Dem Einbruch während den Ferien vorbeugen

einbruch.pngLeerstehende Häuser sind bei Einbrechern ein beliebtes, weil einfaches Ziel. So ist während der Ferienzeit auch immer wieder Hochsaison für Einbrüche. Falls Sie während den Sommerferien also eine längere Reise planen, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Zuhause für Aussenstehende nicht als verlassenes Eigenheim zu erkennen ist und weitere Sicherheitsvorkehrungen vornehmen, welche das Risiko eines Einbruchs während Ihrer Abwesenheit senken.

Folgende Checkliste enthält einige wichtige Punkte:

  • Keine offensichtlichen Abwesenheitsmeldungen auf Telefonbeantworter sprechen
  • Rollläden nicht permanent ausgefahren lassen
  • Briefkasten nicht überfüllen lassen
  • Türen und Fenster fest verriegeln
  • Videoüberwachung nutzen
  • Alarmanlage scharf stellen
  • Beleuchtung simulieren

Ihre Nachbarn, Freunde oder Verwandte können Ihnen hierbei in vielerlei Hinsicht Hilfestellung leisten. Sie können zum Beispiel die Post für Sie entgegennehmen oder die Rollläden an Ihrem Zuhause ab und an hoch- und wieder herunterlassen. Alternativ können Sie Zeitungen, Magazine und dergleichen über einen bestimmten Zeitraum auch einfach abbestellen oder, falls vorhanden, die Stellung Ihrer Rollläden über eine Zeitschaltung automatisch regeln. Generell gibt es einige Gadgets auf dem Markt, welche Anwesenheit in Ihrem Haus vortäuschen. Intelligente Beleuchtungssysteme können beispielsweise so programmiert werden, dass gewisse Lampen von selbst zu bestimmten Tageszeiten an- respektive ausgehen.

Falls Sie selber vom Ferienhotel aus kurz einen Blick in Ihr Eigenheim werfen möchten, können Sie dies mittels einer IP-Videoanlage bewerkstelligen. Diese ermöglicht einen einfachen Zugriff auf die Kamerabilder via Handy oder Tablet.

Einbruchsicheres Eigenheim

Sie können Ihr Zuhause auch generell gut gegen Einbrüche sichern. Falls Sie Ihr Grundstück beispielsweise mit Bewegungsmeldern ausstatten oder Kontaktsensoren an möglichen Einstiegen anbringen, wird schon beim Versuch eines Einbruchs ein akustisches oder visuelles Signal oder eine Benachrichtigung an ein mobiles Gerät abgegeben. Verdrahtete Alarmanlagen gelten dabei als sicherer und zuverlässiger als Funkmodelle, sind aber etwas teurer und aufwändiger zu installieren.

Weiter gibt es besonders einbruchsichere Fenster und Türen, welche über spezielle Verglasungen und Schliessmechanismen verfügen, wodurch sich ein gewaltsamer Einstieg als sehr schwierig gestaltet. Weiter spielt auch das Material eine entscheidende Rolle bei der Widerstandsfähigkeit.

Blogbild_Linus.png GRYPS Offertenportal AG
Obere Bahnhofstrasse 58
8640 Rapperswil
055 211 05 30
www.gryps.ch
Linus Bauer ist bei der GRYPS Offertenportal AG für die Bereiche Content Creation und Leadmanagement zuständig.
zurück