Mobile Marketing

( 2 )
Online Marketing

Kostenlos 3 Offerten von Online Agenturen erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Mobile Marketing - Vorteile für KMU

Unter den Begriff Mobile Marketing fallen alle Werbeaktionen, die auf mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets oder Laptops) abzielen. Die Krux liegt bei den begrenzten Displaygrössen von Mobilgeräten, wodurch designtechnisch spezielle Massnahmen notwendig sind. Der Bereich Mobile Marketing ist noch relativ jung, nimmt jedoch eine wichtige Rolle im Online Marketing ein. Folgende Vorteile bringt Mobile Marketing mit sich:

  • Sehr grosses Zielpublikum
  • Kunden können unterwegs erreicht werden (zum Beispiel auf dem Arbeitsweg)
  • Spezielle Möglichkeiten des Kundenkontakts (mittels Apps oder Ähnlichem)
  • Sehr viele junge User
Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons
Bild

Mobile Marketing – Massnahmen

Mit Mobile Marketing sollen potentielle Kunden, welche mit Mobilgeräten online sind, erreicht werden. Hierbei trifft ein Werbetreibender jedoch auf Probleme wie der kleinen Anzeigefläche, Kompatibilitätsprobleme der Endgeräte oder der kürzeren Verweildauer der User. Deshalb sind im Mobile Marketing spezifische Lösungen vonnöten, zum Beispiel App Entwicklungen, Responsive Design oder SMS-Kampagnen.

Mobile Applikationen – Apps

Bevor Sie den Auftrag für die Entwicklung einer App vergeben, sollten Sie sich im Vorhinein genaue Gedanken über die untenstehenden Punkte machen. Die Entwicklung einer App ist oft schliesslich mit hohen Ausgaben verbunden und auch die Vermarktungs- und Wartungskosten werden oft unterschätzt. Auf der Kostenseite zu Online Marketing finden Sie weitere Preis-Infos.

  • Anwendungszweck der Applikation
  • Vermarktungsmöglichkeiten
  • Enthaltene Komponenten (Upload von Bilder/Videos, Benutzerverwaltung, …)
  • Angestrebte Zielgruppe
  • Kundenbindung oder Neukundengewinnung

Usability

Mit Usability wird die Benutzerfreundlichkeit für Angebote im digitalen Bereich bezeichnet. Gute Usability sorgt dafür, dass User sich zum einen zurecht finden, zum anderen durch gute Erfahrungen aber auch Empfehlungen weiterreichen und positives Feedback abgeben. Deshalb gilt es bei einer App oder einer mobilen Webseite unbedingt auf gewisse Punkte zu achten:

  • Übersichtliches Design
  • Angenehme Bedienbarkeit
  • Leicht erlernbare Handhabung
  • Reibungslose Funktionalität

Diese sind wichtige Faktoren, welche dazu beitragen, den Nutzern einen optimalen Anwendungsprozess zu garantieren. Es gibt Firmen, welche sich darauf spezialisiert haben, die Usability von Apps oder Webseiten zu testen und Ihnen in der Ausarbeitung einer optimalen Bentzerfreundlichkeit helfen können.

Responsive Design

Eine Webseite, welche beim Zugriff über einen PC ohne Probleme aufgerufen werden kann, ist nicht zwingend auch für den Zugriff von Mobilgeräten geeignet, dafür sind nämlich spezielle Anpassungen und Optimierungen nötig. Das Stichwort hierbei ist Responsive Design, eine spezielle Gestaltungsart der Seite, wodurch die Anzeige sich an die Bildschirmgrösse des jeweiligen Endgerätes anpasst. Heute wird von jeder Webseite erwartet, dass Sie auch auf einem Handy einwandfrei gelesen werden kann. Prüfen Sie Ihre Seite und machen Sie sich bei schlechten Ergebnissen Gedanken über ein Redesign.

Medienberichte über Gryps:

medien logos