Steuerberater

Fristverlängerung Termine

Ein Gesuch zur Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärung kann in den Gemeinden gestellt werden, wenn im Zeitraum bis zum 31. März die Einreichung der Steuererklärung nicht möglich ist.

( 488 )

Kostenlos 3 Offerten für Steuerberater erhalten



Fortschritt: 0%

Gesuch zur Fristerstreckung für die Steuererklärung

Generell muss in der Schweiz die Steuererklärung bei natürlichen Personen bis zum 31. März, bei juristischen Personen bis 30. September eingereicht werden.

Je nach Kanton und Gemeinde kann ein Gesuch zur Fristerstreckung online oder schriftlich eingereicht werden. Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die Fristerstreckung kann bis spätestens zum 30. November gewährt werden.
  • Die genauen Fristen werden jedoch kantonal und in den Gemeinden individuell geregelt und können auch bereits früher enden.
  • Das Gesuch ist jeweils online oder schriftlich einzureichen.
  • Oft wird für Fristverlängerungen über den 30. September hinaus eine Gebühr in Rechnung gestellt.

 

-> Zur Übersicht der Fristverlängerungen der einzelnen Kantone!

So funktioniert Gryps

Steuererklärung Fristverlängerung 2017

Jeder Kanton und oft auch noch die einzelnen Gemeinden haben ihre eigene Regelung und Online Formulare für die Beantragung von Fristenverlängerungen für die Steuererklärung.

Generell zu beachten ist:

  • Einige Steuerämter weisen explizit darauf hin, dass das letzte Datum der Fristverlängerung bei hinreichender Begründung überschritten werden darf. Auch Steuerämter, welche auf diese Möglichkeit nicht explizit hinweisen, zeigen sich in der Regel bei triftigen Gründen für eine Verspätung kulant.
  • Bei Juristischen Personen ist das Datum des Geschäftsjahrabschlusses ausschlaggebend. In untenstehender Tabelle wurde mit dem üblichen Geschäftsabschluss auf Ende Jahr gerechnet.

Nachfolgend eine Übersicht zu den Fristen für Steuererklärungen in den einzelnen Kantonen:

Kanton Maximale Fristverlängerung für Natürliche Personen (NP) bis Maximale Fristverlängerung für Juristische Personen (JP) bis Bemerkungen

Aargau

je nach Gemeinde 30.12.2017

Fristen ohne Verlängerung: NP bis 31.03.2017; JP bis 30.06.2017

Appenzell Ausserrhoden

30.12.2017 (mit Begründung) (Unselbstständige)
30.12.2017 (mit Begründung) (Selbstständige)

30.12.2017 (mit Begründung)

Frist NP Unselbstständigerwerbende ohne Begründung: 30.06.2017
Frist NP Selbständigerwerbende ohne Begründung: 30.09.2017
Frist JP ohne Begründung: 30.06.2017

Appenzell Innerrhoden 30.11.2017 30.12.2017 Fristen ohne Verlängerung: NP bis 30.04.2017; JP bis 31.05.2017
Basel-Landschaft

30.09.2017 (Unselbstständige)
30.12.2017 (Selbstständige)

30.12.2017

Verlängerung bis 2 Monate nach Erstfrist gratis, danach Gebühr von 40 CHF;
eine Verlängerung von mehr als 6 Monaten erfordert eine Begründung

Basel-Stadt 30.09.2017 30.09.2017

Verlängerung bis 30.09.2017 gratis, danach Gebühr von 40 CHF
Verlängerung über 2017 hinaus bei "triftigen Gründen"

Bern 15.09.2017 15.11.2017 Verlängerung bis 15.09. gratis, danach Gebühr von 10 CHF
Freiburg 15.12.2017 2 Monate nach Erstfrist (variiert nach Unternehmensform) NP: ab der Erstfrist sind maximal vier jeweils zweimonatige Verlängerungsfristen gegen eine Gebühr von je 20 CHF möglich
Glarus 30.09.2017 31.12.2017 ein weiteres Gesuch um Fristverlängerung ist schriftlich und mit Begründung einzureichen
Graubünden 30.9.2017 je nach Gemeinde Gesuch um Fristverlängerung ist schriftlich einzureichen
Luzern

31.08.2017 (Unselbstständige)
30.19.2017 (Selbstständige)

30.11.2017  
Nidwalden

30.06.2017 (Unselbstständige)
30.09.2017 (Selbstständige)

31.03.2018 Fristverlängerungen nur mit Begründung
Obwalden 31.12.2017 31.03.2018 Gesuch um Fristverlängerung ist schriftlich und mit Begründung einzureichen
Schaffhausen 30.11.2017 31.12.2017  
Schwyz 31.12.2017 31.12.2017 Fristverlängerung kann online oder bei der Gemeinde gemacht werden
Solothurn 31.07.2017 31.10.2017 Verlängerungen gegen Gebühr von 30 CHF auch länger möglich
St.Gallen je nach Gemeinde 28.02.2017 NP: Verlängerung bei Begründung (Krankheit etc.) auch länger möglich
Thurgau je nach Gemeinde 31.10.2017 JP: Bis 31.10.2016 gebührenfrei, danach pro Monat 30 CHF
Uri 30.09.2017 31.12.2017  
Wallis keine Angaben 01.12.2017  
Zug 31.11.2017 31.03.2017 Verlängerung mit Begründung und gegen Gebühr von 20 CHF auch länger möglich
Zürich je nach Gemeinde 30.11.2017