10 Gbit/s bezahlt man bei Swisscom ca. 90 CHF / Monat. Nicht alle Bandbreiten sind bei allen Providern verfügbar und auch die Preise für dieselbe Bandbreite variieren von Anbieter zu Anbieter. Für mehr Informationen zu den Preisen besuchen Sie unsere Kostenseite.

Wann lohnt sich Internet über Satellitenempfang?
Meist ist an abgelegenen Orten das Netz nicht ausreichend ausgebaut. Sollte man das Büro / die Wohnung trotzdem an einem solchen Ort einrichten, kann man sich für eine Satelliten-Internetverbindung entscheiden. Für Orte, wo die Infrastruktur ausreichend ausgebaut wurde, lohnt sich ein Leitungsanschluss ans Internet eher, da diese Variante günstiger und schneller ist.

Gibt es schnellere Internetverbindungen als 10 Gbit/s?
Für den Privatgebrauch und sogar KMU genügt in der Regel der Anschluss mit 10 Gbit/s. Sollte man dennoch eine grössere Bandbreite benötigen, gibt es bei Swisscom die Möglichkeit, eine Leitung mit einer Geschwindigkeit von 100 Gbit/s einzurichten (Stand: 2020).


Beispiele für Internetanbieter Offertenanfragen 

SD-WAN für Handelsbetrieb

Eine IT Unternehmen (Systemhaus mit Sitz in DE) benötigt für einen Kunden (Firma in der CH im Handelsbereich mit 3'500 Mitarbeitern) einen neuen Internetanbieter, da man im Zuge des Firmeninhaberwechsels den Internet Provider wechseln möchte.

Das IT Unternehmen plant den Aufbau eines SD-WAN über 50 Standorte hinweg. Dazu benötigt man an jedem Standort Internetzugänge, bei manchen mit Backup Services. Man wünscht ebenfalls 24/7 Support bei Störungsausfällen.

Internetanbieter für Handwerksbetrieb

Ein Unternehmen mit 12 MA benötigt für den neuen Standort einen Internetanbieter.

Man benötigt den Provider und diese Services:

  • Support Mo-Fr zu Bürozeiten
  • Einrichten des Internetzugangs

Man führt folgende Anwendungen aus:

  • Webasiertes CRM ist vorhanden
  • Telefonie über Internet

Zum Fragebogen

Medienberichte über Gryps:

medien logos