Colocation in der Schweiz – Anbieter finden

( 9 )
Outsourcing

Möchten Sie Ihren Server in einem externen Colocation-Rechenzentrum unter­bringen, so finden Sie über unseren Bedarfs-Check bis zu drei passende Anbieter.

Mit unseren hilfreichen Tipps und Auswahl­kri­terien unter­stützen wir Sie gerne bei Ihrem Entscheidungs­prozess.

Unsere KMU-Expertinnen und -Ex­perten kennen den Schweizer Markt und arbeiten mit über 350 geprüften Colocation-Anbietern in der Schweiz zusammen. So finden wir für Sie schnell und kosten­los die drei Passenden.

Kostenlos 3 Offerten für IT-Outsourcing erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit dem Absenden stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu und nehmen Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

Colocation – das Wichtigste im Über­blick

  • Colocation, auch Server­housing genannt, bezeichnet die Unter­bringung eines beste­henden Kunden­servers in ein externes Rechen­zentrum. Der Server bleibt dabei im Eigen­tum des Kunden bzw. der Kundin.
  • In einem Colocation-Rechen­zentrum kann zwischen dedi­zierten Servern und Shared-Colocation-Servern gewählt werden.

Colocation-Anbieter finden – Aus­wahl­kri­terien

Diese Punkte sind bei der Wahl des Colocation-Anbieters bzw. Colocation-Betreibers wichtig:

  • Sicherer Standort in der Schweiz mit optimaler Unter­bringung (mit Klimaanlage, Videoüberwachung, Alarmanlage, Zutritts­schutz, Brand­früh­warn­system, Gaslöschanlage)
  • Offsite-Backup (Datensicherung an einem zweiten Standort)
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
  • Hohe Verfügbarkeit durch stabile Internet­ver­bindung und regel­mässige Wartung
  • Hohe Datenübertragung durch Glasfasernetz am ent­sprechenden Standort
  • Servicepersonal vor Ort


Colocation-Preise

In der Schweiz sind bei Colocation-Anbietern zwei Abrechnungs­modelle gängig: Ent­weder wird nach dem ver­brauchten Daten­volumen ab­gerechnet oder es wird ein monat­licher Fix­preis (Flat­rate) für die benötigten Racks ver­anschlagt. Bei beiden Ab­rech­nungs­modellen fällt zusätz­lich eine ein­malige Setup-Gebühr an.

Volumenabhängiges Gebühren­modell:

  • Bandbreite wird festgelegt
  • Abrechnung der Datenmenge in Gigabyte

Flatrate:

  • Bandbreite wird festgelegt
  • Fixe Monatsgebühr
  • Beliebig hohe Datenmenge

Setup-Gebühr:

  • Einmalig bei Vertrags­ab­schluss


Preisbeispiel: Für zehn Höhen­ein­heiten in einem Server-Rack ist pro Monat mit einem Pauschal­preis von 700 bis 1'000 Franken zu rechnen.

Die Preise für das Ein­mieten vom selben Rack vari­ieren stark von Anbieter zu Anbieter und hängen von der fest­gelegten Band­breite ab. Die Un­ter­schiede zwischen den Preisen ver­schie­dener Anbieter wirken sich unter Umständen später auch auf die Betriebs­kosten aus. Keinen Ein­fluss auf den Preis hat hin­gegen der Zweck des Servers: Ob Sie auf Ihren phy­sischen Servern vServer (virtuelle Server) installieren oder den physischen Server für nur eine Funk­tion nutzen (zum Bei­spiel Hosting einer Webseite / Domain), beein­flusst den Preis nicht.

Detaillierte Informationen zu den Preis­auf­stellungen finden Sie auf unserer Kostenseite.


Tipps unserer Colocation-Experten

  • Wichtig bei der Prüfung von Colocation-Ange­boten sind Punkte wie Stand­ort, Daten­limits, Strom­ver­brauch, Anzahl Höhen­ein­heiten, Anzahl Zugänge, Klima­ti­sierung, Sicher­heits­ein­richtung, Support und SLA (Service Level Agreement). Wenn Managed Services benötigt werden, erhöhen sich die Kosten abhängig von den ver­ein­barten Dienst­leis­tungen, die zusätz­lich bezogen werden.
  • Ein Colocation-Rechenzentrum in regio­naler Nähe ist gerade für KMU sehr wichtig. Der Vor­teil von Schweizer Rechen­zentren ist, dass diese völlig unab­hängig und ohne ameri­ka­nische Mutter­gesell­schaft im Rücken agieren können. Dies wird besonders von Unter­nehmen mit sen­siblen Kunden­daten geschätzt.


Was sind die Vor­teile eines Colocation-Rechen­zentrums?

Ein Colocation-Rechenzentrum bietet diese Vor­teile:

  • Server bleibt im Eigentum
  • Installation in Schweizer Daten­zentren (oft ohne ameri­ka­nischen Mutterkonzern)
  • Sensible Daten werden in der Schweiz gelagert
  • Weniger Aufwand für Daten­schutz und Sicher­heit, da kein eigenes Rechen­zentrum aufgebaut werden muss
  • Hohe Datenleistung durch Glas­faser­netze in Server­zentren
  • Kein eigener Betrieb von Server­räumen
  • Keine Infrastruktur­investi­tionen für Klima­anlage oder eine Gaslöschanlage


Was ist der Unter­schied zwischen dedi­ziertem Server und Shared-Colocation-Server?

Dedizierter Colocation-Server

Bei einem dedizierten Colocation steht jeder Server in einem eigenen Server-Rack. Das bedeutet, er ist physisch, meist durch ein Gitter, von den Servern anderer Kundinnen und Kunden abge­grenzt. Die Colocation-Anbieter besitzen zum Teil auch mehrere Rechen­zentren, was eine dezentrale Backup­lösung ermöglicht.

Shared Colocation Server

Beim Shared Colocation teilen sich mehrere Kun­dinnen und Kunden einen Server-Rack. So können auch nur geringe Höhen­ein­heiten (HE) eines Servers genutzt werden. Oftmals hat der Server­techniker oder die Service­technikerin nur gemein­sam mit dem Sicher­heits­dienst Zugang zum Server. So wird sicher­gestellt, dass er oder sie sich nur um den eigenen Server kümmert und nicht auf die Server anderer Kundinnen und Kunden zugreift.


Wartung durch Colocation-Anbieter möglich

Bei einem Colocation ist es auch möglich, dass der Anbieter einen Teil der IT-Support-Aufgaben übernimmt. Dabei werden oft die Wartung der Grund­funk­tionen wie Betriebs­system ab­ge­geben, damit der eigene Server­techniker oder die eigene Service­technikerin nicht bei jeder Kleinig­keit in das Rechen­zentrum fahren muss.


Colocation-Anbieter in der Schweiz

Es gibt in der Schweiz mittler­weile eine grosse Anzahl an Colocation-Anbietern, die ent­weder eigene Rechen­zentren betreiben oder sich bei grossen Anbietern ein­mieten. Mit unserem kosten­losen Offerten­vergleich finden Sie schnell und unkompliziert bis zu drei passende Colocation-Anbieter und können deren Preise ver­gleichen.


Häufige Fragen zu Colocation

Wie viel kostet Colocation?
Entweder entstehen Kosten für verbrauchte Bandbreite, Leistung und Miete oder es wird ein pauschaler monatlicher Betrag ausgehandelt, der eine gewisse Bandbreite (unabhängig vom Verbrauch) und die Miete beinhaltet. Bei beiden Varianten entstehen einmalige Setupkosten und, falls gewünscht, monatliche Supportkosten für den IT-Support.

Beeinflusst der Zweck meines Servers den Preis?
Nein, Sie können Ihre Server nutzen, wie Sie wollen. Ausschlaggebend für den Preis ist die Miete für den Serverstandort, die Bandbreite oder der Daten- und Leistungsverbrauch sowie allfällige Dienstleistungen durch den Anbieter.

Wie finde ich den besten Colocation-Anbieter?
Da die Preise und die Leistungen bei jedem Anbieter variieren, lohnt sich ein Vergleich. Dazu müssen Sie zuerst die Anforderungen an Ihren Colocation-Anbieter definieren. Es empfiehlt sich eine Beratung, wenn Sie kein Experte oder keine Expertin auf dem Gebiet sind. Sie können mithilfe unseres Bedarfs-Checks Ihre Anforderungen definieren und wir suchen für Sie bis zu drei passende Anbieter zum Vergleich.


Weiter zur detaillierten Auswahlhilfe für Outsourcing.


Gryps – die unabhängigen Ex­perten für Colocation und IT-Outsourcing

Seit über 10 Jahren setzen wir uns engagiert und persönlich dafür ein, für KMU die passenden Anbieter zu finden. Durch die regelmässigen Erfahrungen mit den Suchanfragen für Colocation-Lösungen, kennen wir die Bedürfnisse von KMU sehr gut. Unser Ziel ist es, die Suche nach den passenden Colocation-Anbietern für Sie so einfach wie möglich zu gestalten. Geben Sie uns Ihre Kriterien via Bedarfs-Check an und wir finden für Sie aus über 350 von uns qualifi­zierten IT-Spezia­lis­tinnen und -Spezia­listen die drei passenden.

KMU Support: +41 55 211 05 30 oder support[at]gryps.ch

×

Bewertungen für Gryps

( 9 )

Medienberichte über Gryps AG:

Medien logos