Agile Softwareentwicklung

( 6 )
Softwareentwicklung

Agile Softwareentwicklung mit Scrum & Kanban

Als Agile Softwareentwicklung werden Entwicklungsprozesse und Methoden bezeichnet, die grösstmögliche Flexibilität und eine schnelle Projektumsetzung ermöglichen. Mit Methoden wie Scrum und Kanban soll neben der Optimierung des Arbeitsflusses auch das Risiko des Scheiterns möglichst klein gehalten werden.

Suchen Sie Agile Softwareentwickler für Ihr Projekt oder für eine Beratung? Wir helfen Ihnen gerne professionelle, agile Entwicklungteams für die Realisierung Ihrer Lösung zu finden.

Kostenlos 3 Offerten für Softwareentwicklung erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Agile Development mit Kanban und Scrum – FAQ


Was ist Agile Softwareentwicklung?

Welche Vorteile hat Agile Softwareentwicklung?

Welche Nachteile hat Agile Softwareentwicklung?

Was sind Agile Methoden für die Softwareentwicklung?

Wie erfolgt die Aufwandschätzung bei Agiler Softwareentwicklung?

Wie funktioniert ein Agiler Festpreis?

Wie geht Agile Softwareentwicklung mit Scrum?

Wie funktioniert agile Softwareentwicklung mit Kanban?

Was versteht man unter DevOps und was hat das mit Agil zu tun?

Was ist Agile Softwareentwicklung?
Agile Softwareentwicklung ist der Überbegriff für einen Softwareentwicklungsprozess, bei dem Methoden wie Scrum und/oder Kanban angewandt werden, die grosse Flexibilität und schnelle Projektumsetzung ermöglichen. Zudem soll damit das Risiko des Scheiterns eines Softwareprojektes oder einer Produktentwicklung minimiert werden.

Wichtige Prinzipien sind dabei die frühe und kontinuierliche Auslieferung von Soft­ware in kurzen Zeit­spannen und übersichtlichen Blöcken, die tägliche Zusammen­arbeit der wichtigen Beteiligten, Einfach­heit sowie selbst­organisierte Teams.

Welche Vorteile hat Agile Softwareentwicklung?
Gegenüber den klassischen Vorgehensmodellen wie dem V-Modell (Wasserfallmodell) ist die Agile Entwicklung flexibler und schlanker und kommt mit kürzeren Entwicklungszyklen aus. Das Risiko, dass das System zum Zeitpunkt der Einführung von den äusserlichen Gegebenheiten schon wieder überholt ist, ist geringer.

Mehr zur IT-Kompetenz von GRYPS

Welche Nachteile hat Agile Softwareentwicklung?
Konsequentes agiles Entwickeln im Team kann anstrengend sein, da tägliche Kommunikation zwischen den definierten Rollen essentiell ist und die Zyklen sehr kurz getaktet sind. Bei Auftragsentwicklung durch externe Partner kann zudem die Vertragsgestaltung und Preisfindung sehr anspruchsvoll sein. Fest­preise sind schwierig, wenn die genaue Funktionalität im Detail erst während der Projekt­laufzeit definiert wird. Es gibt jedoch Methoden, auch zu einem Agilen Festpreis zu kommen, damit Projekte kalkulierbar bleiben.

Was sind Agile Methoden für die Softwareentwicklung?
Die häufigsten Methoden, die im Zusammenhang mit Agiler Software­entwicklung zum Einsatz kommen, sind Scrum und Kanban. Scrum ist die etwas komplexere Methode, bei welcher der Umgang mit Rollen, das Anforderungsmanagement mit User Stories, Backlog, die Aufwandschätzung (Planning Poker) und der Umgang mit Problemen (Impediment Backlog) genau definiert sind. Kanban hingegen fokussiert sich auf den Arbeits­fluss und auf die Begrenzung der Anzahl an Aufgaben in Bearbeitung, um so den maximalen Durch­fluss zu erzielen.

Wie erfolgt die Aufwandschätzung bei Agiler Softwareentwicklung?
Der Hauptunterschied zur Aufwands­abschätzung bei agiler Ent­wicklung im Vergleich zu klassischen Verfahren liegt darin, dass nicht mehr der Aufwand für im Detail definierte Funktionen geschätzt wird, sondern nur noch deren Komplexität. Dies hat den Vorteil, dass bei einer leichten Änderung der Funktion, die Komplexitätsabschätzung nicht ständig verändert werden muss. Bei den agilen Schätzverfahren wird das gesamte beteiligte Entwicklungs­team mit­einbezogen.

Wie funktioniert ein Agiler Festpreis?
Insbesondere bei externen Entwicklungsprojekten möchten viele Auftraggeber mit einem fest definierten Projekt­preis planen, um damit einer­seits finanziell die Kontrolle zu bewahren und anderer­seits aber auch den Auftrag­nehmer in die Pflicht zu nehmen, ein Projekt zu verein­barten Kosten und im gegebenen Zeitrahmen fertig zu stellen. Beim agilen Festpreis werden nach einer initialen Projekt- & Test­phase die Kosten und der Termin definiert und mit dem Kunden ein Vor­gehen zur Steuerung in einem gewissen Rahmen ver­einbart.

Wie geht Agile Softwareentwicklung mit Scrum?
Scrum funktioniert in einem selbstorganisierten Team ohne Projektleiter, bei dem trotzdem gewisse Rollen fest definiert sind. Der Scrum-Master kümmert sich um die Einhaltung des Prozesses und den Prozess­ablauf. Der Product Owner definiert und priorisiert die Anforderungen und arbeitet direkt mit den Entwicklern zusammen. Man arbeitet in Sprints, d.h. Entwicklungs­zyklen von ein bis vier Wochen. Anhand eines Produkt- und Sprint-Backlogs und kurzen täglichen Standup-Meetings werden die Arbeits­pakete definiert und abgearbeitet. Als weiteres Hilf­smittel für die Entwickler und Team­mitglieder kann ein Kanban-Board helfen.

Wie funktioniert Agile Softwareentwicklung mit Kanban?
Kern der Softwareentwicklung mit Kanban ist die Verwendung eines Whiteboards, im Idealfall sogar physisch an der Wand, welches den Entwicklungs­zyklus anhand von Kolonnen enthält (z.B. Backlog, In Progress, Test, Deployment, Livetest). Die Entwicklungs­aufgaben werden dabei in über­sichtliche Schritte aufgeteilt und mit Post-it’s im Backlog aufgeklebt und Schritt für Schritt durch die verschiedenen Stufen geschleust. Der Fokus liegt dabei auf dem Arbeits­fluss und der Beseitigung von möglichen Hinder­nissen.

Was versteht man unter DevOps und was hat das mit Agil zu tun?
Bei DevOps geht es darum die sogenannte "Wall of Confusion" zwischen Entwicklung und Betrieb zu schliessen, damit kein wichtiges Applikations-Know-how bei der Übergabe in den regulären Betrieb verloren geht. Es handelt sich dabei weder um eine Methode noch um ein Framework, sondern setzt auf der Ebene Kommunikation & Organisation an. Ein DevOps-Team ist interdisziplinär zusammen­gesetzt und trägt die Verantwortung für eine Produkt über den gesamten Life­cycle. Es ist die logische Weiter­führung eines agil ent­wickelten Projektes.

×

Bewertungen für Gryps

( 6 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos