Archivierung Kosten

( 1 )
Archivierung

Ein digitales Archiv verursacht neben Initialkosten auch laufende Software- und Verwaltungskosten. Trotzdem ist es auf lange Sicht günstiger als ein physisches Archiv. Vor allem diese Faktoren beeinflussen die Kosten für Archivierung und Scanning:

  • Datenübernahme
  • Datenmanagement
  • Systemverwaltung
  • Zugriff, Softwarekosten
  • Datensicherung und Überwachung

Die KMU Einkaufs­experten von GRYPS arbeiten mit einer Vielzahl an qualifizierten Anbietern für Archivierung in der Schweiz zusammen und finden für Sie einfach und schnell die passenden.

Kostenlos 3 Offerten für digitale Archivierung erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Wie viel kostet die Archivierung?

Gemäss einer Studie verschwendet jeder Mitarbeitende ca. 22 Minuten täglich mit der Suche nach Dokumenten. Bei Kosten von ca. 60 CHF je Arbeitsstunde (Lohnkosten, Arbeitsplatzkosten) kommen da schnell hohe Summen zusammen.

Kostenbeispiel Archivierung

Geht man von 22 Minuten täglicher Suche pro Mitarbeitendem aus, werden in einem KMU in der Verwaltung mit 10 Mitarbeitenden jährlich um die 50'000 Minuten bzw. 843 Stunden für das Suchen von Dokumenten verwendet. Das sind über 100 Arbeitstage, die dem Unternehmen an Arbeitskraft fehlen. Bei Kosten von 60 CHF pro Arbeitsstunde sind das 50'580 CHF pro Jahr.

Ein Anbieter für Archivierung bereitet Ihre alten Akten und Dokumente auf, um diese anschliessend zu digitalisieren. Pro Aktenordner (ca. 450 Blatt) können Sie mit Kosten von ca. 15 CHF rechnen.


Lohnt sich die Investition in Archivierung und Scanning?

Die Archivierung alter Dokumentenbestände ist je nach Grösse des bestehenden Archivs mit einer dementsprechend hohen Anfangsinvestition verbunden. Hier kommt es darauf an, wie schnell sich diese Investition durch das neu digitale Archiv amortisiert. In der Regel ist dies bereits nach einigen Monaten der Fall. Dafür sorgt die enorme Zeitersparnis für Suche, Druck, Ablage etc. sowie eingesparte Druckkosten. Die Kosten für eine Archivierung liegen damit auf lange Sicht weit unter den Kosten eines analogen Archivs.

Hinzu kommt das Beweisproblem; sollten Sie im Rahmen einer Steuerprüfung die alten Akten bereitstellen müssen, besteht die Gefahr, dass Sie diese Dokumente nicht wiederfinden und dem Finanzamt gegenüber Nachweise schuldig bleiben. Es ist nur konsequent, alte Papierakten- und Dokumente zu digitalisieren und anschliessend abzuschaffen.


Kostenfaktoren für die elektronische Archivierung

Je nachdem für welche Leistungen Sie sich entscheiden, können für die elektronische Archivierung Kosten in diesen Bereichen anfallen:

  • Datenübernahme
  • Datenaufbewahrung
  • Datenmanagement
  • Systemverwaltung
  • Planung der Langzeitarchivierung
  • Softwarekosten
  • Speicherplatz
  • Datensicherung und Backup
  • Schulungen

Häufige Fragen zu den Kosten für Archivierung

Was kostet die Archivierung von Dokumenten?
Für die reine, einmalige Archivierung rechnet man pro Aktenordner mit ca. 15 CHF. Die Kosten für die Archivierung berechnen sich allerdings anhand verschiedener Faktoren und können nicht pauschal genannt werden. Es kommt darauf an, welche Dienstleistungen erbracht werden sollen: Scanning, Archivierung, Softwareimplementation, Schulung, Backup etc.

Wie hoch ist die Kostenersparnis durch Archivierung?
Ein elektronisches Archiv kann bis zu 70% der Kosten eines analogen Archivs einsparen. Die Kosteneinsparungen ergeben sich zum einen durch die immense Platzersparnis (99%) und zum anderen durch den stark sinkenden Personalaufwand bei Recherche und Ablage. Die Kosten für eine Archivierung liegen weit unter den Kosten eines analogen Archivs.

Auf welcher Basis werden Angebote für die Dokumentenarchivierung erstellt?
Einige Anbieter geben Ihnen nach einer kostenlos durchgeführten Probearchivierung ein Angebot ab. Eine solche Probearchivierung beinhaltet einen detaillierten Bericht über die durchgeführten Arbeiten und den daraus resultierenden Kosten


Weiter zur detaillierten Auswahlhilfe für Archivierung .


GRYPS – die KMU Einkaufsexperten für Archivierung

Durch den regelmässigen Austausch mit Schweizer Anbietern für Archivierungen haben die KMU Einkaufsexperten von GRYPS Einblick in den Markt und einen Überblick über die aktuelle Kostenentwicklung. Unsere Preisangaben sind Richtwerte, die wir mit verschiedenen Anbietern abstimmen und durch Kostenumfragen nachprüfen. Unser Ziel ist es, Ihnen die Beschaffung einer Archivierung durch einen kompakten Kostenüberblick zu vereinfachen.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 1 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos