Mehrwertsteuer nach vereinnahmtem Entgelt

Diese Abrechnungsart muss vorerst bei der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) beantragt werden. Voraussetzungen für die Bewilligung sind, dass keine Debitorenbuchhaltung geführt wird und nur Zahlungsbelege erfasst werden. Die Leistungen werden in derjenigen Periode besteuert, in der sie vom Steuerpflichtigen vereinnahmt werden. Weil das Fehlen einer Debitorenbuchhaltung u.a. Voraussetzung ist für diese Abrechnungsart, lohnt sie sich nur bei sehr kleinen Unternehmen.

Vergleichen Sie kostenlos 3 Offerten für einen Treuhänder                                     -> JETZT OFFERTEN ERHALTEN