30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
So funktioniert’s:
  • Füllen Sie den Fragebogen aus.
  • Unser Team sucht kostenlos bis zu 3 passende Anbieter für Sie.
  • Sie vergleichen die Angebote und wählen das passende aus.
1 / 10
Welche Art von Gebäude soll geschützt werden?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
2 / 10
Handelt es sich um einen Neubau oder ein bestehendes Gebäude?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
3 / 10
Worum geht es bei Ihrer Beschaffung?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
4 / 10
Ist der Einbau einer Brandmeldeanlage in Ihrem Gebäude gesetzlich vorgeschrieben?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
5 / 10
Welche Komponenten benötigen Sie?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
6 / 10
Welche Art der Alarmübermittlung wünschen Sie?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
7 / 10
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
8 / 10
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
9 / 10
Wann benötigen Sie die Brandmeldeanlage?
30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:
10 / 10
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

  • Formular absenden – und unser Team sucht passende Anbieter für Sie.
  • Zeit sparen und von guten Konditionen profitieren.
  • 1’800 KMU finden monatlich über Gryps ihren Anbieter.

Brandmeldeanlage-Kosten

Die Kosten einer Brandmeldeanlage setzen sich zusammen aus dem Preis für die Hardware, den Installations- und den Betriebskosten. Diese Faktoren bestimmen die Höhe der Kosten:

  • Anzahl Meldemodule
  • Neuinstallation oder Ersatzanlage
  • Überwachungs- und Alarmierungsumfang
  • Betriebs- und Umgebungseinflüsse (Brandrisiken)
  • Gesetzliche Brandschutzvorgaben

Die Einkaufsexperten von Gryps helfen Ihnen kostenlos bei der Suche nach dem passenden Brandmeldeanlage Anbieter.

30 Brandmeldeanlagen-Experten – kostenlos den richtigen finden:

Welche Art von Gebäude soll geschützt werden?
Handelt es sich um einen Neubau oder ein bestehendes Gebäude?
Worum geht es bei Ihrer Beschaffung?
Ist der Einbau einer Brandmeldeanlage in Ihrem Gebäude gesetzlich vorgeschrieben?
Welche Komponenten benötigen Sie?
Welche Art der Alarmübermittlung wünschen Sie?
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
Wann benötigen Sie die Brandmeldeanlage?
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

  1. Einfacher den richtigen Anbieter finden als auf eigene Faust

  2. Bis zu 3 individuelle Angebote – passend zu Ihren Bedürfnissen

  3. Von optimalem Preis-Leistungsverhältnis profitieren

Was kostet eine Brand­melde­anlage in der Schweiz?

Bei günstig im Internet angebotenen Brandmeldeanlagen gilt es vorsichtig zu sein. Die Qualität dieser günstigen Module entspricht oft nicht den gestellten Anforderungen. Im Gegensatz zu einer leistungsstarken und professionellen Brandmeldeanlage lösen Melder bei Rauchentwicklung einen Alarm aus. Dafür ist bei professionellen Brandmeldeanlagen je nach gewünschtem Leistungsumfang und Grösse des zu sichernden Objektes mit höheren Kosten zu rechnen.

  • Kleine Brandmeldeanlage / Rauchmeldeanlagen (einfache Ausführung, wenige Module) kosten ca. CHF 2'500 - 5'000
  • Professionelle und zertifizierte Brandmeldeanlage
  • (Profi-Brandmeldezentralen mit Installation und Offerte vor Ort, Alarm an Feuerwehrzentrale) kostet ca. CHF 200 - 350 pro Modul (bis zu ca. 50 Modulen, je mehr Module, desto günstiger)
  • Eine Sprinkleranlage (z. B. für Lagerhalle 500m2 Fläche inkl. Offerte vor Ort und Installation) kostet ca. CHF 10'000 (CHF 150 pro Modul, zusätzliche Kosten bei Frostgefahr)

Hinzu kommen die regelmässigen Betriebskosten, welche stark abhängig von der Grösse und vom Typ der Brandmeldeanlage für Instruktion, Kontrolle, Wartung und Material-Ersatzkosten sind.

Eine Brandmeldeanlage besteht immer aus Handtaster, Brandmeldezentrale und Meldern. Bei einer Pflichtanlage laufen diese auf einem zusammenhängenden System, wobei Zentrale und Melder nicht von verschiedenen Herstellern stammen können.


Kostenvergleich für Brand­melde­anlagen

Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie für die Beschaffung einer Brandmeldeanlage rechnen müssen, befragte Gryps Brandmeldeanlage-Anbieter in der Deutschschweiz anhand von zwei Beispielen nach ihren Preisen.


Kosten für eine zertifizierte Brandmelde­anlage für KMU

Die ungefähren Brandmeldeanlage-Kosten für eine zertifizierte Brandmeldeanlage für KMU beginnen bei CHF 7'600 bis CHF 12'200 und liegen im Schnitt bei CHF 9'000. Hinzu kommen jährliche Wartungskosten, die zwischen CHF 800 - 1'000 liegen.

Die oben dargestellten Kostenerwartungen basieren auf diesem Szenario:

  • Neue gewerbliche, zertifizierte Brandmeldeanlage für den Industriebetrieb (5'000 m²)
  • Brandmeldezentrale
  • 40 automatische Rauchmelder
  • Meldung an Feuerwehr
  • Auslöser eines akustischen Signals bei Rauchentwicklung

Kosten für eine neue Brandmeldeanlage für ein 5-Zimmer-Einfamilien­haus

Die ungefähren Brandmeldeanlage-Kosten für ein Einfamilienhaus beginnen bei CHF 1'700 bis CHF 3'500, mit einem Durchschnitt von CHF 2'600.

Die oben dargestellten Kostenerwartungen basieren auf diesem Szenario:

  • Neue Brandmeldeanlage, um bestehende, verkabelte Alarmanlage zu erweitern
  • Zweistöckiges 5-Zimmer-EFH (Baujahr 2007)
  • Brandmeldezentrale
  • Automatischen Rauchmeldern für jedes Zimmer
  • Alarm an mobiles Gerät


Achtung: Ersatz von Pflicht Brand­melde­anlagen

  • Ersatzanlagen einer Brandmeldeanlage kosten mehr als Neuinstal­lationen, da oft die alte Anlage demontiert werden muss.
  • Durchschnittliche Lebensdauer einer Brandmelde­anlage beträgt ca. 15 Jahre
  • Ersatzteile für Melder und Brandmeldezentrale können nach 15 Jahren oft nicht angeboten werden
  • Gewisse Firmen schreiben dann die Käufer an und teilen mit, dass die Brandmelder ersetzt werden müssen
  • Einige Jahre nach dem Ersatz kommt nochmals ein Brief: die Brandmelde­zentrale muss auch ersetzt werden
  • Somit wird sichergestellt, dass der Käufer keine Konkurrenzofferten einholen kann
  • Melder und Zentrale müssen bei Pflicht-Brandmelde­anlagen vom gleichen Hersteller sein

Es empfiehlt sich deshalb, Offerten für den Ersatz der ganzen Anlage zu holen, bevor man die Brandmelder einzeln ersetzt.


Tipps von den Gryps-Einkaufsexperten

  • Zusätzlich sollten Sie die Kosten für den Betrieb wie Kontrolle, Wartung und Ersatz­material­kosten beachten.
  • Eine Brandmeldeanlage besteht immer aus Handtaster, Brandmeldezentrale und Meldern. Bei einer Pflichtanlage laufen diese auf einem zusammen­hängenden System, wobei Zentrale und Melder nicht von verschiedenen Herstellern stammen können.
  • Die Erneuerung einer bestehenden Anlage ist meist teurer als die Neuinstallation. Eine gleichzeitige Aktualisierung der Brandmeldezentrale sollte ebenfalls erwogen werden.

Finden Sie hier detaillierte Auswahlkriterien für Brandmeldeanlagen.

Kundenbewertung aus 14 Jahren Gryps

4.7 von 5
Bewertungen lesen

Firmenverzeichnis

Hier gehts zum Anbieterverzeichnis mit mehr als 4'900 Einträgen.

Fakten und Zahlen zu Gryps

  • 50'000 KMU-Kunden
  • 4'900 geprüfte Anbieter aus der Schweiz
  • 110 Produkte und Dienstleistungen
  • 14 Jahre Markterfahrung

Häufige Fragen zu den Kosten von Brandmelde­anlagen

Die Kosten einer zertifizierten Brandmeldeanlage liegen im Schnitt bei CHF 9'000.
Hinzu kommen jährliche Wartungskosten, die zwischen CHF 800 - 1'000 liegen.

Eine Brandmeldeanlage für ein 5-Zimmer Einfamilienhaus kostet im Schnitt etwa CHF 2600. Dazu gehören automatische Rauchmelder in jedem Zimmer und die Alarmierung an ein mobiles Gerät. Die Kosten hängen dabei von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise, ob ein Anschluss an die Notrufzentrale benötigt wird.

Für ein KMU kostet eine Profi Brandmeldeanlage mit ca. 40 Rauchmeldern im Schnitt CHF 9'000, mit jährlichen Wartungskosten ab ca. CHF 800 und jährlichen Gebühren für den Anschluss an die Notrufzentrale ab ca. CHF 800.

Bei zertifizierten Brandmeldeanlagen gibt es viele Faktoren, die den Preis der Anlage massgebend beeinflussen können, beispielsweise welche Sensoren für die Erkennung des Brandes verwendet werden sollen.

Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Beschaffung?

Unsere KMU-Einkaufsexperten freuen sich auf den Kontakt mit Ihnen und beantworten gerne Ihre Fragen.

Per E-Mail
Sandro Weber

Sandro Weber

Leiter Kundenberatung