Krankenkassen Zusatzversicherungen

( 6 )
Krankenkasse

Kostenlos 3 Offerten für Krankenversicherung erhalten



* Mit Absenden stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu
Fortschritt: 0%

Zusatzversicherungen vergleichen Schweiz

Mit der Zusatzversicherung bieten Krankenkassen in der Schweiz zusätzliche Leistungen zur Grundversicherung an. Bei der Auswahl erleichtern Ihnen diese Fragen den Vergleich:

  • Sind wirklich alle gewünschten Leistungen im Paket enthalten? 
  • Sind die Leistungen für Sie wirklich relevant? 
  • Wie ist der allgemeine Service der Kasse zu bewerten?

Beachten Sie auch unsere FAQ – Häufige Fragen zum Thema Zusatzversicherung!

___________________________________________________________________________
Jetzt Zusatzversicherung online berechnen und direkt abschliessen:

Prämienrechner für Krankenkassen Zusatzversicherung

 

So funktioniert Gryps

step by step icons

Zusatzversicherung Schweiz – Prämie und Leistung

Die Zusatzversicherung beinhaltet im Gegensatz zur Grundversicherung mehr Leistung und Service, verpflichtet den Versicherten hingegen auch zu höheren Prämien. Zusatzversicherungen unterscheiden sich grob in zwei Kategorien:

  • Spitalzusatzversicherungen
  • Ambulante Zusatzversicherungen

Der Vergleich der Zusatzversicherungen ist viel aufwändiger als bei der Grundversicherung. Die Krankenkassen können die Prämien risikogerecht gestalten, was bedeutet, dass Sie je nach Alter und Geschlecht abgestuft werden. Zusätzlich unterscheiden sich die Zusatzversicherungen teils grundlegend in:

Erst nach einem ausführlichen Gesundheitscheck, der mittels einem Gesundheitsbogen ermittelt wird, haben Sie Chancen, bei der Versicherung angenommen zu werden. Im Gegensatz zur Grundversicherung ist der Krankenversicherer bei der Zusatzversicherung gesetztlich nicht verfplichtet, Ihren Antrag anzunehmen. Dieser kann sogar unbegründet abgelehnt werden.
 

Zusatzversicherungen vergleichen – Welche Kriterien sind wichtig?

Für Zusatzversicherungen lohnt es sich besonders, frühzeitig Offerten einzuholen, denn:

  • häufig werden Zusatzversicherungen in Leistungspaketen angeboten, deren Inhalte variieren: Daher ist das Vergleichen von Zusatzversicherungen komplexer als das Vergleichen von Grundversicherungen.
  • Krankenkassen konkurrenzieren sich nicht nur in Sachen Krankenkassenprämien, sondern auch in der Leistung und Kundenservice: Eine tiefe Prämie alleine bedeutet schliesslich nicht gleich eine hohe Kundenzufriedenheit. 
  • prinzipiell ist es möglich, Grund- und Zusatzversicherung bei verschiedenen Versicherungen zu haben: Dies kann Prämien und Geld einsparen, verursacht aber einen etwas höheren administrativen Aufwand. 
     

Zusatzversicherungen – Leistungsangebot

Die Zusatzleistungen, wie unten aufgeführt, werden häufig in Leistungspaketen angeboten, die von Anbieter zu Anbieter stark variieren. Deshalb ist es wichtig, eine schlanke, auf Sie abgestimmte Lösung zu finden, bei der nicht allzu viele ungenutzte Zusatzleistungen mitbezahlt werden. Die angebotenen Leistungen gestalten sich vielfältig:

Spital & Arzt: Spitalzusatzversicherungen
  • Allgemeine Spitalzusatzversicherung: Sie verfügen über freie Spitalwahl in der ganzen Schweiz.
  • Halbprivate Spitalzusatzversicherung: Sie haben freie Arztwahl und Anrecht auf Zweibettzimmer. 
  • Private Spitalzusatzversicherung: Sie haben freie Arztwahl sowie Anrecht auf ein Einzelbettzimmer.
  • Privat weltweit: Freie Arztwahl und Anrecht auf ein Einzelbettzimmer weltweit.
  • Flex Modell: Sie verfügen über frei Wahl der Spitalabteilung vor jedem Aufenthalt. 
     
Ambulante Zusatzversicherungen

Der wichtigste Unterschied innerhalb der ambulanten Zusatzversicherung besteht darin, ob die Zusatzversicherung sämtliche Kosten einer Behandlungen übernimmt oder sich mit einem gewissen Betrag an den Kosten beteiligt. 

Kostenübernahme:

  • psychotherapeutische Massnahmen von Psychologen ohne ärztliche Ausbildung
  • alternative Behandlungsmethoden (sofern nicht durch obligatorische Krankenpflegeversicherung gedeckt)
  • Komplementärmedizin 
  • Impfkosten
  • Medikamente, welche nicht im KGV enthalten sind    

Kostenbeteiligung:

  • Beiträge an präventiven Massnahmen & Gesundheitsförderung wie z.B. Fitnessabo oder Yoga-Kurse
  • Bade- und Erholungskuren
  • Sehhilfen (Brillen, Kontaktlinsen) & Hörgeräte
  • Haushaltshilfen
  • Zahnbehandlungen wie bspw. Zahnfüllungen, Korrekturen, kosmetische Behandlung

Welche dieser Leistungen Versicherer in ihrem Katalog haben, variiert. Auch welche Kostendeckung und welche Selbstbehaltsstufen sie anbieten, kann sich unterscheiden. Ein exakter Offertenvergleich von mehreren Zusatzversicherungen vor Vertragsabschluss ist deshalb sehr zu empfehlen. 

Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Häufige Fragen zur Krankenkasse".


Zusatzversicherungen – Laufzeit

Die Zusatzversicherungen haben eine Laufzeit von mindestens einem Jahr und eine Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten. Diese Zeiträume lassen sich vertraglich länger regeln, viele Krankenkassen bieten Mehrjahresverträge an. Für solche Mehrjahresverträge werden normalerweise Prämienermässigungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich angeboten. Das kann bei den Spitalzusatzversicherungen durchaus Sinn machen, wenn Sie öfters Krankenhausaufenthalte auf sich nehmen müssen. Bei kleinen ambulanten Zusatzversicherungen wird tendenziell davon abgeraten.
 

Zusatzversicherung kündigen

Spätestens bis zum 30. September des Jahres können Sie die Zusatzversicherung kündigen. Dies muss schriftlich erfolgen, idealerweise senden Sie die Kündigung als Einschreiben. Kündigen Sie Ihre Zusatzversicherung nicht rechtzeitig, verlängert sich der Vertrag stillschweigend automatisch um die ursprüngliche Vertragslaufzeit. Es lohnt sich also, sowohl den Antrag auf eine neue Zusatzversicherung und die Kündigung der alten Zusatzversicherung so früh wie möglich zu erledigen. Je früher Sie den Antrag bei der neuen Zusatzversicherung einreichen, desto mehr Zeit bleibt für das Ausfüllen und Begutachten des Gesundheitsbogens, der Informationen über Ihren Gesundheitszustand ermittelt. Füllen Sie den Fragebogen wahrheitsgetreu aus, so erübrigen sich Vorbehalte oder sonstige Probleme im Nachhinein. 
 

  • Achtung: Kündigen Sie nicht zu früh!
    Da die Kassen nicht vepflichtet sind, Ihren Antrag anzunehmen, weisen wir Sie darauf hin, dass Sie Ihre momentane Zusatzversicherung erst künden sollten, sobald Sie die definitive Zusage Ihrer neuen Zusatzversicherung erhalten haben.
     
  • Vorsicht inmitten aufwändiger und teuren Behandlungen:
    Wenn Sie sich mitten in einer aufwändigen und teuren Behandlung befinden, die unter die aktuelle Zusatzversicherung fällt, wie z.B. kieferorthopädische Zahnkorrektur bei Kindern, dann sollten Sie in diesem Moment auf keinen Fall die Zusatzversicherung kündigen, ohne eine schriftliche Zusage der Kostenübernahme der neuen Kasse zu haben.
     

Zusatzversicherung Vergleich – Tipps

  • Stellen Sie Ihren Antrag zur Zusatzversicherung frühzeit, die Kassen brauchen Zeit, Ihren Gesundheitsbogen auszuwerten.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Bedürfnissen entsprechende Leistungen ausreichend abgedeckt sind.
  • Achten Sie darauf, dass nur abgedeckt ist, was Sie wirklich benötigen, um die Prämien möglichst gering zu halten.
  • Durch eine kompetente Beratung können Sie das Angebot individueller anpassen und längerfristig Kosten sparen.
GRYPS findet für Sie kostenlos und unverbindlich bis zu drei Offerten für eine Zusatzversicherung:
Geben Sie uns an, welche Versicherungsleistungen Ihnen wichtig sind und wir suchen für Sie die passende Krankenkasse. Füllen Sie dazu einfach den obigen blauen Fragebogen aus. 


FAQ: Häufige Fragen zum Thema Zusatzversicherung

Was bringt mir eine Zusatzversicherung?
Die Zusatzversicherung übernimmt oder beteiligt sich an Kosten, die nicht von der Grundversicherung übernommen werden. Beispiele dafür sind psychologische Beratungen von nicht ausgebildeten Psychologen, Alternativmedizin oder Beiträge ans Fitnessabos  (ambulante Zusatzversicherungen). Sogenannte Spitalzusatzversicherungen ermöglichen Ihnen unter anderem freie Spitalwahl weltweit, freie Ärztewahl oder Anrecht auf ein Einzelzimmer. Ohne eine Zusatzversicherung müssen Sie für all diese Kosten zu 100% selber aufkommen.

Wie wähle ich die richtige Zusatzversicherung aus?
Analysieren Sie zuerst Ihren Bedarf, der nicht von der Grundversicherung gedeckt wird und legen Sie so Ihre Schwerpunkte fest. Sind dies Kostenbeteiligungen an alternativen Heilpraktiken, Zahnarztbehandlungen Ihrer Kinder oder regelmässige Fitnesskurse? Sobald Ihre Bedürfnisse feststehen, lohnt es sich, Offerten für Zusatzversicherungen zu vergleichen. Achten Sie darauf, dass nur abgedeckt ist, was Sie wirklich benötigen, um die Prämien möglichst gering zu halten.

Wie ist die Laufzeit bei Zusatzversicherungen vertraglich geregelt?
Die Zusatzversicherungen haben eine Laufzeit von mindestens einem Jahr und eine Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten. Diese Zeiträume lassen sich vertraglich länger regeln, viele Krankenkassen bieten Mehrjahresverträge an. Mehrjahresverträge können sich bei der Spitalzusatzversicherungen lohnen, wenn Sie öfters Krankenhausaufenthalte auf sich nehmen müssen. Bei kleinen ambulanten Zusatzversicherungen wird tendenziell davon abgeraten.

Ich möchte die Zusatzversicherung wechseln, per wann muss ich die jetzige kündigen?
Die schriftliche Kündigung müssen Sie bis spätestens 30. September des Jahres einreichen. Achtung: Kündigen Sie Ihre bestehende Zusatzversicherung nicht, solange Sie noch keine definitive Zusage der neuen Zusatzversicherung erhalten haben. Dies gilt auch für den Fall, wenn Sie sich inmitten teurer Behandlungen wie z.B. kieferorthopädische Korrekturen befinden.

Kann ich bei Prämienerhöhung der Zusatzversicherung den Vertrag vorzeitig kündigen?
Ja, das ist möglich. Grundsätzlich werden Zusatzversicherungen meist auf mehrere Jahre abgeschlossen und können deshalb nicht vorzeitig gekündigt werden. Anders ist es, wenn die Prämien für das kommende Jahr erhöht werden, ohne dass dies im Vertrag so geregelt wäre. In diesem Fall können Zusatzversicherungen vorzeitig gekündigt werden. 

Kann ich bei zwei verschiedenen Krankenkassen eine Zusatzversicherung abschliessen?
Ja, das ist möglich, einzelne Zusatzversicherungen wie beispielsweise Komplementärmedizin oder Reiseversicherungen können bei unterschiedlichen Kassen abgeschlossen werden. Im Schadensfall müssen Sie die unterschiedlich betroffenen Zusatzversicherungen informieren, um eine umfassende Deckung zu gewährleisten.


Beispiel Offertenanfragen Zusatzversicherung

Anzahl Personen Anforderungen an die Zusatzversicherung
Einzelperson

Eine Privatperson benötigt eine Zusatzversicherung. Die Angaben zur Person lauten:

  • Geschlecht: weiblich
  • Geburtsjahr: 1990
  • gewünschte Franchise: 2500
  • Beratung vor Ort ist möglich
Familie
4 Personen
Die Ehefrau sucht für Ihren Mann eine Zusatzversicherung. Die ​Grundversicherung​ hat man bei der Concordia. Man möchte in den Bereichen Spitalzusatz, Komplementärmedizin und Gesundheitsförderung versichert werden.
Weitere Angaben:
  • Eine Beratung vor Ort ist möglich.
  • Geburtsjahr: 1970
  • Franchise: 500 CHF
  • Der Mann nimmt Blutdruckmedikamente.
Wenn man mit dem Angebot zufrieden ist, ist man daran interessiert für die ganze Familie die Krankenkasse komplett zu wechseln.

​​​​

Medienberichte über Gryps:

medien logos