Krankentaggeld KTG

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, den Lohn eines kranken Arbeitnehmers eine gesetzlich vorgegeben Zeit weiter zu bezahlen. Die Bemessung richtet sich nach der Anzahl der Dienstjahre.
Arbeitgeber können sich gegen diese Kosten mit der Krankentaggeldversicherung absichern. Diese freiwillige Versicherung ist sehr empfehlenswert. Nach zwei Jahren treten meistens Leistungen aus der IV (1. Säule) und der Beruflichen Vorsorge (2. Säule) in Kraft.

Der Arbeitgeber hat die Wahl zu entscheiden, ab welchem Krankheitstag die Krankentaggeldversicherung einspringen soll. Dies kann bereits ab dem 2. Tag sein oder auch erst nach 30 Tagen. Die Frist wirkt sich dementsprechend auf die Prämie aus.
Im Übrigen gibt es auch für selbständige Unternehmer Krankentaggeld-Versicherungen, welche deren spezielle Bedürfnisse im Krankheitsfall oder bei einem Unfall abdecken.

Kostenlos 3 Offerten für Sozialversicherungen erhalten                                       -> JETZT OFFERTEN ERHALTEN