Verpflegungsautomat Kosten

( 8 )
Verpflegungsautomaten

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für Verpflegungsautomaten erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Verpflegungsautomaten – Kosten

Die Kosten eines Snack- oder Getränkeautomaten hängen primär von der Finanzierungs- und Betriebsart ab. Diese Punkte beeinflussen die Kosten:

  • Finanzierungsart: Miete, Leasing, Kauf
  • Fächeranzahl und Art der angebotenen Produkte
  • Zusätzlich benötigter Geldwechsler
  • Zahlungssysteme (Bargeld, Badge, Kreditkarte, Mobiltelefon)
  • Lieferung, Aufbau, Instruktion und Operating durch Anbieter

Gryps arbeitet mit einer Vielzahl an geprüften Anbietern für Verpflegungsautomaten in der Schweiz zusammen und findet für Sie einfach und schnell die passenden.

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Verpflegungsautomaten – Preise 

Diese Tabelle zeigt die ungefähren Preise für einen Verkaufsautomaten in der Schweiz:

Automaten – Modell Anzahl Artikel Preise Miete
Getränkeautomat bis max. 10 ab ca. 5'000 CHF ab ca. 180 CHF/Monat
Snackautomat bis max. 40 ab ca. 6'500 CHF ab ca. 190 CHF/Monat

In Vending Automaten können verschiedenste Produkte geführt werden, unteranderem Kaltgetränke (Kaltgetränkautomaten), Snacks, oder Heissgetränke wie Kaffee. Für den Arbeitsplatz kann beispieslweise die Anschaffung eines Kombiautomaten eine gute Option für Sie und Ihre Mitarbeiter sein. Anbieter von Vending Automaten führen oftmals auch Wasserspender oder Kaffeevollautomaten im Sortiment.
  

Operating bei Snack- & Getränkeautomaten

Bei einem Operatingvertrag wird das Befüllen des Verpflegungs-, Getränke-, Snack- oder Vending Automaten vollständig durch den Anbieter betrieben. Beispielsweise werden die Füllprodukte von Heissgetränkautomaten vom Anbieter gestellt. Dieser kümmert sich auch um allfällige Störungen oder Defekte. Kosten entstehen durch den Verbrauch, wobei ein Mindestkonsum und eine Mindestlaufzeit vertraglich vereinbart werden. Der Snack- und Getränkeautomat kann somit gratis zur Verfügung gestellt werden, bleibt jedoch Eigentum des Herstellers. Im Gegenzug müssen Sie sich nicht um das Gerät kümmern. Es wird zwischen Teiloperating und Volloperating unterschieden.

Beim Teiloperating übernimmt der Kunde einige Arbeiten wie zum Beispiel die Befüllung oder die Reinigung des Snack- oder Vending Automaten selbst. Je nach dem welche Leistungen enthalten sein sollten, empfiehlt sich ein Voll- oder Teiloperating Vertrag.

Ein Volloperating wird erst ab ca. 50 Mitarbeiter angeboten, eines für frische Lebensmittel erst ab ca. 100 Personen. Die Verluste durch Produkte, deren Haltbarkeit abgelaufen ist, sind sonst zu hoch.  


Vending Automaten leasen, mieten und Occasionsgeräte

Die Anschaffung eines Snackautomaten ist meist mit hohen Anschaffungskosten verbunden. Bei knappem Budget kann der Automat geleast oder für kürzere Zeiträume gemietet werden. Ein Occasionsgerät zu erwischen ist meistens Glückssache, da die Anbieter in der Schweiz nicht immer solche Geräte verfügbar haben.
 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Verpflegungsautomaten

Kann man einen Vendingautomaten leasen oder mieten?
Der Kauf eines Snackautomaten ist meist mit hohen Anschaffungskosten verbunden. Bei knappem Budget kann der Automat geleast oder für kürzere Zeiträume gemietet werden. Ein Occasionsgerät zu erwischen, ist meistens Glückssache, da die Anbieter in der Schweiz nicht immer solche Geräte verfügbar haben.

Worin unterscheiden sich Volloperating und Teiloperating bei Verpflegungsautomaten? 
Wird ein Volloperating-Vertrag abgeschlossen, stellt der Anbieter den Verpflegungsautomaten zur Verfügung und übernimmt alle Arbeiten, die mit dem Automaten zu tun haben: Aufstellen des Automaten, Befüllung mit Produkten, Wartung und Reinigung. Volloperating wird erst ab ca. 50 Mitarbeitern angeboten. Sollen frische Lebensmittel im Verpflegungsautomat verkauft werden, gar erst ab ca. 100 Personen, da die Verluste durch Produkte, deren Haltbarkeit abgelaufen ist, sonst zu hoch wären.

Beim Teiloperating übernimmt der Kunde einige Arbeiten wie zum Beispiel die Befüllung oder die Reinigung des Snack- oder Vendingautomaten selbst. Dafür kann ein solcher Vertrag zu günstigeren Konditionen abgeschlossen werden.

Welche Bezahlsysteme sind bei Verpflegungsautomaten erhältlich?
Nach wie vor am weitesten verbreitet ist die Bezahlung mit Bargeld. Dies ist die unkomplizierteste und somit günstigste Variante. Soll der Kunde nicht den genauen Betrag einwerfen müssen, kann der Verpflegungsautomat mit einem Münzwechsler ausgestattet werden, welcher Rückgeld auswerfen kann. 
Für Firmen kann das Bezahlen mit Badge oder Jeton attraktiv sein, da es für Mitarbeiter bequemer ist, mit einem aufladbaren Badge zu bezahlen, als jedes mal Münz suchen zu müssen. 
Deutlich aufwendiger ist die Umrüstung des Verpflegungsautomaten, um die Bezahlung mit Kreditkarte zu ermöglichen. Zwar kann so auf das unhandliche Münz und die damit verbundene Leerung der Kasse verzichtet werden, jedoch ist die Umrüstung sehr teuer. 
Ebenfalls teuer und nicht bei allen Anbietern erhältlich ist die Bezahlung via Smartphone. Auch hierzu ist eine kostspielige Umrüstung notwendig.

Haben Sie Fragen zu Verpflegungsautomaten?
Unsere Einkaufsexperten und Anbieter antworten Ihnen gerne. Verwenden Sie dazu einfach die Kommentarfunktion:


Beispiele für Verpflegungsautomaten Offertenanfragen:

Branche Anforderungen
Industrie,
50 Mitarbeiter

Eine AG benötigt einen Verpflegungsautomaten für die eigenen Mitarbeiter . Der Automat wird von bis zu 50 Personen täglich benutzt. 
Den Automaten möchte man selber befüllen und reinigen. Er soll befüllt werden mit Getränken (0.5dl PET), Sandwiches und klassischen Snacks. 
Bezahlen soll man entweder mit Münzgeld oder mit einem Badgesystem. Im Unternehmen werden bereits Badges benutzt. 

Das ​Budget​ für den Kauf liegt bei bis zu 5'000 - 6'000 Fr. Man ist auch an Occassionsgeräten interessiert. 

Restaurant,
3 Mitarbeiter

Ein Restaurantbesitzer benötigt einen Verpflegungsautomaten für ausserhalb der Restaurantöffnungszeiten.
Man wünscht:

  • eine Miet-, Leasing und Kaufofferte für den Vergleich (Occasionsmodelle sind auch möglich)
  • ein Modell mit ca. 20 Fächer
  • Münzeinwurf 

Man rechnet mit 30–40 Verkäufen pro Tag.

Medienberichte über Gryps:

medien logos