40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
1 / 8
Welche Art der Zutrittskontrolle wünschen Sie?
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
2 / 8
Benötigen Sie Zusatzfunktionen? Welche?
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
3 / 8
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
4 / 8
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
5 / 8
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
6 / 8
Wann benötigen Sie das Zutrittskontrollsystem?
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
7 / 8
Wie wahrscheinlich ist Ihre Beschaffung innert der nächsten 12 Monate?
40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:
8 / 8
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

Fingerprint-Türöffner

Ein Fingerprint-Türöffner bzw. ein elektronisches Türschloss mit Fingerabdruck ersetzt den Schlüssel durch biometrische Daten. Solche Zutrittskontrollsysteme sind in vielen KMU beliebt und besonders auch für Pharmafirmen und im IT-Bereich wichtig. 

Geben Sie Ihre Anforderungen im Bedarfs-Check ein und unsere KMU-Einkaufsexperten finden aus 40 qualifizierten Schweizer Anbietern für Zutrittskontrollen drei passende für Sie.

40 Anbieter für Zutrittskontrolle – jetzt kostenlos den richtigen finden:

Welche Art der Zutrittskontrolle wünschen Sie?
Benötigen Sie Zusatzfunktionen? Welche?
Haben Sie Ihr Unternehmen kürzlich gegründet oder gründen Sie in den nächsten paar Monaten? *
Wie hoch ist Ihr Budget für die Anschaffung?
Wann benötigen Sie das Zutrittskontrollsystem?
Wie wahrscheinlich ist Ihre Beschaffung innert der nächsten 12 Monate?
Ihre Kontaktdaten:

Mit dem Absenden stimmen Sie unseren AGB zu und nehmen unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.

  1. Bedarf checken

  2. Ausgewählte Anbieter vergleichen

  3. Vom besten Angebot profitieren

Wie funktioniert ein Fingerprint-Zutrittssystem?

Ein biometrisches Zutrittssystem gewährt Ihnen hohe Sicherheit bei gleichzeitig einfacher Handhabung. Denn biometrische Daten wie Fingerabdrücke oder die Iris können nicht an andere Personen weitergegeben oder imitiert werden, und für die Identifikation sind keine Badges, Schlüssel etc. nötig. Bei Komplettlösungen sind neben dem Fingerprint-Türöffner zum Beispiel auch Sprechanlagen und Kameras integriert. Ein besonderes Augenmerk ist auf den Datenschutz zu legen.

Für den reibungslosen Betrieb und das optimale Identifizieren eines Fingerabdrucks bei der Zutrittskontrolle benötigen Sie ein hochwertiges Lesegerät und genügend Speicherkapazität für die verschiedenen Fingerabdrücke. Ebenso gehört zum Fingerprint-Scanner stets eine Steuereinheit, zum Beispiel

  • Tastatur
  • Fernbedienung
  • App
  • Computer

Eine im Türschloss integrierte Tastatur ist die gängigste und einfachste Variante. Die Konfiguration am Computer via USB-Verbindung ist aufwendiger, dafür sind aber mehr und genauere Einstellungen möglich, zum Beispiel individuelle Einstellungen der Empfindlichkeit oder der Lichtfrequenzen für das Display des Scanners.


Welche Kriterien sind wichtig bei der Auswahl einer Fingerprint-Zutrittskontrolle?

Klären Sie bei der Auswahl eines Türschlosses mit Fingerabdruck-Kontrolle folgende Fragen:

  • Welche Vorteile ergeben sich aus einem Fingerprint-Zutrittssystem für mein KMU?
  • Wie kann ich ein Fingerprint-Türschloss für noch höhere Sicherheit mit anderen Systemen kombinieren?
  • Wie viele Fingerabdrücke kann ich speichern?
  • Was ist beim Gehäuse des Fingerprint-Türschlosses zu beachten?
  • Kommt allenfalls eine andere biometrische Zugangskontrolle infrage?


Was sind die Vorteile einer biometrischen Zugangskontrolle wie Fingerprint?

Gerade für Pharmaunternehmen und IT-Unternehmen ist es unabdingbar, den Zugang zu den Büros, Laboren und Fabriken zu kontrollieren, zu verwalten sowie die Firmendaten und Forschungsergebnisse zu schützen. Biometrische Zugangskontrollen bieten Ihnen hier neben dem erhöhten Einbruchschutz und der besseren Kontrolle insbesondere diese Vorteile:

  • Keine verlorenen oder gestohlenen Schlüssel
  • Schutz der Mitarbeitenden und Firmenunterlagen
  • Hohe Fälschungssicherheit 
  • Keine Weitergabe der Zutrittsberechtigung möglich
  • Individuelle Verwaltung der Zugriffsrechte für Mitarbeitende

Ein möglicher Nachteil ist, dass Kälte, Feuchtigkeit, Schmutz oder Verletzungen an den Fingern den Fingerprint-Scanner beeinträchtigen und zu Schwierigkeiten beim Einlass führen können.


Wie lassen sich Fingerprint-Zutrittssysteme kombinieren?

Die Zutrittskontrolle über ein elektronisches Türschloss mit Fingerprint erhöht in Kombination mit weiteren Massnahmen die Sicherheit. Diese Varianten der Zwei-Faktor-Authentifizierung sind möglich:

  • Fingerprint + Badge via RFID-Funktion
  • Fingerprint + Codetastatur (Passwort)
  • Fingerprint + Mobiltelefon (App)

Bei einigen Anlagen ist für den Notfall eine mechanische Türöffnung integriert. Bei einem Stromausfall oder mutwilliger Zerstörung lässt sich die Tür mit einem Notfallschlüssel öffnen.


Wie viele Fingerprints kann man speichern?

Die Speicherkapazität des Zutrittssystems bestimmt, wie viele unterschiedliche Fingerabdrücke gespeichert werden können – in der Regel sind es mindestens 50. Eine intelligente Software lernt bei jedem Einlesen dazu. Nach dem ersten Speichern der Fingerabdrücke nimmt der Scanner kleine Veränderungen wahr. Diese werden zugeordnet und abgespeichert. Zudem können die einzelnen Finger eingesetzt werden, um unterschiedliche Funktionen auszulösen. So kann etwa das Garagentor mit dem Zeigefinger und die Eingangstür mit dem Mittelfinger geöffnet werden.


Material und Gehäuse des Fingerprint-Scanners

Ausschlaggebend für den optimalen Schutz vor Vandalismus und Wetterveränderungen ist das Material des biometrischen Türöffners. Ein robustes Gehäuse ist also unbedingt zu empfehlen. Billige Zutrittsleser sind ein Sicherheitsrisiko.


Welche weiteren Arten von biometrischen Zugangskontrollen gibt es?

Biometrische Zutrittskontrollen identifizieren Personen anhand biologischer Merkmale. Jede Person ist individuell, daher gelten biometrische Authentifizierungen als besonders sicher. Neben einem Fingerprintsensor gibt es weitere Arten:

  • Gesichtserfassung 2D oder 3D: Bei der Gesichtserkennung werden mehrere Gesichtsmerkmale gescannt, die eine eindeutige Identifizierung eines Menschen ermöglichen. Die Gesichtserfassung hat den Vorteil, dass sie völlig kontaktlos funktioniert.
  • Iriserkennung: Mit der Iriserkennung werden im Auge unverwechselbare Daten einer Person erfasst. Auch der Iris-Scan funktioniert komplett kontaktlos.
  • Handvenenerkennung: Beim Scannen werden die individuelle Handfläche, die Finger und/oder der Handrücken zur Identifikation erfasst. Die Authentifizierung kann jedoch fehlschlagen, sobald jemand eine Verletzung an der Hand hat.
Tipps der KMU-EinkaufsexpertenEin biometrisches Zugangssystem garantiert Sicherheit. Dies hat aber seinen Preis, denn die Systeme können teuer sein und eine aufwendige Installation erfordern.
Biometrische Daten von Mitarbeitenden dürfen Sie erst erfassen, wenn diese über die Art der Zutrittskontrolle und die Bearbeitung der Daten informiert sind. Auch müssen Sie sicherstellen, dass das System datenschutzkonform ist. Lesen Sie dazu unseren Praxisratgeber zum Thema Datenschutz.

Mehr Informationen und Auswahlkriterien zu Zutrittskontrollsystemen finden Sie in unserem Einkaufsratgeber.

Kundenbewertung aus 12 Jahren Gryps

4,4 von 5
Bewertungen lesen

Firmenverzeichnis

Hier gehts zum Anbieterverzeichnis mit mehr als 4'000 Einträgen.

Fakten und Zahlen zum Gryps-Offertenvergleich

  • 50'000 KMU-Kunden
  • 4'800 geprüfte Anbieter aus der Schweiz
  • 110 Produkte und Dienstleistungen
  • 13 Jahre Markterfahrung

In aller Kürze – FAQ zum Fingerprint-Türschloss

Bei einem Türschloss mit Fingerabdruck handelt es sich um eine biometrische Zutrittskontrolle. Die Fingerprint-Kontrolle kann mit einem Badge, einer Codetastatur oder einer App kombiniert werden, um eine höhere Sicherheit zu gewährleisten.

Für ein Einfamilienhaus mit 3 Zugängen kostet ein Fingerprint-Türschloss ab ca. CHF 3’500. Die Preise hängen von der Hardware, der Anzahl Zugänge und Personen, dem Installationsaufwand und dem Funktionsumfang der Zutrittskontrollsoftware ab. Weitere Informationen finden Sie in unserem Kostenplaner.

Ein Fingerabdruck-Scanner arbeitet sehr genau, ihn zu überlisten, ist nicht einfach. Neben der Qualität des Fingerprint-Türschlosses spielen aber auch das Gehäuse des Scanners und die Qualität der Eingangstür eine wichtige Rolle.

Brauchen Sie Hilfe bei Ihrer Beschaffung?

Joshua Olmesdahl und sein Team freuen sich auf den Kontakt mit Ihnen und beantwortet gerne Ihre Fragen.

Per E-Mail
Olivia Kurmann

Joshua Olmesdahl

Teamleiter KMU-Einkaufsexperten