Mehrwertsteuer nach vereinbartem Entgelt

Die Leistungen werden bei der Abrechnung nach vereinbartem Entgelt in derjenigen Abrechnungsperiode besteuert, in der die Rechnung erstellt wurde. Die Abrechnung nach vereinbartem Entgelt wird vom Gesetz vorgeschrieben. Der Nachteil besteht darin, dass die Steuer bereits in der Periode der Rechnungsstellung geschuldet ist, auch wenn die Zahlung beim Steuerpflichtigen erst später eingeht.

Die Methode nach vereinbarten Entgelten ist die von der Steuerverwaltung angenommene Standard-Methode. Sie macht in einer professionellen, mit Haupt- und Nebenbüchern geführten Buchhaltung am meisten Sinn, da die Buchhaltung per se auch vereinbart geführt wird.

Erhalten Sie kostenlos 3 Offerten für einen Treuhänder                                     -> JETZT OFFERTEN ERHALTEN