Videoüberwachung Preise

( 19 )
Videoüberwachung

Die Preise für Videoüberwachungssysteme hängen von diesen Faktoren ab:

  • Hohe Bildqualität der Überwachungs­kameras (z.B. hoch­auflösende IP-Kameras)
  • Gesichtserkennung
  • Nachtaufnahmen, Infrarot bzw. Wärmebild­kameras
  • Installationsaufwand

Zur detaillierten Kosten­über­sicht

Rund um Videoüberwachung und Sicher­heit arbeiten unsere Ein­kaufs­experten von GRYPS mit über 90 geprüften Anbietern in der ganzen Schweiz zusammen. Wir helfen Ihnen bei der Aus­wahl nach dem passenden Spezia­listen für Video­über­wachungs­anlagen.

Kostenlos 3 Offerten für Videoüberwachung erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Was kostet ein Video­über­wachungs­system in der Schweiz?

Die Kosten für Video­über­wachungs­systeme inklusive Installation haben wir in einer Über­sicht mit Richt­preisen für Sie zusammen­gestellt:

  • Videoüberwachung für Wohnung mit 2 Kameras kostet ab ca. 2'500 CHF
  • Videoüberwachung für Einfamilienhaus mit 4 Kameras kostet ab ca. 3'000 CHF
  • Videoüberwachung für KMU mit 3 HD-Kameras kostet ab ca. 4'000 CHF
  • Profi-Videoüberwachungssystem mit 10 HD-Kameras kostet ab ca. 9'000 CHF

Als Alternative zu einem physischen Rekorder können die Daten auch über einen Service­anbieter ins Internet geladen werden. Der grosse Vor­teil dabei ist, dass man mit einem Internet­anschluss jeder­zeit mit einer App-Steuerung Zugriff auf die Über­wachungs­bilder und -videos hat.


Kostenvergleich für Videoüber­wachung

Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durch­schnitt­lichen Kosten Sie für eine Video­über­wachungs­anlage rechnen müssen, befragte GRYPS Video­über­wachungs­anbieter in der Deutsch­schweiz anhand von zwei Beispielen nach ihren Preisen.


Kosten für Videoüberwachung für KMU mit 150m² (Gastronomiebetrieb)

Videoüberwachung Preise für KMU mit 4 WLAN-Kameras und Aufnahmen Tag + Nacht

Die Kosten für ein pro­fessio­nelles Video­über­wachungs­system (ver­kabelt und mit Recording Funktion) für einen Gastro­no­mie­betrieb mit 150m² inkl. Beratung vor Ort und Installation beginnen ab ca. 4'000 CHF.

Kosten für Videoüberwachung eines Ein­familien­hauses mit 250m²

Videoüberwachung Kosten für EFH mit 4 Kameras und Grundstücksfläche von 150m2

Die Kosten für eine WLAN Videoüberwachung für ein EFH mit 250m² inkl. Beratung vor Ort und Installation beginnen ab ca. 3'000 CHF.


Videoüberwachungs­anlage – Aus­wahl

Darauf sollten Sie bei Offerten für Video­über­wachungs­systeme achten:

  • Bei einem Video­über­wachungs­set vom Discounter ist die Installation meist nicht inbegriffen. Die Kameras besitzen meist eine tiefe Bild­qualität und Rekorder eine geringe Speicher­kapazität.
  • Die Videoüberwachung für eine Wohnung besteht i.d.R. aus 1-3 Standardkameras. Diese Kameras sind ohne Gesichts­erkennung und Nacht­aufnahmen.
  • Eine Videoüberwachung für ein Einfamilienhaus besteht häufig aus 3–8 Standard Überwachungskameras, je nach Wunsch können auch Nacht­aufnahmen gemacht werden. Ein Live-Stream auf das Smart­phone oder PC ist eben­falls möglich.
  • Ein Profi-Videoüber­wachungs­system besteht aus 10–20 HD Kameras mit sehr hoher Bild­qualität inkl. Gesichts­erkennung und Nacht­aufnahmen. Diese sind meist ver­kabelt und somit weniger stör­anfällig. Zudem hat der HD Rekorder eine sehr hohe Speicher­kapazität.


Kostentipps von den Einkaufs­experten

  • WLAN- und IP-Kameras sind in der Installation eher günstig und unkompliziert.
  • Je mehr Kameras installiert werden müssen, desto höher der Auf­wand und der Preis für die Installation.
  • Zusätzliches Zubehör für die Über­wachungs­anlage (z.B. Über­wachungs­monitor) muss ebenfalls in den Kosten mit ein­gebunden werden.
  • Der Preis für eine WLAN-Kamera kann teurer als bei einer ver­kabelten Kamera sein. Sobald die Installation hinzu kommt, sind ver­kabelte Kameras jedoch mit deutlich höheren Kosten verbunden.

Es lohnt sich also, die verschiedenen Arten von Kameras und deren Installations­aufwand zu prüfen und zu ver­gleichen, bevor man sich für eine Video­über­wachungs­anlage entscheidet.


Häufige Fragen zur Videoüberwachung

Wie hoch sind die Kosten für eine Videoüberwachung?
Bei der Anschaffung einer Videoüberwachungsanlage spielt die Art der Videoüberwachung und die Frage nach dem zu überwachenden Objekt die zentrale Rolle für die Kostenrechnung. Eine günstige Videoüberwachung gibt es bereits ab 1’500 CHF vom Discounter. Ein professionelles Videoüberwachung-Set kann hingegen ab 9’000 CHF erworben werden. Die Hauptunterschiede hierbei sind die Bildqualität, der Speicherplatz und die Anzahl Überwachungskameras.

Wie setzen sich die Kosten von einem Überwachungssystem zusammen?
Der Preis für eine Videoüberwachung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je höher die Bildqualität, desto teurer sind die Kameras. Wenn z.B die Gesichtserkennung und Nachtaufnahmen notwendige Kriterien sind, werden die Anschaffungskosten höher. Ein weiterer Unterschied liegt beim Installationsaufwand, der je nach Komplexität der Anlage grösser wird. Die beste Überwachungsanlage nützt jedoch nichts, wenn die Platzierung der Überwachungskameras nicht gut gewählt ist. Daher lohnt sich auf jeden Fall ein Vor-Ort-Termin mit einem Profi.

Worauf ist beim Kauf einer Videoüberwachung für private und öffentliche Grundstücke zu achten?
Für ein Privatgrundstück kann einfach und ohne Meldung an die Behörde eine Videoüberwachung installiert werden, jedoch müssen trotzdem einige Punkte beachtet werden. Es dürfen nur Aufnahmen vom eigenen Grundstück gemacht werden. Weder Nachbargrundstücke, öffentliche Wege noch gemeinsame Zugangswege dürfen mit einer Überwachungskamera gefilmt werden. Auch das Anbringen einer Attrappe ist auf öffentlichem Grund nicht erlaubt.


Weiter zur detaillierten Auswahlhilfe für Videoüberwachungssysteme.


GRYPS – die KMU Einkaufsexperten für eine Videoüberwachung

Der regelmässige Austausch mit Anbietern für professionelle Videoüberwachungsanlagen aus der gesamten Deutschschweiz ermöglicht den Einkaufs­experten von GRYPS einen Einblick in den aktuellen Markt sowie eine Übersicht über die Kosten­entwicklung für Überwachungskameras. Die Preisangaben sind Richt­werte, die wir zusammen mit unterschiedlichen Anbietern abgestimmt und durch Kosten­umfragen nachge­prüft haben. Unser Ziel ist es dabei, Ihnen die Beschaffung einer Videoüberwachung durch einen kompakten Kosten­überblick zu vereinfachen.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 19 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos