Praxissoftware Kosten

( 7 )
Praxissoftware

Einkaufsexperte.png

Kostenlos 3 Offerten für Praxissoftware erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Arztsoftware – Kosten und Faktoren

Die Praxissoftware Kosten variieren je nach Lizenzierungsart der unterschiedlichen Hersteller. Bei der Einführung einer Arztsoftware sind folgende Faktoren ausschlaggebend:

  • Anzahl benötigter Lizenzen, Funktionsumfang und Betriebsart (Cloud oder Lokal)
  • Anbindung gewünschter Schnittstellen (Laborgeräte oder externe Systeme, z. B. MediData)
  • Installationsaufwand für individuelle Konfiguration, Workflows und Anpassungen
  • Datenmigration vom alten in das neue System
  • Schulung der Mitarbeiter und Support

Unabhängig , einfach und kostenlos.

So funktioniert Gryps

step by step icons
Bild

Praxissoftware – Kosten

Folgende Tabelle gibt einen groben Überblick über die anfallenden Kosten bei der Anschaffung und Einführung einer Praxissoftware:

Betriebsart Praxissoftware Kosten
Cloud basiert

ab ca. 2’000 CHF pro Jahr

Client/Server

ab ca. 5’000 CHF (einmalig)

Open Source

kostenlos

Die Preise gelten jeweils für die Basissoftware. Bei Open Source kann man einen optionalen Supportvertrag abschliessen, das Geld fliesst dann in die Softwareentwicklung. 
 

Praxissoftware – Kosten für zusätzliche Mitarbeiter und Wartung

Die Kosten für einen zusätzlichen Arbeitsplatz belaufen sich bei der Cloud basierten Praxissoftware auf ca. 1'000 CHF pro Jahr. Bei einem lokalen Server kostet ein zusätzlicher Mitarbeiter ca. 600 CHF und die Wartung pro Jahr ca. 1'200 CHF. 

Die Kosten einer typischen Praxissoftware Einführung abzuschätzen, ist allgemein schwierig, da neben der Lizenzart, die Anzahl Ärzte pro Praxis und benötigte Arbeitsstationen mitentscheidend sind. Wartungskosten können im ersten Jahr im Anschaffungspreis der Praxis Software inbegriffen sein. Zusätzlich können Kosten für weitere Ärzte in der Praxis, die Anbindung von Schnittstellen, Hardware und Mitarbeiterschulung entstehen.
 

Praxissoftware Lizenzen

Die Art der Lizenzierung der Praxissoftware unterscheidet sich je nach Hersteller. Bei einem Preisvergleich gilt es die unterschiedlichen Lizenzierungs- und Betriebsarten der Anbieter abzuklären. Weiter variiert der Preis je nach Funktionsumfang und Softwarepaket enorm. Die Funktionalitäten reichen von der einfach gehaltenen Standardsoftware mit der Erfassung der elektronischen Krankengeschichte über die Geräteanbindung wie z.B. Röntgengeräte mittels Schnittstellen. Welche Softwarelösung in Frage kommt, hängt von den Bedürfnissen und der Arbeitsweise des Unternehmens ab.   
 

Praxissoftware Offerten und Verträge

Zur Kosteneinschätzung bei der Einführung einer Praxis Software lohnt sich ein 5-Jahres-Vergleich, welcher neben den Kosten für die Lizenzen auch Wartungsarbeiten, den Support, die Beratung und die Schulung der Mitarbeiter umfasst.

Um eine fundierte Offerte zu erhalten, lohnt sich eine Abklärung der Kosten mit dem Anbieter für die folgenden einzelnen Komponenten:

  • Praxissoftware Lizenzen
  • Installationsaufwand und Einführungskosten
  • Wartungsvertrag inkl. Updates und Supportanfragen
  • Schulung der Anwender
  • Stundensätze für Zusatzaufwände (insbesondere Schnittstellenanbindung)
     

Offertenanfragenbeispiele für Praxissoftware:

Branche Anforderungen an die Praxissoftware

Arztpraxis

Ophtalmologie

 

Eine Kundin, die sich in 5-6 Monaten selbstständig macht, benötigt eine Praxissoftware für eine Augenarztpraxis (Ophtalmologie). Die Kundin hat folgende Anforderungen an die Praxissoftware:

  • Zugriffsrechte: 1 Ärztin, 1 MPA
  • optionale Schnittstellen:  Autorefraktometer, OCT, Perimeter, Hornhauttopograph

Die Kundin startet die Praxis zusammen mit einer MPA, später soll evtl. noch ein weiterer Mitarbeiter eingestellt werden. Die Praxissoftware soll sich deshalb erweitern lassen können. Die Kundin möchte beraten werden betreffend Client/Server bzw. Cloudlösung und Offerten dazu vergleichen. 

Arztpraxis

Rheumatologie

 

Eine Einzelpraxis aus dem Bereich Rheumatologie möchte die Praxissoftware wechseln. Grundsätzlich ist man mit der aktuellen Software zufrieden, jedoch möchte man aufgrund hoher monatlicher Gebühren für die Einbindung von Geräten anderer Hersteller die Software wechseln. Es werden 2 Lizenzen benötigt und die Software soll auf Windows-Systemen nutzbar sein. Es werden u.a. Schnittstellen zu einem Chemiegerät, Urindiagnostik und fakultativ zu einem EKG benötigt. Es kommt sowohl der einmalige Kauf als auch monatliche/jährliche Gebühren in Frage.

Medienberichte über Gryps:

medien logos