App Entwicklung Kosten

( 26 )
App Entwicklung

Die Kosten für eine App-Entwicklung werden von diesen Faktoren beeinflusst:

  • Anforderungen an Design und Grafik
  • Komplexität der Anwenderlogik und Interaktion
  • Stundensätze des Entwicklers
  • Anzahl unterstützte Smartphone-Betriebssysteme

Zur detaillierten Kostenübersicht.

Die KMU Einkaufsexperten von GRYPS arbeiten mit über 140 geprüften App Entwicklern aus der Schweiz zusammen und finden die passenden Anbieter für Ihr Projekt.

Kostenlos 3 Offerten für App-Entwicklung erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Was kostet eine App Program­mierung in der Schweiz?

Beim App Development geht es um die Softwareentwicklung . Die Anforderungen an die App werden bei jedem Projekt individuell definiert. Unsere Übersicht verschiedener Apps und Preise dient als unverbindlicher Anhaltspunkt für die Budgetplanung:

  • sehr einfache Web Apps mit statischen Informationen wie Texte & Bilder kosten ab ca. 3’000 CHF
  • sehr einfache Native Apps mit statischen Informationen wie Texte & Bilder kosten ab ca. 5’000 CHF
  • interaktive Native Apps mit statischen Informationen sowie Anwendungslogiken, Formularen, Account-Erstellung und Bearbeitung kosten ab ca. 10’000 CHF
  • komplexe Native Apps mit dynamischen Informationen, anspruchsvollen & animierten Grafiken, Push-Benachrichtigungen etc. kosten ab ca. 20’000 CHF
  • sehr komplexe Native Apps mit zusätzlich zu vorher genannten Funktionen noch In-App-Bezahlfunktionen, Matching-Funktionen, GPS Integrationen für ein Betriebssystem kosten ab ca. 50’000 CHF

Allgemeingültige Angaben der Kosten für eine App Programmierung sind nicht möglich. Um genauere Informationen zu den zu erwartenden Kosten zu erhalten, empfiehlt sich ein Gespräch mit einem entsprechenden App Designer. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche behilflich.


Kostenvergleich für App Entwicklung

Damit Sie eine Vorstellung haben, mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie für eine App Entwicklung von einem geeigneten Partner rechnen müssen, befragte GRYPS App Entwickler in der Deutschschweiz anhand von zwei Beispielen nach ihren Preisen.


Kosten für die Entwicklung einer sehr einfach gehaltenen native App

App entwickeln Kosten für einfache native Kochbuch-Rezepte

Für eine sehr einfach gehaltene App beginnen die Kosten bei 6'000 CHF (iOS) bzw. 5'500 CHF (Android) und liegen im Schnitt bei 10'570 CHF (iOS) bzw. 9'715 CHF (Android).
Alternativ lässt sich die App als mobile-fähige Webanwendung programmieren, was Kosten von durchschnittlich 11'370 CHF verursacht.


Kosten für eine erweiterte App Programmierung für iOS + Android

App Preise Schweiz für Kochbuch-App auf iOS und Android

Für die iOS + Android kompatible App mit vielen Interaktionsfunktionen beginnen die App Kosten bei 18'700 CHF und liegen im Schnitt bei 39'860 CHF.
Die App-Entwicklungs Kosten erhöhen sich um durchschnittlich 42%, wenn Sie perfekte Qualität hinsichtlich Usability, Stabilität und Design wünschen.


Spiele App entwickeln lassen – Kostenbeispiel Angry Birds

Die Kosten um eine Game App zu programmieren, werden oft unterschätzt. Als Beispiel: für die erste Version des Spiels Angry Bird liegen die groben Schätzungen der Entwicklungskosten bei rund 100’000 CHF. Danach fallen für das Spiel laufend Kosten für allfällige Fehlerbehebungen oder die Wartung für unterschiedliche Betriebs­systeme an. Auch der ganze Marketingaufwand darf nicht unterschätzt werden. Im Google Play Store und im App Store sind mehr als 2 Mio. Apps vorzufinden, sodass Ihre Gaming App erst einmal gefunden werden muss. So können neben den Kosten, um das Spiel entwickeln zu lassen z.B. auch Kosten für die Vermarktung im App Store anfallen. Der Erfolg einer Spiele App ist somit von sehr vielen Faktoren abhängig, nicht nur von der kreativen Idee dahinter.


Kostenfaktoren von Apps

  • Unterschiedliche Betriebssysteme (iOS, Android, Windows, ...)
  • Tausende unterschiedliche Geräte (allein Android hat ca. 2'000 Endgeräte)
  • unterschiedliche Bildschirmgrössen
  • Externe Schnittstellen (ERP, Datenbank, Webplattform, Shop, etc.)
  • Billig-Entwicklung, bei der nicht darauf geachtet wurde, dass der Kunde selbst Änderungen durchführen kann
  • Wenn die App viel hardware spezifische Funktionen nutzt, wie GPS, Navigation, Kamera, etc., dann ist die Wartung und Aktualisierung sehr kostenintensiv


Preistreiber in der Entwicklung

  • Anbindung an Fremdsysteme und Unterhalt der Schnittstellen
  • Anzahl der Betriebssysteme: Kosten der Portierung auf zweites System (z. B. von iOS auf Android) betragen bei Hardware-nahen Apps 70–80 %, bei HTML-lastigen Apps 30–70 % des Aufwands vom Erstsystem


Lastenheft oder Pflichtenheft für eine App Entwicklung – Kosten

Oft wird mit oder von der App Agentur beim Projektstart ein Pflichtenheft erstellt. Dieses dient als neutrale Grundlage für die Programmierung der App. Je nach Komplexität eines Projektes kann Ihnen die Arbeit für das Pflichtenheft von der Agentur in Rechnung gestellt werden (mit vorgängiger Absprache), es kann von einem Stundensatz von ca. 250 CHF ausgegangen werden.

Wichtig zu wissen ist, dass die kostenpflichtige Erstellung des Lasten- oder Pflichtenheftes Sie nicht an die Agentur bindet. Mit diesem können Sie auch von verschiedenen Agenturen verbindliche Offerten einholen, denn es dient dem Programmierer als Entwicklungsgrundlage. Ein Lastenheft ist der Anforderungskatalog des Auftraggebers, das Pflichtenheft die Umsetzungsbeschreibung des Auftragnehmers.


Erfahrung eines App-Entwicklers kann Kosten senken

Ein erfahrener App Developer hat Erfahrungen in mehreren Programmiersprachen sowie mehreren Frameworks. Er kann für eine Aufgabe auf mehrere Kombinationen von Frameworks und den darin verwendeten Programmiersprachen zurückgreifen, um das vorgegebene Ziel zu erreichen. So erstellt ein erfahrener App Entwickler immer einen effizienten Code für Ihre App. Das ist wichtig, um die Entwicklungszeit und somit die Kosten zu senken.


App Entwicklung an eine Agentur auslagern

Eine mobile App selbst inhouse zu programmieren, ist für viele KMU mangels Know-how und Ressourcen nicht möglich oder zu teuer. Deshalb ist die externe App Programmierung eine gute Alternative, denn je nach Art und Zweck der Anwendung ist unterschiedliches Know-how gefragt.

Ein Gespräch mit den potenziellen zukünftigen Entwicklern wird Ihnen die Auswahl erleichtern. Diese sollten in der Lage sein, Sie über Machbarkeit und Nutzen Ihrer Vorstellungen zu informieren. Auf die Grösse kommt es bei der Wahl Ihrer Entwickleragentur kaum an. Eine kleine Agentur mit 3 Mitarbeitenden kann unter Umständen eine genauso gute App programmieren wie ein 30-köpfiges Team. Wichtig ist, dass Ihnen die Arbeitsweise des Unternehmens zusagt und Sie sich damit identifizieren können.

Wichtig zu wissen: Eine App Programmierung ist in den allermeisten Fällen deutlich teurer als die Entwicklung von Webseiten oder Web-Anwendungen. Zu den Kosten müssen auch höhere Aufwände mit eingerechnet werden. Gründe dafür sind:

  • Unterschiedliche Betriebssysteme der Hersteller: Der Markt wird derzeit von Google Android und Apple iOS beherrscht. Neue Apps müssen somit für mindestens zwei Betriebssysteme entwickelt werden, die jeweils eigene Programmierumgebungen und eine eigene Programmiersprache haben. Dies stellt hohe Anforderungen an das Know-how der App Entwickler.
  • Unterschiedliche Geräte und Modelle: Wer eine Hardware-nahe App entwickeln lassen möchte, die auf Sensoren, Kameras, GPS etc. zugreift, muss bis auf die Hardwarefunktionalität durchgreifen. Diese können bei jedem Smartphone Modell unterschiedlich sein.


Programmiersprachen & Frameworks als Kostenfaktor bei der App Programmierung

Die Kosten einer Appentwicklung hängen von sehr vielen Faktoren ab. Darunter sind die Programmiersprache und verwendete Frameworks ebenfalls ausschlaggebend. Frameworks kann man sich wie Behälter vorstellen, in denen eigene Regeln für eine oder sogar mehrere Programmiersprachen gelten. Jedes Framework ist so für gewisse Programmieraufgaben ausgelegt. Frameworks gibt es unzählige und einige überschneiden sich in der Funktionalität. Das richtige Framework für eine Aufgabe zu finden, erfordert deshalb viel Erfahrung und Routine im Umgang mit möglichst vielen Frameworks.


Je nach Smartphone ein anderes Betriebssystem der App

Natürlich hätte jeder gerne, dass seine App auf den gängigsten Betriebssystemen wie Apple iOS, Android oder Windows Mobile läuft. Da die App aber für jedes Betriebssystem mehr oder weniger neu geschrieben werden muss, nehmen die Kosten pro Betriebssystem zu. Zudem ist die Maintenance (Pflege) bei vielen Betriebssystemen viel teurer als nur für ein einzelnes Betriebssystem. Ist das Budget begrenzt, ist es lohnend, sich zu Beginn auf ein System zu konzentrieren und die App erst später für weitere Betriebssysteme verfügbar zu machen.

Jede Sprache hat Ihre Vorteile und Nachteile. Es gibt Programmiersprachen, die nur für eine Plattform geeignet sind, andere hingegen sind für mehrere Betriebssysteme geeignet. Beispiele für Programmier- und Skriptsprachen sind:

  • Swift
  • Java
  • Javascript
  • Dart


Kosten-Tipps von unseren KMU Experten

  • Die jährlichen Kosten für die Entwicklung und den Betrieb einer App liegen in der Regel bei 8-12% des Projektbudgets. Das liegt v.a. an den verschiedenen Geräten als auch an den unterschiedlichen Bildschirmgrössen, welchen die App gerecht werden muss.
  • Lassen Sie ein Pflichtenheft erstellen und prüfen Sie dieses mit mehreren Entwicklern zusammen. Profitieren Sie von möglichst vielen Erfahrungen der Entwickler, um sich ein Gesamtbild der Situation zu machen.

Häufige Fragen zur App Entwicklung

Wie kann ich meine App finanzieren?
Je komplexer Ihre App sein soll, desto kostenintensiver werden die Entwicklungsarbeiten. Diese Kosten können schnell alleine nicht mehr tragbar sein. Um nicht für den Gesamtbetrag auf einmal aufkommen zu müssen, können Sie z.B. individuelle Zahlungsziele mit der App Agentur vereinbaren. Weitere Möglichkeiten wären ein Crowdfunding zu starten, auf Sponsorensuche zu gehen oder sich bei Förderprogrammen zu bewerben. Sie könnenbei der App Agentur auch direkt anfragen, ob diese an einer Erfolgsbeteiligung interessiert ist und im Gegenzug die Kosten für die Realisierung der App gesenkt werden.

Was ist ein Lastenheft, was ein Pflichtenheft?
Das Lastenheft wird von Ihnen als Auftraggeber zusammengestellt. Es umfasst die spezifischen Projektanforderungen, das “was und wofür”. Das Lastenheft dient als Wegbeschreibung im Verlauf des Entwicklungsprozesses, denn die Ziele werden klar definiert und der App Entwickler kennt die Anforderungen. Dies gestaltet den ganzen Entwicklungsprozess klar und effizient. Planen Sie genügend Zeit für die Erstellung des Lastenheftes ein. Fragen Sie den App Entwickler gegebenenfalls nach einer Vorlage.

Das Pflichtenheft basiert auf dem Lastenheft und wird von der App-Agentur / dem App-Entwickler selbst erstellt. Es beinhaltet das “wie und womit” der App Entwickler Ihr Projekt angeht und umsetzen wird. Sobald Sie das Pflichtenheft absegnen, kann das Projekt angegangen werden.

Kommt es zu einem Vertragsabschluss sind sowohl das Lastenheft wie das Pflichtenheft für beide Seiten rechtlich bindend.

Welche Marketingstrategien gibt es, um meine App in Umlauf zu bringen?
Für einen Erfolg Ihrer App sollten Sie eine Marketingstrategie erarbeiten, wobei Ihnen der App-Entwickler oder die Agentur helfen kann.
  • App-Store-Optimization (AOS): Verwenden Sie Tags für Ihre App, um in den Such Rankings im App Store höher oben zu erscheinen.
  • Schalten Sie Werbeanzeigen über Ihre Social Media Kanäle oder bauen Sie um die neue App Content auf, den Sie über die diversen Kanäle streuen.
  • Einbinden der Marketingaktivitäten in bestehendes Marketing
  • Apps mit Mehrwert für den Nutzer werden von diesen begeisterten Nutzern weiterempfohlen (Mund-zu-Mund-Propaganda).

Unser Tipp: Ist die App einmal veröffentlicht, vergessen Sie nicht die Aktivitäten zu analysieren. Nur so sehen Sie den Erfolg oder können Massnahmen ergreifen.


Sehen Sie sich hier die detaillierten Auswahlkriterien bei der Suche nach dem passenden App-Entwickler an.


GRYPS – die KMU Einkaufsexperten für App-Entwicklung

Der rege Austausch mit Schweizer App Entwicklern ermöglicht den KMU Einkaufs­experten von GRYPS einen Einblick in den aktuellen Markt und einen Über­blick über die Kosten­entwicklung. Die Kosten­angaben sind Richtwerte, die wir mit verschiedenen Agenturen für App Entwicklung abstimmen und durch Kosten­umfragen nach­prüfen. Dabei verfolgen wir das Ziel, Ihnen die Beschaffung durch einen kompakten Kosten­überblick zu vereinfachen.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 26 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos