Kaderversicherung und 1e-Pläne

( 54 )
BVG

Als Arbeitgeber können Sie sich für eine Pensionskassenlösung entscheiden, die nur das BVG-Minimum versichert. Stattdessen können Sie Ihren Mitarbeitenden auch eine überobligatorische Vorsorgelösung anbieten. Für Kaderangestellte sind häufig spezielle Kaderversicherungen vorgesehen, insbesondere die Absicherung der höheren Löhne, zum Beispiel über einen 1e-Plan. Gründe für Schweizer KMU, überobligatorische BVG-Leistungen anzubieten, sind unter anderem:

  • Steuerersparnis für Unternehmen und Mitarbeitende
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Vorteile beim Recruiting und beim Kampf um Fachkräfte dank besseren Arbeitgeberleistungen

Kostenlos 3 Offerten für Ihre BVG-Lösung erhalten



Falls Sie bereits einen User haben, können Sie mit dem Passwort die Eingabe der Kontaktdaten abkürzen.
*Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu.
Fortschritt: 0%

gryps.ch - Ihre KMU Einkaufsexperten
unabhängig, einfach und kostenlos

step by step icons

Weitere Infos zu unserem Service

BVG-Vorsorge mit Kaderversicherungen

Als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mitarbeitenden mit einer Vorsorgelösung zu versichern, die über die obligatorischen BVG-Leistungen hinausgeht. Allerdings schöpfen nicht alle Pensionskassen die gesetzlichen Möglichkeiten für Leistungserhöhungen und Optimierungen in der Steuerplanung aus. Deshalb ist es sinnvoll, verschiedene Pensionskassenangebote zu prüfen und die Leistungen zu vergleichen.

Schweizer KMU versichern vor allem ihre Kaderleute in überobligatorischen Vorsorgemodellen und sorgen so für eine grössere Motivation der Schlüsselpersonen, im Unternehmen zu bleiben. Auch im Recruitingprozess sind gute Pensionskassenlösungen ein Anreiz für Führungskräfte.


Kaderversicherung – Vorteile für die Arbeitnehmenden

Je nach der gewählten Vorsorgestrategie bringt eine Pensionskassenlösung, die über die BVG-Pflicht hinausgeht, Ihren Angestellten verschiedene Vorteile:

  • Sicherung des Lebensstandards nach der Pensionierung
  • Steuersenkung dank den höheren Pensionskassenbeiträgen
  • Flexibles Pensionsalter
  • Schliessen von Finanzierungslücken dank der Versicherung der im Obligatorium nicht versicherten Lohnbestandteile


Kaderversicherung – Vorteile für Arbeitgeber

Auch Sie als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin profitieren durch das Angebot einer Kaderversicherung:

  • Sparen durch steueroptimierte Vorsorgestrategien
  • Höhere Zufriedenheit Ihrer Mitarbeitenden
  • Vorteile beim Recruiting von Fachkräften und Spitzenleuten
  • Flexible Kombination der obligatorischen und überobligatorischen Leistungen (können bei zwei verschiedenen Vorsorgeeinrichtungen abgeschlossen werden)


Überobligatorische BVG-Leistungen und Ob­li­gatorium kombinieren

Als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die obligatorischen Leistungen und den überobligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge zu kombinieren:

  • Der obligatorische und der überobligatorische Teil der beruflichen Vorsorge können bei derselben BVG-Vorsorgeeinrichtung gebündelt abgeschlossen werden (umhüllende Pensionskasse).
  • Das Obligatorium und die überobligatorische Vorsorge können bei derselben Vorsorgeeinrichtung, aber getrennt abgeschlossen werden.
  • Die obligatorische und die überobligatorische BVG-Versicherung können bei zwei verschiedenen Vorsorgeeinrichtungen abgeschlossen werden.


1e-Plan: Kadervorsorge ab einem Jahreslohn von 129'060 CHF

Für Mitarbeitende mit hohen Jahreseinkommen bieten 1e-Pläne zusätzliche Möglichkeiten: Im Rahmen einer 1e-Lösung kann jedes Kadermitglied die Anlagestrategie für die Lohnbestandteile über 129'060 CHF (Stand 2022) frei festlegen und dabei unter maximal zehn von der Pensionskasse definierten Strategien wählen. Sie als Unternehmer oder Firmeninhaberin können so die Kosten für die berufliche Vorsorge senken und das Risiko einer Unterdeckung reduzieren. Sanierungsrisiken entfallen – zumindest auf dem die Lohngrenze übersteigenden Teil. Es lohnt sich daher, beim BVG-Vergleich für Ihr Unternehmen auch abzuklären, ob solche 1e-Pläne angeboten werden.


1e-Lösungen – Vorteile für Arbeitnehmende

  • Arbeitnehmende können die Anlagestrategie für die Lohnbestandteile im 1e-Teil passend zum eigenen Risikoprofil und zum Anlagehorizont wählen. Pro Unternehmen dürfen die Pensionskassen maximal zehn Anlagestrategien zur Verfügung stellen, wovon mindestens eine risikoarm sein muss.
  • Der gesamte Nettoerfolg der Anlagen wird dem oder der Kaderangestellten gutgeschrieben. Anderseits trägt er oder sie aber auch das volle Anlagerisiko.
  • Umverteilungen der Kapitalerträge im 1e-Bereich zugunsten anderer versicherter Personen sind der Pensionskasse nicht erlaubt.
  • Die oft hohen Beiträge können vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden, das gilt auch für allfällige freiwillige Einkäufe.


1e-Lösungen – Vorteile für Arbeitgebende

  • Bei 1e-Lösungen liegen die Risikoprämien oft deutlich tiefer als bei anderen BVG-Versicherungen. Die Kosten sind aber auch in diesem Bereich je nach Anbieter sehr unterschiedlich.
  • Zumindest für die im 1e-Plan versicherten Lohnbestandteile ist keine Unterdeckung möglich. Das reduziert das Risiko von Sanierungsmassnahmen erheblich.
  • 1e-Vorsorgelösung bietet leitenden Angestellten viel Gestaltungsraum in Bezug auf die Vorsorge. Das Angebot einer 1e-Lösung ermöglicht Firmen, qualifizierte Führungskräfte auf längere Dauer ans Unternehmen zu binden.
×

Bewertungen für Gryps

( 54 )

Medienberichte über GRYPS Offertenportal AG:

Medien logos