Beamer Technologie – passenden Projektor auswählen

( 1 )
Projektor

Entscheidend für die Wahl des Beamer Modells und der dazugehörigen Technologie sind insbesondere die Lichtverhältnisse des Raums. Die gängigsten Technologien bei Beamern sind:

  • LCD - Flüssigkristall Projektoren
  • LED - Light Emitting Dioden
  • DLP - Digital Light Processing
  • LCOS - Liquid Crystal on Silicon

Die Einkaufsexperten von GRYPS arbeiten mit über 40 geprüften Anbietern für Beamer in der Schweiz zusammen. Vergleichen Sie jetzt bis zu drei passende Offert­en miteinander, um den passenden Beamer für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Kostenlos 3 Offerten für Projektoren oder Beamer | GRYPS.ch



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Beamer – Typen & Techno­logien

Die verschiedenen Modelle von Beamern werden nach technologischen Merkmalen unterschieden. Nachfolgend werden die Typen anhand der Technologie mit den jeweiligen Vor- und Nach­teilen beschrieben.


LCD Projektor

LCD-Projektoren bzw. Flüssigkristallprojektoren arbeiten dem Prinzip nach ähnlich wie Diabeamer, jedoch besitzen sie anstelle des Dias winzige transparente Flüssigkristallelemente.

Die Nachteile eines LCD-Beamers:

  • Fliegengitter-Effekt
  • Träger Bildwechsel
  • Staubempfindlichkeit
  • LCD-Memory-Effekt (Einbrennen)
  • Laute Lüftung
  • Relativ schnelles Nachlassen der Leuchtkraft der Lampe

Die Vorteile von LCD Projektoren sind:

  • Klein, leicht und günstig
  • Klare Darstellung von Text & Grafik
  • Intensive Farben


DLP Videopojektor

Beim DLP Beamer agiert ein Digital Micromirror als Bildwandler. Dabei handelt es sich um eine integrierte Schaltung, die für jeden einzelnen Bildpunkt einen winzigen, durch elektrischen Impuls kippbaren Spiegel enthält. Ein DLP-Spiegel schafft bis zu 5'000 Impulse pro Sekunde.

Nachteile von DLP Videoprojektoren:

  • Regenbogen-Effekt
  • Lüftung und Farbrad hörbar
  • Nicht sehr flexibel in der Positionierung.


Vorteile eines DLP-Videoprojektors:

  • Guter Kontrast
  • Geeignet für 3D Projektionen
  • Unauffällige Pixelstruktur


LED Beamer

Für LED Projektoren werden Dioden als Licht­quelle verwendet. Das Bild erzeugt wie bei der DLP-Technologie ein DLP-Element.

Nachteile eines LED-Beamers:

  • Dunkle Bilder durch geringe Leuchtkraft
  • Regenbogen-Effekt
  • Geringe Auflösung


Vorteile von LED-Projektoren:

  • Klein und geringe Lautstärke
  • Gute Energieeffizienz
  • Langlebige LEDs
  • Akkubetrieb möglich


LCOS Beamer

Bei einem LCOS Beamer befindet sich direkt hinter den Kristallen ein Spiegel, so dass die Projektionstechnik dem des DLP-Projektors gleicht.

Nachteile von LCOS Beamer:

  • LCD Memory-Effekt
  • Schlechte Lichtleistung
  • Schnelle Leistungsabnahme 
  • Hohe Anschaffungskosten. 

Vorteile von LCOS Projektoren:

  • Scharfe Bilder
  • Hochauflösende Panels
  • Kompakte Geräte


Lichtstärke von Projektoren – Richt­werte

Die gängigen im Handel erhältlichen Projektoren verfügen in der Regel über Leuchtstärken zwischen 500 und 6'000 Lumen. Für enorm grosse Konferenzräume oder Hallen sind für eine ausreichende Qualität bis zu 30'000 Lumen notwendig. Die tatsächliche Lichtstärke weicht oft etwas von den Angaben der verschiedenen Hersteller ab.

Mit der Zeit ist mit einem Helligkeitsverlust zu rechnen, sodass die Lampen ersetzt werden müssen. Bei besonders lichtstarken Projektoren verliert die Lampe bereits nach 100 Stunden Betrieb rund 20 - 25 % ihrer Leuchtkraft. Bei den handelsüblichen Beamern rechnet man nach Erreichen der vom Hersteller definierten Lebens­dauer noch mit ungefähr 50% der ursprünglichen Helligkeit.

Unterschiedliche Lichtverhältnisse erfordern unterschiedliche Beamer Lichtstärken. Vor allem in grösseren Räumen wie beispielsweise Audi­torien und Hallen oder auch bei Projektionen im Freien ist eine hohe Leuchtstärke erforderlich. Diese Lichtstärken (Masseinheit: Lumen) werden für Beamer empfohlen:

  • Komplett dunkler Raum: 50 - 100 Lumen/m2
  • Heller Raum ohne Sonnenlicht: 400 - 1’000 Lumen/m2
  • Aussenprojektion, bewölkt: 1’000 - 4’000 Lumen/m2
  • Aussenprojektion, hell: 8’000 - 12’000 Lumen/m2
  • Sehr grosse Konferenzräume oder Hallen: Bis zu 30’000 Lumen/m2

Weitere detaillierte Informationen und Aus­wahl­kriterien zum Kauf eines Beamers.

×

Bewertungen für Gryps

( 1 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos