Zahlterminal Preise

( 25 )
Zahlterminal

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für Zahlterminals erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Zahlterminal Kosten Schweiz

Beim Zahlterminal für Handel oder Gastronomie gibt es die Optionen Miete oder Kauf. Die Kartenzahlung funktioniert in der Regel mit allen Kassensystemen. Folgende Faktoren beeinflussen den Zahlterminal Preis:

  • Einteiliges oder zweiteiliges Gerät
  • Übertragungsart (Internet oder GSM)
  • Nur Debitkarte (EC-Terminal) und Kreditkarte oder beides
  • Stationär oder mobil

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons

Zahlterminal Preise – Was kostet ein Zahlterminal?

Für den Kauf oder die Miete eines Zahlterminals können Sie sich an diesen Richtpreisen orientieren:

Zahlterminal Variante Preis bei Kauf Miete pro Monat
autonome Terminals ab ca. 1'400 CHF ab ca. 40 CHF
integrierte Terminals ab ca. 1’600 CHF ab ca. 50 CHF
mobile Terminals ab ca. 1’800 CHF

ab ca. 50 CHF

Zahlterminal mieten

Kartenterminals können bei den meisten Anbietern auch gemietet werden. Dabei wird monatlich ein Fixpreis bezahlt, worin Serviceleistungen bereits enthalten sind. Je nach Umfang der benötigten Leistungen können günstigere oder teurere Abonnements für ein Kartenterminal abgeschlossen werden.
 

Zahlterminal Anbieter

Es gibt in der Schweiz eine begrenzte Anzahl Anbietern für EC Geräte oder Kreditkartenterminals. Einige sind spezialisiert auf mobile Zahlterminals und richten sich eher auf kleinere Unternehmen, andere wiederum bieten Lösungen für mittelgrosse und grosse Unternehmen mit autonomen und kassenintegrierten Zahlterminals an. Zu den bekanntesten Anbietern in der Schweiz zählen:

  • Innocard
  • Paytec
  • Multicarta
  • SIX Payment Services (hat das Zahlterminalgeschäft von Aduno aufgekauft)
  • SumUp

Seit dem 1. Januar 2018 erfüllen Zahlterminals mit dem Standard PCI-PTS 1.x nicht mehr die Sicherheitsstandards und sollten deshalb durch neu zertifizierte Terminals, ab Sicherheitsprotokoll PCI 2.x, ausgewechselt werden. 
 

FAQ: Häufige Fragen zu Zahlterminals

Wie hoch sind die Kosten für den Kauf eines Zahlterminals?
Ein autonomes Kartenterminal kann bereits ab 1’400 CHF erworben werden. Die Integration in ein Kassensystem erhöht den Kaufpreis um ca. 200 CHF oder mehr. Für mehr Flexibilität durch die Anschaffung eines mobilen Zahlterminals steigen die Kosten auf ca. 1’800 CHF.

Für wen empfiehlt sich ein mobiles Zahlterminal und für wen ein stationäres oder integriertes?

  • Stationäres Zahlterminal: Die Kommunikation läuft über Ethernet, sodass keine weiteren Kommunikationskosten anfallen. Diese Art lohnt sich bei einer fixen Verkaufsstelle, wie z.B. in einem Coiffeursalon, einer Apotheke oder einer Tankstelle.
  • Mobiles Gerät: Hier kann die Kommunikation über 3 verschiedene Kanäle hergestellt werden: GSM, WLAN oder Bluetooth. Die hohe Flexibilität wird vor allem in Restaurants, in Bars oder bei Lieferdiensten sehr geschätzt. 
  • Integrierte Terminallösung: Die direkte Verbindung zwischen dem Zahlterminal und dem Kassensystem kann einem Unternehmen gewisse Arbeiten erleichtern. So können einzelne Buchungen direkt mit der Buchhaltung oder der Warenwirtschaft verbunden werden, sodass Sie stets auf dem aktuellen Stand sind. 

Lohnt sich die Miete eines Zahlterminals?
Für einen fixen Betrag von ca. 40 Fr. pro Monat können Kartenterminals auch gemietet werden. Es gibt verschiedene Abonnements, die sich in den Serviceleistungen und dem Modell unterscheiden. Die Miete hat diese Vorteile:

  • Keine hohen Anschaffungskosten
  • Das Gerät ist immer auf dem aktuellsten Stand.
  • Falls sich Ihre Anforderungen ändern, können Sie einfach das Abo wechsel

Die Miete eines Zahlterminals kann sich zum Beispiel für Unternehmen lohnen, die ein geringes Startkapital besitzen oder in einer saisonalen Branche tätig sind. 
 

Haben Sie Fragen zu Zahlterminals?
Unsere Einkaufsexperten und Anbieter antworten Ihnen gerne. Verwenden Sie dazu einfach die Kommentarfunktion:

Offertenanfragenbeispiele für Kartenterminals

Branche Anforderungen an das Kartenterminal

Café
20-30 Kartenzahlungen

Ein Café benötigt erstmals zwei Zahlterminals. Es muss sich zwingend um mobile Terminals handen. Zudem sollen die Kartenterminals mit einer SIM-Karte ausgestattet sein und über das GSM-Netz laufen. Es soll mit Debit- und Kreditkarten bezahlt werden können. Optional möchte man auch die Unterstützung von Twint prüfen. Man rechnet mit 20-30 Kartenzahlungen pro Tag.

Velowerkstatt
ca. 10 Kartenzahlungen

Eine Velowerkstatt sucht einen Ersatz für das bestehende Zahlterminal. Man ist mit den bisherigen Kommissionsgebühren nicht zufrieden und wünscht bessere Konditionen. Bezüglich der Art des Kartenterminals (stationär oder mobil) ist man offen. Ein Internetanschluss ist vorhanden. Es soll mit EC-, Post- und Kreditkarten gezahlt werden können. Es handelt sich um max. 10 Kartenzahlungen pro Tag.

Bild

Medienberichte über Gryps:

medien logos