Social Media Strategien für Gründer/innen

Social Media bietet Firmengründer zwei wesentliche Vorteile:

  • Mit geringem Budget und etwas Kreativität kann das Unternehmen rasch seine Bekanntheit steigern.
  • Social Media bietet Unternehmen einen direkten Zugang zu den potentiellen Kunden und liefert wertvolle Informationen über deren Bedürfnisse.

Social Media Marketing erleichtert Ihrem neugegründeten Unternehmen die Imageverbesserung, Kundenpflege und die Aufnahme von Feedback.
 

Erhalten Sie kostenlos 3 Offerten für Social Media Marketing

Jetzt Offerten erhalten


Social Media Strategie erarbeiten

Zunächst sollte man sich als Neugründer darüber im Klaren sein, welche Strategie man mit Social Media Marketing verfolgen möchte. Dabei helfen diese Fragen:

  • Was wollen Sie mit Social Media erreichen?
  • Wen wollen Sie erreichen?
  • Wie bereit für Social Media ist der Markt / die Branche?
  • Wo steht Ihr Unternehmen? Welches Wissen / wie viel Bereitschaft ist vorhanden?
  • Wie können Sie den Erfolg von Social Media Marketing messen?

 

Die passende Plattform wählen

Wählen Sie eine Plattform, die zu Ihrer Zielgruppe passt. Dabei spielen vor allem das Alter und die Branche eine zentrale Rolle.

Facebook 

  • Zielgruppe: B2C & B2B
  • Facebook ist das grösste Netzwerk (über 2 Milliarden aktive Nutzer) mit einer breiten Nutzer Palette unterschiedlichen Alters.

Instagram

  • Zielgruppe: B2C
  • Instagram hat 500 Millionen aktive Nutzer, hauptsächlich junges Zielpublikum (unter 30 Jahren). 
  • Für erfolgreiche Posts benötigt es vor allem visuell ansprechenden Inhalt.

Snapchat

  • Zielgruppe: B2C
  • Snapchat ist besonders bei Jüngeren (Generation Z) beliebt und wird von vielen Promis genutzt.

TikTok

  • Zielgruppe: B2C
  • Die chinesische Playback-Video Plattform hat 500 Millionen aktive Nutzer und ist vor allem bei jungen Nutzern (Generation Z) extrem beliebt.

Twitter

  • Zielgruppe: B2C
  • Twitter hat über 200 Millionen monatlich aktive Nutzer, überwiegend zwischen 14 und 29 Jahren und aus dem angelsächsischen Raum.
  • Die Zeichenzahl pro Beitrag ist auf 280 Zeichen beschränkt.

LinkedIn

  • Zielgruppe: B2B
  • Das internationale Netzwerk Linkedin hat rund 300 Millionen registrierte Nutzer und dient hauptsächlich der  geschäftlichen Nutzung.
  • Der durchschnittliche User ist zwischen 45 und 54 Jahre alt.

Xing

  • Zielgruppe: B2B
  • Xing ist ein überwiegend deutsches Netzwerk mit rund 15 Millionen Usern und wird hauptsächlich für geschäftliche Zwecke genutzt.

Zu Beginn lohnt es sich, sich auf wenige Plattformen zu konzentrieren und diese dafür mit hochwertigem Content zu füllen. Es ist wichtig, die Inhalte informativ und unterhaltsam zu gestalten, statt werberisch.


Möchten Sie noch mehr Infos zum Thema Social Media Strategien?

Weiterführende Tipps und Tools für Firmengründer/innen:


Zur Neugründer-Checkliste