Recruiting-Anbieter finden

( 2 )
HR Service

Recruiting bezeichnet den Vorgang des Suchens und Findens der bestgeeigneten Kandidaten für eine freie Stelle im Unternehmen. Der Recruiting-Partner wird zum ersten Kontakt eines Bewerbers und nimmt den ganzen Aufwand, die Abschätzung und Vorselektion auf sich.

Auf der Suche nach dem passenden Recruiter Anbieter helfen diese Kriterien:

  • Aussagekräftige Referenzen
  • Expertise in Ihrer Branche
  • Zugang zu Bewerberpool vorhanden
  • Professionelles Auftreten

Die KMU Experten von GRYPS arbeiten mit über 100 qualifizierten HR-Service-Anbietern zusammen und finden für Sie kostenlos bis zu drei passende Recruiter.

Kostenlos 3 Offerten für HR-Outsourcing erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Recruiting Anbieter – Aufgaben & Kriterien

Ein professionelles Recruiting zeichnet sich durch einen strukturierten Auswahl- und Anstellungsprozess aus und ist Grundlage für ein erfolgreiches Anstellungsverhältnis.

Diese Aufgaben der Personalrekrutierung können an einen externen HR-Service abgegeben werden:

  • Aufbau eines qualifizierten Bewerberpools
  • Erstellen und Publizieren des Stelleninserates
  • Vorselektion der Bewerbungen (Bewerbermanagement)
  • Organisation und Terminierung der Vorstellungsgespräche
  • Professionelles Assessment
  • Unterstützung während des gesamten Prozesses bis hin zur Vertragsunterzeichnung
  • Beratung und Coaching für KMU

Nach dem Assessment gibt das Recruiting Unternehmen Empfehlungen zum Kandidaten ab. Die Entscheidung darüber, welcher Bewerber eingestellt wird, trifft schlussendlich das KMU selbst.


Bewerbungsmanagement – Gewinn für das Unternehmen

Ihr Unternehmen profitiert vom Bewerbermanagement, indem drei wichtige Schlüsselziele verfolgt werden:

  • Zeit und Kosten sparen – Das Bewerbermanagement übernimmt alle möglichen administrativen Bewerbungsaufgaben. Dieses Verfahren hilft Ihrer Firma, sich auf den normalen Arbeitsalltag zu fokussieren. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Kostenseite.
  • Effektivität und Effizienz – Nur professionelle und geeignete Angestellte bringen Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs. Der Bewerbermanager oder die Bewerbermanagerin analysiert den Bewerbungsmarkt und hilft mit der Rekrutierung Ihrem Unternehmen, die besten Kandidaten zu finden.
  • Positive Candidate Experience – Dass der Kandidat eine positive Erfahrung bei der Rekrutierung macht, wird immer wichtiger, da sie nicht nur dazu beiträgt, die besten Talente zu finden, sondern auch die Marke eines Unternehmens aufzubauen. Wenn Sie Ihren Kandidaten eine professionelle und hochwertige Erfahrung bieten, haben Sie im Wettbewerb einen Vorteil mit anderen Unternehmen.


Bewerbungs­management – Ziele

Geschäftsführer bzw. Geschäftsführerinnen sind oft mit dem Workflow des Unternehmens so beschäftigt, dass keine Zeit bleibt, um aus einer Vielzahl von Bewerbungen einen geeigneten Kandidaten zu suchen. Das Bewerbungsmanagement, das ein Teilbereich des Recruitings ist, hilft Ihrer Firma Zeit zu gewinnen, damit Sie sich auf dringende Arbeiten fokussieren können. Das Bewerbermanagement kümmert sich um die Erstellung und Veröffentlichung einer Stellenanzeige, das vollständige Management von Bewerbungen inkl. Bewerbungsgesprächen sowie die Auswahl von Kandidaten. Dazu wird sie Ihre Anweisungen und Kriterien berücksichtigen.


Recruitment Anforderungsprofil

Ein professionelles Recruitment minimiert das Risiko einer Fehlbesetzung und den damit verbundenen finanziellen und zeitlichen Verlusten. In Zusammenarbeit mit Personalrekrutierungs-Firmen kann ein Anforderungs- und Kompetenzprofil erstellt werden. Dieses beantwortet unter anderem diese Fragen:

  • Welche Arbeiten müssen erledigt werden?
  • Welche Kompetenzen und Qualifikationen werden dazu benötigt?
  • Wie viele Arbeitsprozente sind notwendig, genügt evtl. auch ein Teilzeitmitarbeiter oder sogar ein Freelancer?
  • Welcher Salärbereich steht zur Verfügung?

 

Externe und interne Recruiter

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen internem und externem Recruiting. Die Personalbeschaffung kann ausserhalb und / oder innerhalb des Unternehmens ausgerichtet sein.

Zu den internen Recruiting-Massnahmen gehören:

  • innerbetriebliche Stellenausschreibungen (z.B. Mitarbeiterempfehlungen)
  • Versetzungen der Mitarbeitenden bei geeigneter Qualifikation an eine andere Stelle im Unternehmen
  • Personalentwicklungen

Externe Recruiting-Massnahmen lassen sich wiederum zwischen passivem und aktivem Recruiting unterscheiden:

  • Passives Recruiting beinhaltet die Veröffentlichung einer Stellenanzeige auf einer Jobplattform. Hierbei geht es um die Bearbeitung von Initiativbewerbungen von Kandidaten, die sich auf keine konkrete Stellenausschreibung beworben haben.
  • Active Sourcing beinhaltet eine proaktive Form der Personalbeschaffung und nutzt Kandidatenrecherche, aktive Kontaktaufnahme und den Aufbau eines Talentpools.


Externe Personalbeschaffung – Vorteile und Nachteile

Mit Blick auf den Fachkräftemangel beauftragen Unternehmen vermehrt Headhunter oder externe Recruiting Anbieter. Auch oberste Managementstellen sind oft schwer zu besetzen, da das Anforderungsprofil sehr spezifisch ist und im Unternehmen die Zeit für einen ausführlichen Prozess zur Personalrekrutierung fehlt. Für ein KMU hat ein Outsourcing der Personalbeschaffung diese Vorteile, resp. Nachteile:

Vorteile von HR Outsourcing

  • Aufbau eines Pools an qualifizierten Bewerbern
  • Professionelle Kontaktaufnahme mit Kandidaten
  • Objektivität gegenüber Bewerbern
  • Optimale Mitarbeiterselektion
  • Übungen und Tests für ein umfassendes Bild des Bewerbers
  • Meist kürzere Zeitspanne bis zur Einstellung
  • Risikoreduktion, da weniger Fehlentscheidungen
  • Je spezifischer das Assessment auf die Anstellung ausgerichtet ist, desto verlässlicher das Ergebnis.
  • Wenn gewünscht, bleibt das Unternehmen anonym
  • Transparente Kosten


Nachteile von HR Outsourcing

  • Testsituation, keine reale Arbeitsumgebung
  • Individueller Umgang des Kandidaten mit Stress beeinflusst das Ergebnis
  • Ohne unternehmens- und anstellungsspezifische Aufgaben weniger zuverlässig.
  • V.a. dann sinnvoll, wenn hohe Kosten im Falle einer Fehlbesetzung anfallen würden.

Um zu erkennen, ob man mit einem HR Outsourcing auch Kosten spart, können Sie die Ist-Kosten der internen Personalabteilung mit den Offerten der externen Personalabteilungen vergleichen.


Professionelles Assessment durch Recruiting Unternehmen

Verschiedene HR Outsourcing Firmen führen bei der Bewerberauswahl ein professionelles Assessment durch. Neben einer Selbstpräsentation der Bewerber, Arbeitsproben, Interviews und Teamaufgaben wird meistens auch ein Persönlichkeitstest durchgeführt. Hier finden Sie weitere Informationen über das Assessment Center.


Häufige Fragen zum Thema Bewerber­management

Was ist Bewerbungsmanagement? Braucht mein Unternehmen das?
Das Bewerbungsmanagement fokussiert sich auf die unterschiedlichen Bewerbungsprozesse. Der Spezialist sucht einen passenden Kandidaten für das Unternehmen und kümmert sich um die Bewerbungsadministration sowie Bewerbungsgespräche und Rekrutierung. Ein strukturiertes Bewerbermanagement minimiert die administrative Organisation und damit verbundene zeitliche Verluste.

Aus welchen Phasen besteht ein Recruiting Prozess?
Recruiting besteht in der Regel aus diesen Phasen:
  • Analysieren des Anforderungsprofils und der Stellenausschreibung
  • Suche des geeigneten Kandidaten
  • Auswahl der Bewerber
  • Unterbreitung eines Angebotes und Einstellung des Kandidaten
  • Einführung des neuen Mitarbeitenden im Unternehmen

Wie viel kostet ein Bewerbermanagement?
Das hängt stark davon ab, welche Aufgaben der Recruiter oder die Recruiterin alles übernehmen soll. Während einige KMU Unterstützung im gesamten Bewerbungsprozess und im Payroll benötigen, möchten andere Unternehmen lediglich die Jobausschreibung und das Entgegennehmen von Bewerbungen auslagern. Ein kompletter HR-Service mit Personaladministration, Recruiting, Zeugnissen und Kontakt zu den Ämtern für 15 Mitarbeitende beginnt so beispielsweise bei ca. 11’000 CHF. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Kostenseite.

Wie finde ich den passenden Anbieter für Bewerbermanagement?
In Kooperation mit einem Bewerbermanagement kann ein Kompetenzprofil erstellt werden. Dieses beantwortet vor allem diese Fragen:
  • Welche Aufgaben müssen erledigt werden?
  • Welche Kompetenzen werden dazu benötigt?
  • Wie viele Arbeitsprozente werden benötigt?

Möchten Sie mehr Aufgaben an einen HR Spezialisten übertragen, dann beachten Sie unsere umfassenden Auswahlkriterien für einen HR-Service.

×

Bewertungen für Gryps

( 2 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos