Gebäudeleitsystem

Gebäudeautomation

Gebäudeleit­system – Auswahl­hilfe

Als Bestand­teil der Gebäudeautomation dient ein Gebäude­leitsystem der Samm­lung, Auswer­tung und Visualisie­rung der Daten und Werte automati­sierter Anla­gen und erlaubt ein zeit­nahes und orts­unab­hängiges Reagieren auf all­fällige Stör­fälle. Bei der An­schaffung eines Gebäude­leit­systems, sind diese Fra­gen wichtig:

  • Welche tech­nischen Einrich­tungen sollen über­wacht und gesteuert werden?
  • Verfügt Ihr Unternehmen bereits über ein Gebäude­automations­system?
  • Wo wird das Gebäude­leit­system einge­setzt (in einem Unter­nehmen oder einem Wohnhaus)?

Wir arbei­ten mit geprüf­ten Exper­tinnen und Exper­ten für Gebäude­leit­technik Anbie­tern in der Schweiz, die Sie gerne bei der Planung beraten und unter­stützen.

Kostenlos 3 Offerten für Gebäudeautomation erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Was ist ein Gebäude­leit­system (GLS)?

Das Gebäude­leit­system bildet die oberste Ebene, die Management­ebene, der Gebäude­automation und wird oft gleichbe­deutend mit Gebäude­leit­technik (GLT) ver­wendet. Es bezeich­net einer­seits die Gesamt­heit der automatisier­ten Anla­gen eines Gebäu­des, anderer­seits nur die Soft­ware, mit der die automa­tisierten Anla­gen über­wacht, ge­steuert und deren Daten und Werte für den Nutzer oder die Nutzerin visuali­siert werden. Es wird haupt­säch­lich in grossen Gebäuden wie Einkaufszentren, Hotels oder Bürohäuser einge­setzt, kann aber auch in Wohn­häusern sinn­voll sein (Smart Home). Es gibt so­wohl selbstständige Gebäude­leitsys­teme als auch solche, die in ein über­geordnetes Gebäude­automa­tions­system integriert sind.

Die anderen beiden Ebenen sind die Feld­ebene und die Automations­ebene.

Gebäude­leit­technik Systeme – Funktionen

Ein Gebäude­leit­system kann diese Funktio­nen erfüllen:

  • Sammlung, Auswer­tung und übersicht­liche Dar­stel­lung der Daten und Werte automati­sierter Anla­gen Ihres Gebäudes
  • Störungs­überwachung, Fernalar­mierung (z.B. im Falle eines unbe­fugten Zu­tritts oder Brand­ereig­nisses) und (Fern-)­Steuerung der techni­schen Anla­gen (z.B. HLK-Regulie­rung, Beleuch­tungs-, Sonnen­schutz- und Aufzugs­steuerung) am Computer oder via App
  • Programmieren verschie­dener Szenarien, die schnell und einfach via Tasten­klick ausge­löst werden können
  • Selbstoptimie­rung oder Optimie­rung der Gebäu­deauto­mation, falls die Soft­ware mit anderen Syste­men vernetzt ist oder künst­liche Intelli­genz nutzt

Gebäudeleit­technik Hersteller

Es gibt her­steller­abhängige (proprie­täre) und her­stellerunab­hängige (offene) Systeme. Bei einem hersteller­abhängigen System kommuni­zieren nur die Komponen­ten desselben Herstellers miteinan­der. Bei einem hersteller­unabhängigen System können unterschied­liche Produkte hersteller­über­greifend mitein­ander kommuni­zieren. Mittler­weile kann die Hersteller­abhängig­keit bestehen­der Anla­gen mithilfe von Gate­ways aufge­löst werden.

GLT Gebäudeleit­technik – Sicher­heit

Die Gebäudeleit­technik wird dank der Alarmmelde­systeme und der Zutritts­regelung unter anderem zur Erhöhung der Sicher­heit eingesetzt. Sie kann aber auch selbst zu einem Sicherheits­risiko wer­den. Deshalb gibt es gesetz­liche Regelungen für die Gebäude­leit­technik wie z.B. die EU-Richt­linie 2006/42/EG (Maschinen­richtlinie), die auch in der Schweiz gilt. Unsere geprüf­ten Expertinnen und Experten für Gebäude­leit­technik in der Schweiz stehen Ihnen bei Fragen bezüg­lich Sicher­heit oder sonstigen Fragen gerne zur Verfügung.

×

Bewertungen für Gryps

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos