Verpflegungsautomaten

Bezahlsystem

Wenn die Produkte nicht gratis offeriert werden, gibt es für Getränke- und Snackautomaten verschiedene Bezahlmöglichkeiten.

( 25 )

Kostenlos 3 Offerten für Verpflegungsautomaten erhalten



Fortschritt: 0%

Bezahlmethoden bei Vending Automaten

Für die Bezahlung der Produkte von Snack- & Getränkeautomaten wird entweder auf bargeldlose Zahlungssysteme gesetzt und/oder auf Münz- und Notenbearbeitung.
Zu den angebotenen Zahlungssystemen gehören:

  • Bargeld
  • Jetons, Badge
  • Kreditkarte
  • Mobiltelefon

 

 

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

Am Snackautomat bezahlen

Unter anderem bestimmt auch der Standort eines Snack- und Getränkeautomaten, welches Zahlungssystem Sinn macht. Hier wird primär zwischen Standorten innerhalb eines Unternehmens und Standorten in der Öffentlichkeit mit viel Laufkundschaft unterschieden.

Bezahlen mit Münz

Nachfolgend ein Überblick zu den möglichen Zahlungsoptionen bei Vending Systemen und deren Vor- und Nachteile:

  Vorteile Nachteile
Bargeld wenig Aufwand für das Unternehmen Kasse muss regelmässig geleert werden, Geldwechsler evt. nötig
Jeton/Badge Automat muss nicht umgerüstet werden, guter Überblick über verkaufte Produkte Beschaffungsaufwand
Kreditkarte kein Herumtragen von Bargeld, keine Kassenleerung Sicherheitsrisiko, sehr teure Umrüstung
Mobiltelefon ist immer dabei, kein Herumtragen von Bargeld bieten nur wenige Anbieter an, ist teuer

Automat gibt Rückgeld

Wenn Sie möchten, dass die Kunden den Betrag nicht passend einwerfen müssen, benötigt der Automat einen Münzwechsler, damit er das Rückgeld ausgeben kann. Solche Geräte kosten je nach Modell zwischen 300 bis 700 CHF.

Bargeldloses Bezahlen am Getränkeautomaten

Für das Bezahlen ohne Bargeld gibt es verschiedene Optionen:

  • Jetons
  • Badges
  • Schlüssel
  • Mobiltelefone

Die Schlüsselkarten können entweder im Vorhinein aufgeladen werden und die Beträge werden am Ende des Monats abgerechnet.

Damit mit dem Smartphone bezahlt werden kann, wird ein Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter benötigt. Dies ist meist die teuerste Option.

Beispiele für Verpflegungsautomaten Offertenanfragen:

Branche Anforderungen
Schule,
200 Schüler

Ein Schülervertreter prüft im Auftrag der Schulleitung eine Anschaffung eines Verpflegungsautomaten für eine Schule in der Nähe von Winterthur. 

  • Automat zum selber befüllen
  • 15–20 verschieden Artikel
  • Bezahlung per Bargeld und Jeton
  • Kauf/Miete/Leasing

Der Kaufpreis soll nicht mehr als 5'000 CHF betragen.

Hotel,
15 Mitarbeiter

Das Hotel benötigt einen Verpflegungsautomaten für Snacks und Getränke. Es ist noch offen ob man den Automaten selber befüllen wird oder ob das der Anbieter übernehmen soll. Man ist sowohl an Kauf als auch an Miet- und Leasingofferten interessiert.